Ja, sie kann sehr sinnvoll sein. Kann: Man braucht unbedingt über 70 gleiche Bälle. Man sollte sich von einem.Fachmann ( nicht Flachmann) einweisen lassen. Miha 2002 und besser sind hervorragende Geräte. Wenn es andere gleichermaßen gute (Ballmaschinen) geben soll, dann ist es mir sehr Recht

...zur Antwort

Wenn sich die Saiten verrutschen, sind verschiedene Ursachen daran Schuld.

Besaitungsbild: (Je offener [16x15] bis geschlossen [18x20]) ist ein Faktor.
Saitenart: Synthetik-Saiten; Multifilsaiten; Darmsaiten; Polystersaiten; Co-Polystersaiten; Vynlsaiten.

Synthetik-; Multifil-; Darmsaiten pur verrutschen ziemlich schnell wenn der Spieler Topspin spielt.
Co-Polyester verrucht dann, wenn die Rückspannkraft nachlässt bzw. wenn zu weich bespannt wird...
Mehr auf PN (Persönlicher Nachricht)

Hinweis aus eigener Erfahrung:
Herren 55 Spieler hat eine Stunde Schlagtraining mit einem jungen Spieler einen Spannungsverlust auf eine offene Besaitung von über 30% gehabt....
Hier beginnen langsam bei einer Co-Polyestersaite die Saiten leicht zu verrutschen....

...zur Antwort

Bitte Google Dich anhand der derzeit zu kaufenden Tennisbälle einmal durch.
Viele Tennisspieler lieben manchen Ball und verteufeln andere Bälle und meiden diese auch.
Oft ist es ein persönliches befinden.
Da ich hier weder eine Firma hervorheben noch in die Pfanne hauen möchte, kann ich Tipps nur auf PN machen.

Wichtig zu wissen ist es, dass druckverpackte Bälle nach dem Aufmachen der DOSE die der Innendruck nachlässt....
Öffnet man eine Dose macht man als erstes einen Druckversuch.
Lässt sich der Ball zusammen drücken, sollte man das Sportgeschäft aufsuche und um Ersatz ersuchen...

Bälle sind nicht ewig spielbar...
Bsp.: LK1 Schlagtraining mit 4 Bällen sind mit ziemlicher Sicherheit nach 1 Stunde aufgebraucht... Hobbyspieler (50 plus) können ca. 4 Stunden Doppel locker spielen... (Allerdings sollte diese 4 Stunden an innerhalb einer kurzen Zeit gespielt werden. Kurze ZEIT - 1 Woche)

Auf die Frage warum so ein Preisunterschied bei den Tennisbällen besteht, so sind die Tennisverbände mit daran schuld...
Der Spieler unterstützt mit dem Kauf gewisser DTB-Bälle die Verbände und deren Arbeit.

Ein Internethandel mit Shop hat einen Ball um die 6 Euro der hervorragende Spieleigenschaften hat... Also muss man nicht unbedingt so viel Geld für eine Dose ausgeben.

Ein Tipp:
Schließt Euch im Verein zusammen und kauft ein 36er Karton so könnt Ihr hier gegenüber den Einzelkauf mehrere Euros pro Dose sparen..

Bälle für jedes Alter - jede Könnerstufe.
Belese Dich hier einmal bei Play Stay Bällen...
Stage 3 ist nicht nur für Kids gut. 
Stage 3 sind auch für Anfänger jeden Alters und für Leute die Ihre Schlagtechnik umstellen und verbessern möchten, hervorragend geeignet.

Drucklose Bälle:
Außer zum Training mit einer Ballmaschine und für Physio Therapie rate ich persönlich von diesen Bällen ab.
Tennisarmgefahr...

...zur Antwort

Teste Gamma Moto 17 Anthrazit

22kp Main

23kp Cross

5% Pre-Stretch

4 Knoten

Exakt ziehende Besaitungsmaschine.

Sorgfältiger Besaiter mit Fachwissen und keinem Halbwissen.

Jede Saite muss einzeln gezogen werden.

DT Wert mit ERT 700 Ca 37-38

Bespanmungswert mit Babolat Racket Diagnotic Center Ca 63

...zur Antwort

Wenn das ein Besaitungsgeschäft macht, ist diese schnell Pleite....

Es sei den, Du kannst einen Besaitungsfehler nachweisen...

