Besenreiser durch Krafttraining oder Gewichtsabnahme?

1 Antwort

Wie alt bist du? Ein paar Besenreißer kommen, soweit ich weiß (aber ich weiß das zugegeben eher aus zweiter Hand), bei vielen einfach mit dem Wachstum. Eine meiner Trainingspartnerinnen z.B. hat auch welche. Sie war nie übergewichtig und nimmt nicht die Pille. Aber sie macht, seit sie 16 ist, Kraftsport. Es ist allerdings fraglich, ob die Besenreißer davon kommen oder auch so im Prozess ihres Wachstums gekommen wären. Zumal, Pille hin oder her, dein Hormonhaushalt sich immer mal verändert.

Was ich sagen will: Das Training kann die Ursache sein, muss sie aber nicht. Ich weiß, dass du das wahrscheinlich nicht hören möchtest, aber: Besenreißer sind völlig normal, gerade bei Frauen.

Wenn es sehr viele sind, kannst du sie natürlich bei einem Arzt checken lassen. Ansonsten rate ich dir, achte gerade bei Squats auf deine Technik, überprüfe sie regelmäßig, und steigere dich langsam mit dem Gewicht - der Körper muss sich ja dran gewöhnen.

2

Ich bin erst 23 deswegen macht mich das alles so verrückt :( eigentlich noch viel zu jung für Venenproblme e:(

0

Anti-BabyPille vermindert die sportliche Leistung?

Unsere Tochter schwimmt in einer Kadergruppe und seit sie im Dezember die Pille wegen ihrer Akne bekommen hat, merken wir einen deutlichen Rückgang ihrer sportlichen Leistungen. Die Zeiten sind so schlecht, wie seit 3 Jahren nicht mehr. Sie klagt auch über Müdigkeit , Abgeschlagenheit und Trägheit. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Macht ein Wechsel der Pille Sinn? Ihre jetzige heißt Dinovel. Ich hoffe, jemand kann uns weiterhelfen.

...zur Frage

Trotz gesunder Ernährung und Sport nehme ich nicht an Fett ab, wieso ?

Hallo, ich wiege 61 kg und bin 1,68m groß. Ich mache 5x die Woche Sport, ein Wechsel aus HIIT und Krafttraining. Meistens esse ich ein paar Stunden nach dem aufstehen (zwischen 11 und 14:00 Uhr) ein paar Trockenpflaumen und danach ein Müsli mit Haferflocken, Leinsamen, einer Banane und Hafermilch. Danach habe ich meistens noch ein wenig Hunger aber der geht dann wieder weg. Dann esse ich eigentlich mehrere Stunden nichts und überspringe das Mittagessen, der Hunger ist bei mir Mittags und Nachmittags entweder nicht da oder nur leicht, weswegen ich dann nichts esse. Nachmittags mache ich eine halbe bis eine Stunde Sport und dann so gegen 18 Uhr mache ich mir mein Abendessen. Ich esse am liebsten eine große Schüssel Salat, mal mit Vollkorn Nudeln, Cous Cous, Dinkel, Quinoa oder Bulgur und natürlich ganz viel Gemüse. Das Dressing besteht aus Olivenöl, Essig, Salz manchmal auch Gemüsebrühe. Nach dem Abendessen bin ich ziemlich voll weil es meistens eine riesige Portion ist. Wenn ich später so um 21:00 Uhr noch Hunger bekomme und ihn nicht "ignorieren" kann esse ich entweder noch etwas Obst/Gemüse oder trinke einen Eiweiß Shake. Mein normal Gewicht liegt bei 55kg, ich habe bereits ein paar Kilo abgenommen aber selbst wenn ich 55kg ist mein Fett immernoch da, mir kommt es vor als würde ich eher Muskelmaße statt Fett verlieren. Außerdem fällt es mir sehr schwer Muskeln aufzubauen, egal wie viel Eiweiß ich zu mir nehme und ich glaube das könnte an der Pille liegen. Sport mache ich schon seit mehreren Jahren aber ich verstehe einfach nicht warum ich kein Fett abnehme. Meine Problemzonen sind der untere Bauch und die Oberschenkel, es passiert wirklich gar nichts egal wie wenig ich wiege und es kommen auch einfach keine Muskeln dazu. Ich habe gelesen, dass man mehrerer kleiner Malzeiten am Tag essen sollte, ungefähr 5. Aber ich habe auch gelesen, dass es egal ist wie oft man isst hauptsache man bleibt im Kaloriendefizit und ernährt sich gesund. Kann mir jemand vielleicht weiterhelfen oder Tipps geben wie ich endlich richtig abnehmen kann und wie oft ich essen sollte oder ob meine Ernährung effizient ist. Vielen Dank.