Doch klären wir die Sache komplett auf, da es eine interessante Frage ist.

A) Was ist es für eine Saite?
Synthetiksaite - Polyestersaite - Co-Polyestersaite - Multifilamentsaite - Darmsaite und hier welche Qualität.
B) Wie wurde die Saite gelagert? (UV-Geschützt oder nicht)
C) Wie wurde der besaitete Schläger gelagert? (UV-Geschützt - Heiß und Kalt vermieden)
D) Wie sehen die Ösen der Besaitung aus?
E) Auf welcher Besaitungsmaschine wurde der Schläger besaitet?
F) Wurde die Saite von den Haltezangen stark gequetscht?
G) Welche Saite ist wo gerissen?
I) Wieviel Kraft hat der Spieler (ITF- Allgemeiner Spieler - Anfänger Kind?)

Der Besaiter sollte dem Kunden darauf aufmerksam machen, wenn ein Ösenband defekt ist....
Am besten macht das schon ein Spieler zuvor und bring ein neues Ösenband/ Grommet mit zum Besaiten.. kostet ca. 6 € beim Tenniswarehouse-Europe zzgl. Versandkosten wenn der Betrag unter 30 € liegt.

Falsche Lagerung der Saite (wenn es die eigene ist - Selbst schuld. Gute Besaiter wissen wie man lagert.

Falsche Lagerung des Schlägers - Eigenverschuldung.

Quetschen der Saite: 
Beim Abholen des Schlägers vom Besaiter kontrollieren und ggfs. Bemängeln. 
Aber Achtung: hier muss die Saite wirklich zerquetscht sein....

Schlechte Haltezange: Billigbesaitungsmaschine....

Rahm

...zur Antwort

Hybridbesaitung mit Babolat VS Team oder Touch und einer 
Babolat Saite - bzw. Luxilon Alu Power

Aber Achtung... Darmsaite muss man besaiten können.... 

...zur Antwort

O.k. (Hier mit einem Link bildliche Anleitung)

Wenn Du ein nur mit einem Basisband gespielt hattest und bist mit dieser Griffgröße perfekt zurecht gekommen, musst Du Dir ein Badminton Basisgriffband kaufen!

Man geht wir folgt vor.

1) Originalband Wickelrichtung und Überlappung merken!!!

Originalband ist stets für Rechtshänder gewickelt.

2) Basisband demontieren.

3) Tipp/ muss nicht sein ist aber gut, dass das Basisgriffband exakt sitzt!

Mit Sekundenkleber eine schmale Spur um das Griffkappenende legen, so verrutscht das Basisband am Ende nicht.

4) Mit der schmalen Seite (vom Werk schräg zugeschnittene Seite) von der Griffkappe beginnend Spiralförmig nach oben wickeln. (Achtung: Schutzfolie oben und unten abnehmen)

5) Abschluss nach oben richtig zu schneiden!

Das Basisband dürfte zu lang sein, wenn Du die Überlappung dem Originalband gleich gemacht hast.

Du wickelst so weit, wie das Basisgriffband gehen soll und markierst Dir die Stelle wo das Griffband überlappt. (hier Versuche ich Dir noch einen Link zu senden)

Du wickelst das Griffband etwas zurück und verbindest die beiden Punkt und schneidest Griffband schräg ab.

6) Abschlussklebeband anbringen und fertig.

Wilson Pro Griffband schreibt nur ein Overgriffband zu sein.

Dieses wickelt man über das Basisgriffband.

Es vergrößert den Griffumfang!

Es wird öfters gewechselt.

Wickeln des Overgriffband hier Youtupe Griffbandwickeln Siegfried suchen 

Wickler hat ein blaues Kleidungsstück von Babolat an und wickelt ein Overgriffband auf einen Wilson Tennisschläger!

http://www.tenniswarehouse-europe.com/lc/Regripping.html?lang=de

Hier eine gute Bildhafte Anleitung.

Racket = als Ersatz die Sekundenkleber (wie beschrieben verwenden)

Zuschneiden oben ist hier Bildlich festgehalten) 

Schau mal rein😉

Pn Ich rufe Dich auch gern an. Schreib mir deine Rufnummer

...zur Antwort

Ich weiß nicht, auf welchen Bodenbelag das Training statt findet, aber man sollte die richtigen Schuh zu jeweiligen Sport und entsprechend Bodenbelag spielen. Alleine der Gesundheit wegen. Bei Tennis treten auf die Füße andere Belastung auf, wie die beim Laufen der Fall ist. Neben den Aufbau des Schuhes, gibt es verschiedene Sohlen die auf den Untergrund angepasst sind. Bsp. Glattes Profil für Tennishalle mit Teppichboden ohne Granulat. Fischgrätenmusterprofil für Teppichboden mit Granulat, Sandplatz usw., Noppen für Gras (Wimbledon), Abriebfestere Sohle für v Rebound-Ace Plätze.

...zur Antwort

Auf die Frage wie oft man Schläger besaiten sollte kommt es darauf an, was ich von der Besaitung erwarte.

Hobbyspieler:

Hier ist die Faustregel soviele Stunden man durchschnittlich in der Woche spielt, soft die dieser besaitet werden.

Mindestens vor der Sommersaison und der Wintersaison.

Turnierspieler:

Vor dem Turnier mindestens eine neue Besaitung.

Korrekte Antwort lautet jedoch, den Schläger dann neu Bespannen/Besaiten lassen, wenn die Rückspannkraft nachlässt.

Das Nachlassen der Saite hat viele Einflüsse. Hitze und Kälte, Schlagkraft usw. Also den Schläger nicht der Hitze (Sonneneinstrahlung) aussetzen.

Die Rückspannkraft kann man messen.

Zum einen gibt es mobile Geräte, wie die ERT 1000; 700 und 300 Geräte.

Zu anderen gibt es stationäre Geräte von Pacific oder das optimalste Gerät in meinen Augen das Babolat Racket Diagnostic Center (Kurz: RDC) Gerät!

ERT Gerät: 

Bei 20% und mehr Spannungsverlust braucht man in keinem Wettkampf zu gehen.

Bei 25% und mehr Spannungsverlust sollte die Besaitung erneuert werden.

Achtung: 

Immer mit dem gleichen Gerät messen. ERT 300 zeigt 2 Kp mehr an als seine Vorgänger dascErt 700/1000.

Besaitung lässt bereits ab dem Punkt an Rückspannkraft nach, nach der Schläger aus der Maschine genommen wurde. Somit muss der Ursprungs-Wert auch sofort nach dem Besaiten gemessen werden.

Die optimalste Messung ist die des Babolat RDC Gerätes, da man hier den Spannungsverlust als Rest-Energiepotential in  Prozent angezeigt bekommt.

50% Rest-Energiepotential: Besaitung sollte erneuert werden

60% Rest-Energiepotential: Besaitung geht noch zum Trainieren

70% Rest-Energiepotential: Besaitung ist noch für ein Medenspiel einsetzbar.

Profis oder die es perfekt machen wollen gehen in n jedes wichtige Dirk mit ein oder mehreren neu Besaiten Schlägern.

www.dls-expert.de in Unterföhring ist der Besaiter den ich hier mein volles Vertrauen schenke.

Er besaitet für Profis und Jedermann gleich gut und klebt ein Label mit allen Bespannungsdaten ins Schlägerherz.

Hier kann man den Besaitungsdatum 

Die Saite und die Besaitungshärte sowie die daraus resultierenden Werte optimal erkennen.

Die Kontrollmessungen sind bei ihm kostenlos.

Mittelteile habe ich das Gefühl bekommen, wann meine Besaitung auch vor dem Saitenriss zu wechseln ist.

Ich bin durch diese Methode erfolgreicher geworden.

Meine Armprobleme sind verschwunden.

Ich habe wieder mehr Spaß am Tennis 

...zur Antwort

Definitiv schadet die Hitze oder Kälte sowie die UV Strahlung einer Besaitung und auch einer unbesaitet Saiten.

Auch Thermofach im Thermabag können hier keinen 100%igen Schutz geben.

Auswirkung:

Sind spürbar. 

...zur Antwort

Als Übungsleiter Wettkampf für Tennis, bin ich Dir dankbar, dass Du diese Frage in den Raum gestellt hast.
Ich habe mir aus Zeitgründen nicht die Mühe gemacht das Statement der anderen Personen hier nachzulesen.