...zur Frage

Wie viel Krafttraining neben anderem Sport?

Hey, meine Frage, ich studiere Lehramt mit Didaktik- Nebenfach Sport. Ich habe für ein Jahr bis vor 2 Monaten regelmäßiger "Kraftsport" mit zwei Hanteln gemacht 3x die Woche. Habe auch etwas Masse aufgebaut. Jetzt im Studium betreibe ich mehr Sport, und Frage mich ob es sinnvoll ist, zusätzlich noch Krafttraining zu machen. Habe die Zeit und Möglichkeiten für Hanteln und Fitnessstudio. Mein Ziel ist mehr Masse. Zurzeit mache ich so Sport: Montag (Fußball 1 1/2 Stunden) Dienstag (Geräteturnen 2 Stunden) Mittwoch (Basketball 1 Stunde), Freitag (etwas fordernde Sportspiele 45 min ) Samstag (manchmal Pakour)

Was würdet ihr mir empfehlenden ? LG Felix

...zur Frage

mache Kraftsport und werde Dicker?

Hallo ich bin 16 jahre alt und mache schon ein halbes jahr kraftsport. habe in den letzten 2 monaten 3cm an bauchunfang zugenommen das ist aber fett kein muskel. man muss dazu sagen ich esse viel abe r ich esse schon immer viel nicht erst die letzten wochen. 2 kg habe ich auch zugenommen. woran liegt das ich mach sport und werde dicker??????? Danke für eure Antworten!!!!

...zur Frage

Wie kann ich meine Maximalkraft beim Hanteltraining erhöhen?

...zur Frage

Bodybuilding: Wie viele Wiederholungen für größere Muskeln?

Also meine Frage ist:

Wie viele Wiederholungen soll ich ausführen (bei 3 Sätzen) wenn ich gezielt meine Muskeln vergrößern will?

Meine Muskeln werden bereits sehr hart wenn ich sie anspanne, aber von der Größe könnten sie größer sein. Bisher trainiere ich mit 3 -4 Sätzen a ca 10 (-12) Wiederholungen. Heute habe ich angefangen mit einem etwas leichteren Gewicht 3 Sätze a 18 Wiederholungen zu trainieren. Ich hab gelesen, dass man 1 - 6 Wiederholungen macht (mit größerem Gewicht) um den Muskel fest und Stuekturiert zu machen. 8 - 12 Wiederholungen mit mittlerem Gewicht sollen den Muskel etwas fester UND etwas größer machen, also beides ein bisschen. Und 12 -20 Wiederholungen mit einem etwas leichterem Gewicht sollen den Muskel vom Volumem größer werden lassen. Da meine Muskeln bereits fest sind, ich sie aber unbedingt größer haben möchte, wäre letzteres für mich am besten?

Oder stimmt das gar nicht was ich gelesen habe?

Wie muss man genau trainieren (ich trainiere den ganzen Körper an Geräten, möchte aber explitiz arme, Brust, oberer rücken und Schultern größer kriegen) damit ich speziell auf das Wachstum der Muskeln hinaus gelange und erstmal nicht weiter auf Festigkeit?

Soll ich bei den 3 Sätzen á 18 Wiederholungen bleiben oder doch was anderes?

Ich weiß, dass Ernährung da eine große Rolle spielt und habe diese seit Beginn des Krafttrainings auch verändert um mehr Protein aufzunehmen usw... 

Neben dem Krafttraining (oder Bodybuilding) an Geräten mache ich auch Ausdauertraining am Crosstrainer, beides an verschiedenen Tagen, weshalb ich das Krafttraining zeitlich bedingt bisher nicht splitten kann (dann müsste ich entweder noch öfter trainieren gehen oder würde entsprechend die jeweiligen Muskelgruppen nur 1-max. 2 mal pro Woche trainieren).

Ich hab viel gelesen und mich eine Zeit lang informiert allerdings finde ich immer nur die Information, dass 8 - 12 Sätze am besten seien, da ausgewogen, aber nicht wie man trainieren muss wenn man mehr auf die Muskelgröße als auf dessen Festigkeit (da ich diese ja schon habe) hinaus will.

Wenn der Muskel größer aber weicher wird ist das auch nicht schlimm, das kann ich ja dann wieder etwas ändern aber momentan ist mein Ziel wirklich, die Muskeln größer zu machen.

Wenn ihr eine Zeitangabe machen könntet, ab wann ich ungefähr Resultate sehen kann ob ich mit der richtigen Zahl an Woederholungen trainiere, also die Muskeln größer werden, wäre das ebenfalls hilfreich.

Vielen Dank :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?