Ich finde die Methodikbälle sind Spitze.... Leider steht auf der Verpackung das Alter für die die Bälle geeignet sind...
Zum erlernen von Tennis und Technik sind diese Bälle in jedem Alter interessant.
Selbst als guter Spieler kann man mit den ein oder anderen Methodikball noch etwas für sein Tennistechnik tun.

Wie sagt der Volksmund! Erst richtig und langsam.... Um eine Technik sauber zu spielen gibt einen der Methodikball zeit... Man muss den Bewegungsablauf nur richtig ablaufen lassen.

Ergo: Auf die Übungen kommt es an und zum erlernen ein unbedingtes MUSS.

Warum ich dass hier niederschreibe.... 

Versuche mit Clubspielern mal im Kleinfeld Tennis zu spielen.... - Selten dass es die Clubspieler beherrschen.

Und dann schaut Euch einmal bei den Profis um, was die für Kleinkleinspielchen so zum Warmup machen....

...zur Antwort

Eine Armschonende Saite ist 
A) Babolat VS TEAM
B) TF x-one biphase
C) TF TGV
E) Wilson NXT Power
E) Signum Pro Micronite
usw.. (alle guten Multifilsaiten)
Entweder für die Längs- oder die Quersaite eine glatte Co-Polyestersaite benutzen....
Besaitungshärte und wie man Besaitet sowie Deine Schlagtechnik und Bälle sind noch wichtig....
Auch an den Schläger und Schlägergriff denken.
Diesen Tipp gab mir www.dls-expert.de und ich bin denen richtig Dankbar...
Dort bekam ich die beste Besaitung meiner Sportlerlaufbahn.

...zur Antwort

Der gute Besaiter erkennt, warum eine Saite gerissen ist.
Ein guter Besaiter wird auch offen und ehrlich Dich darüber informieren weshalb die Saite gerissen ist. 
Spätestenz wenn der Besaiter Dich einmal eine viertel Stunde beim Spielen zugesehen hat, wird dieser Dich besser einschätzen können.

Bei einem 20jährigen Spieler reisen alle 20 Min. die Saiten. 
Die Fachkraft von www.dls-expert.de sah sich sein Spiel an und konnte diesem Herren erklären woran es liegt und was er ändern muss.

Die Begründung liegt am Schlag des Spielers.
Um hier alles nieder zu schreiben, würde aus diesem Thread ein kleines Buch werden.

Grundregeln: 
Siehe den Ball im Treffpunkt genauestens an und verbleibe über den Treffzeit hinaus auf den Treffpunkt.
Spiele die Bälle vor dem Körper, dort kann man mehr Tempo, mehr Kontrolle und mehr Spin generieren als im Körper oder gar dahinter.

Gute Trainer sehen genau warum Du Saiten brauchst. Sie müssen nur ein Auge dafür haben...

...zur Antwort

Die Saitestärke sollte auf das Bespannungsbild mit abgestimmt werden.

Eine 1,17 mm dicke Saite auf ein 14x16er Besaitungsbild ist bestimmt 20 Min. geil zu spielen. Aber bei einem guten Spieler wird diese 20 Min. nicht einmal erreicht.

Hingegen sollte man als normaler Spieler keinen 1,35 mm Saite auf einen 16x19er Besaitungsbild besaiten...

Der Riss einer Saite ist zwar etwas entgültiges. Weit davor sollte man die Saiten schon auswechseln...

Mit hilfe eines Babolat Racket Diagnostic Gerät kann man die Bespannung prüfen und wenn dort der Restenergiepotenialwert um die 50% ist, dann raus die Saite, bevor man einen Tennisarm bekommt.

Mehr Info kann Euch hierüber bestimmt www.dls-expert.de vermitteln

...zur Antwort

Auf so eine grobe Frage kann man nur allgemeine Antworten geben.

Auf jeden Schläger gibt es eine kleine Anzahl von Saiten die den Schläger mit der richtigen Besaitungshärte und mit der richtigen Kunst einen Schläger zu besaiten ein Vorteil... Somit kann man hier nicht sagen, die und jene Saite ist die Beste... Dann würde ich Fragen warum gerade die!

Leute die meist Driveschläge spielen, sollten neben Naturdarm auch gute Multifilsaiten gemischt mit eine glatten Co-Polystersaite auf der Quersaite versuchen.

Leute die Armprobleme haben sind mit einer Darmähnlichen oder Naturdarmsaite von Babolat VS Team auf der Quersaite gut beraten.
Längs eine weiche Co-Polyestersaite.

Leute die Spin suchen sind strukturiere Saiten auf der Längssaite hervorragend. Quer sollte eine Saite gewählt werden die einen guten Snap-Effekt ermöglichen. Hierbei ist die Besaitungshärte interessant...

Anfänger bitte nicht zu hart besaiten. DT-Wert 33±2 kp ist o.k. auch hier mit Multifil als Hybridsaite mit einbauen bis der Treffpunkt und die Technik gut ist.

Wichtig. Gute Bälle - keine Drucklosenbälle es sei den in der Ballmaschine und da sollte diese Bälle trocken sein.

Mehr Info PN oder www.dls-expert.de - Das geheime Fachgeschäft in Münchner Norden

...zur Antwort

Auch hier wurde von einigen schon etwas beschrieben was ich jetzt nicht weiter kommentiere, da ich im ersten Thread das richtige gelesen habe. Ich hoffe nur die anderen Schreiben ähnlich gutes...
Dein Babolat aero pro Drive hat eine Schlägerflächengröße von 645 cm² mit einem 16x19er Besaitungsbild.

1,35 mm spielt Nadal wegen seines unmenschlichen Topspin.
1,25 mm kannst Du ruhig spielen.

Den Anzugswert kann ich Dir so nicht unterschreiben.
Heute habe ich einen Babolat pure drive GT plus mit 20,0 kp (Main) und 22,2 kp (Cross) mit der Gamma Ocho 17/ Gamma Glide besaitet.

Das Resultat ist interessant! 
37 kp DT-Wert (Dynamic Tensionswert)
57 Bespannung nach Babolat Racket Diagnostic Center = 22,8 kp Flächenhärte.

Achtung wichtig hier ist der genaue Messpunkt. Bei mir versuche ich immer den Sweetspot zu erwischen.

Was sagen die 37 kp DT-Wert aus.
37 kp benötige ich um die Saite am Messpunkt einen Zentimeter einzudrücken.

Flächenhärte habe ich schon gesagt.

Warum sollte man solche Messungen machen.
Damit ist man auf der sicheren Seite was man besaitet hat...
Viele Besaiter sagen 25/25 kp und Fachleute messen einen wesentlich schlechteren Wert raus.

Schau den Besaiter über die Schultern...
Gute lassen das zu.

Gute Maschinen und viel Erfahrung machen einen guten Besaiter aus.
Wir gehen zu www.dls-expert.de in Unterföhring.

...zur Antwort

Hallo lieber Tennisspieler.

Es gibt hier meiner Meinung nach 3 zuverlässige Geräte.

Mobil:
ERT 300; 700 und 1000

Stationäre Geräte:
Pacific Tester und Babolat Racket Diagnostic Center

Das Racket Diagnostic Center (RDC) von Babolat hat aber noch weitere Vorteile, die da wären, dass man den Rest Energie Potential ermitteln kann.

Wichtig: Man braucht den Wert unmittelbar nach dem Besaiten.

DLS-Expert GbR aus Unterföhring misst Deinen Schläger nach dem Besaiten und überträgt diese Werte auf ein Label, welches im Schlägerherz eingeklebt wird.
DLS-Expert prüft kostenlos diesen Wert.... 

Babolat RDC:

Ist der Rest Energiepotentialwert unter 50% muss besaitet werden.
Ist der Rest Energiepotentialwert unter 60% kann der Schläger noch zu Trainingszwecken genommen werden.
Ist der Rest Energiepotentialwert bei 70% kann man noch gut damit spielen.

DLS-Expert rät für eine Turnier stets einen gute wenn nicht frisch besaiteten Schläger zu nehmen.

So hat DLS-Expert auch günstige Preise, wo sich das JEDERMANN leisten kann.

Habt Ihr zwei gleiche Schläger (Namensgleichheit) und habt Ihr diese mal überprüfen lassen ob diese wirklich gleich sind?

DLS-Expert macht dies in Form eines Schlägerpasses...

Griffumfang prüfen:
Nachdem drei gleiche neue Schläger eine Differenz von 3 mm beim Griffumfang aufgewiesen haben, wird dieser Wert auch geprüft.

Balancepunkt: (mm)
Alles was unter der Toleranz von 3 mm ist muss man nicht unbedingt etwas machen. Man kann aber.

Gewicht: (g)
Auch hier zählt die 3 gramm Toleranzgrenze.

Masse Trägheit (kg * cm²):
Dieser Wert ergibt sich aus dem Gewicht und der Balance.
Gute Medenspieler sollten hier einen Mass Trägheit im Spielzustand von 320 kg * cm²  im Schläger haben...
Sollte dieser Wert nicht erreicht werden könnte man dies über Tuning erreichen.

Stiffness/ Rahmenhärte: (RA) 
Die Rahmenhärte ist im besaiteten Zustand meist (99%) um 2 RA niedriger als im unbesaiteten Zustand.
Nicht uninteressant beim Neukauf. Der Wert unbesaitet sollte nicht mehr als 1 RA abweichen - Rundungstoleranz.

Den Balancepunkt, das Gewicht und auf die Masse Trägheit kann man Tunen.
Dies geht Relativ einfach und der Preis hält sich bei DLS-Expert in einem bezahlbaren bereich.

Griffumfang kann man zu einen bei einigen Schlägern die Griffschalen auswechseln. Zum anderen mit Schrumpfschlauch leicht vergrößern (Achtung Gewicht und Balancepunkt ändern sich. Weniger bis gar nicht die Masse Trägheit.)
Vergrößerung und Verkleinerung eines Griffes kann auch über das Basisgriffband oder Overgriffband erzielt werden.
(Achtung Gewicht und Balancepunkt ändern sich. Weniger bis gar nicht die Masse Trägheit.)

Auch bei der Grifflänge/ Schlägerlänge kann oder einen ganz speziellen Griff kann man sich über ring and roll machen lassen.
Vielleicht schaffen diese Spezialisten auch die Rahmenhärte zu versteifen...
Dies kann ich aber nicht sagen..

...zur Antwort

Hallo lieber Besaiter!

Zu  Deiner Frage:
Die Haltezange muss die Saite so fixieren können, dass die Saite nicht durchrutscht, nicht gequetscht wird, nicht nach links oder rechts verschiebt oder nach unten gezogen wird.

Du schreibst, dass die Zange nicht so weit hoch geht.

Die Maschine ist eine Eigenkontruktions... 
Wenn Du diese richtig umbauen möchtest, kostet es Dich mehr als einfache Maschinen...

Museum  oder Alteisen würde ich sagen, wenn die Haltezange nicht so weit hochgeht, dass man die Saite gut fixieren kann.

Zangen gibt es einzeln zu kaufen. Die Frage ist, ob die Zange zu Deiner Maschine passt.

Hier noch etwas zu Deinem Besaitungsfrage 

Du besaitet mit eine Mono Zangensystem...
Ich hoffe Du hast zwei Starterzangen...
Im Bild sehe ich richtig, dass Du von Innen nach Außen besaitest.
Du besaitest hier einen Babolat pure drive GT mit 16x19er Besaitungsbild.
Du musst hier mit einer Starterzange arbeiten. Aber Achtung, wenn den Anzugsgewicht zu hoch ist und die Starterzange nicht 100% in Ordnung ist, kann sich die Saite beim Ziehen der Längssaite dennoch durch ziehen.
Vielleicht hast du eine zweite Starterzange und kannst diese an die erste Starterzange noch zur Absicherung der Saite fixieren.. Das hält dann meistens.

Du besaitet 4 Längssaite (jede einzeln anziehen und mit der Monozange fixieren) in die eine Richtung von Innen nach außen) und fixierst diese nach der 4 Längssaite mit der zweiten Starterzange außen am Rahmen!

Nun ziehst Du die Saite wo die Starterzange gesetzt war an.  
Auch hier wieder jede Saite anziehen und mit der Monozange fixieren. Bis nach außen und knotest die Längssaite unten ab...

Es ist zwar nicht optimal. Aber das ist machbar.....
Ich besaite so zwar nicht, da ich abwechselt links und rechts rausgehe. Aber dass ist bei der Monozange sehr zeitaufwendig.

Nun kommt etwas Spezialwissen.
Die Quersaite (Mindestens 5,30 mtr. zur ) fädelst Du von außen über die erste Längssaite hin zur späteren Knotenseite ein und knotest Diese dort ab.
Bei Darm- oder empfindlicher Saite gibt es hier noch einen besonderen Tipp/ Trick.

Das musst Du deshalb so machen, weiß Du ansonsten beim Abknoten unten Schwierigkeiten hast diese optimal abzuknoten.

4 Knoten bei dem diesem Schläger:
Da die Längssaite am Schlägerherz rauskommt, solltest Du mit eine Längssaite von ca. 5,80 mtr. (Bei ersten Versuch mehr an Saite nehmen) besaiten.
Die letzte Längssaite bitte mit einem höheren Gewicht anziehen...

...zur Antwort

Lieber Hobbybesaiter.

Wenn Du die Saite von Außen nach Innen besaitest, hast Du eine hohe Chance, den Schläger noch auf der Maschine zu Killen...
Ansonsten kann der Rahmen des Schlägers beim Spiel kaputt gehen.

Dies habe ich live auf einem ITF-Turnier erlebt...
Man bespannt die Längssaite von Innen nach Außen. Und hierbei zieht man jede Längssaite separat....
Eine Starterklemme braucht man bei einer ordentlichen Maschine nur bedingt.
Mehr darüber lasse ich mich hier nicht aus...

Ebenso sollte man bei zwei unterschiedlichen Gewichten zwischen der Längs- und der Quersaite mit 4 Knoten (Zwei Saitenlängen) bespannen.

Die Quersaite ist stets von der Schlägerspitze zum Schlägerherz zu besaiten.
Ein Besaitungsvorgang sollte so geschehen, dass der Rahmen gleichmässig belastet wird.

Bereits beim Einspannen kann der Besaiter riesige Fehler begehen...

Hi,
Die Besaitungshärte ist von vielen Faktoren abhängig.

A) Der Rahmengröße
B) Der Rahmenhärte (Stiffness)
C) Der Rahmengeometrie
D) Der "String Pattern"
E) Der Saitenart
F) Produkt und Stärke der Saite
G) Spielort - Meer - München - Gestaat (Mexiko-City)
H) Untergrund (Clay-Court bis Rebound Ace)
I) Umgebungstemperatur - Kalt 5-14° bis 15-25° oder 25 - 35°Grad
J) Technik - Stil (Drivespieler oder Topspin)
K) Ball
L) Gegner
M) Besaiter (Technik und Know how) und dessen Werkzeug (Besaitungsmaschine).

Gehen wir von einem Mittelwert aus, was die Umgebung usw. betrifft und nehmen wir an eine gute Technik, so kann man von der Rec. Tension (steht auf den Tennischlägerrahmen, Sie am unteren Wert bei 70% der Schläger anhalten.
15% kann man in der Mitte des Rec Tension besaiten.
10% 1 - 2 kp unter dem Rec. Tensionsangaben.
5% an den oberen Rec. Tensionsangaben.

Auskunft www dls-expert de Unterföhring.

Der Rest muss der Besaitungsprofi machen.... Dem Du hoffentlich objektive Angaben zu Deinem Spiel und Treffpunkt sowie Technik geben kannst.

Wichtig: Die Saite muss nicht unbedingt reisen, damit man den Schläger zum besaiten bringt. 

Oft ist es Sinnvoller ab 40% Energie Potenialverlust (Errechenbar mittels Babolat Racket Diagnostic Center kurz RDC genannt) den Schläger neu besaiten lassen.

Der Profi (DLS-Expert) aus Unterföhring misst jeden Schläger nach der Besaitung und klebt die ermittelten Werte mit einem Label ins Schlägerherz.
Somit kann Jeder der es liest sagen, Wem der Schläger gehört. Wie man ihn kontaktieren kann, sollte er einmal liegen bleiben. Wann der Schläger mit welcher Saite und welcher Besaitungshärte bespannt wurde. Welche Dynamik Tension und Bespannungswerte erzielt wurden. 
Über den Bespannungswert später den Energie Potienal ermitteln. Oder man misst den DT-Wert.
Somit kann man Dir dort sagen, wann man mit dem Schläger noch optimal spielen kann, wann es für Trainingszwecke gerade noch geht und wenn Deine Gesundheit oder Dein Spiel darunter leitet.

Falsches Einspannen, falsches Besaiten kann zu Haarrissen am Schlägerrahmen führen und irgendwann (Sofort oder später) bricht der Schlägerrahmen.

Haarrisse:
Jeder Schlag des Schlägerrahmens auf einen Gegenstand kann zu Haarrissen führen....

...zur Antwort