Extra Tennisschuhe?

3 Antworten

Ich weiß nicht, auf welchen Bodenbelag das Training statt findet, aber man sollte die richtigen Schuh zu jeweiligen Sport und entsprechend Bodenbelag spielen. Alleine der Gesundheit wegen. Bei Tennis treten auf die Füße andere Belastung auf, wie die beim Laufen der Fall ist. Neben den Aufbau des Schuhes, gibt es verschiedene Sohlen die auf den Untergrund angepasst sind. Bsp. Glattes Profil für Tennishalle mit Teppichboden ohne Granulat. Fischgrätenmusterprofil für Teppichboden mit Granulat, Sandplatz usw., Noppen für Gras (Wimbledon), Abriebfestere Sohle für v Rebound-Ace Plätze.

Ich würde welche kaufen da:

-deine normalen Schuhe vom Sandplatz total rot werden

-der Sandplatz kaputt geht

-du mehr grip hast

Wenn da steht nur in "sauberen" Schuhen, dann ist gemeint, dass man mit diesen Schuhen nur trainieren darf und sie nicht auf der Straße angezogen werden dürfen. Welche Turnschuhe es genau sein müssen ist zweitrangig. Normalerweise ist das aber in allen Turnhallen so, dass man dort nicht mit Turnschuhen rein darf, die man auch draußen anzieht!

Kann man beim örtlichen Tennisverein auch als Nichtmitglied spielen?

Würde gerne mal wieder ein bißchen Tennis spielen - allerdings nur so zum Spaß. Im Verein bin ich nicht - und Tennisanlagen gehören ja eigentlich, zumindest hier auf dem Land, immer zu einem Verein dazu. Bisher hab ich da leider noch keinen angetroffen, den man mal fragen könnte ... kann man normalerweise trotzdem bei denen spielen, u.U. auch über eine kleine Gebühr?

...zur Frage

Belag Tennisplatz?

Aus welchem Material besteht ein Tennisplatz? Gibt es verschiedene Materialien die bei einem Tennisplatz zum Einsatz kommen?

Hier gibts doch sicher ein paar Tennisspieler die sich mit dieser Frage auskennen.

...zur Frage

professioneller Tennisspieler werden mit 14?

Hallo liebe Community und danke schonmal für die Leser dieses langen Textes :),

ich bin männlich und 14, fast 15 (werde am 17. November 15). Tennis ist mein absoluter Lieblingssport und ich könnte mir gut vorstellen meine Zeit fürs Training zu opfern.

Ich habe vor etwa 1,5 Jahren angefangen aber nur etwa ein 3/4 Jahr intensiv gespielt. Ich erlaube es mir mal zu behaupten ich sei talentiert, denn schon nach ca. 3 Wochen Training wurde ich in eine Gruppe gesteck mit 2 anderen Jungs, die beide schon etwa 1 Jahr Erfahrung hatten und ich war auch etwa auf deren Niveau. Ich habe auch in den Sommerferien in Teschechien(Großer Teil der Familie wohnt dort) hart Trainiert, ca. 2 Std täglich.

Bisher kann ich nicht so viel, ich kann Vorhand recht gut und backhand auch, aber das wars eigentlich fast schon, das wurde die meiste Zeit über geübt, ich kann nur Aufschlag etwas, ohne Kick und eigentlich sehr schlecht. Aber meine Schläge sind dadurch recht gut.

Das Problem ist, dass ich schon halbes Jahr etwa nicht mehr Spiele. Möchte aber wieder Anfangen, habe auch immernoch meinen Schläger etc..

Nebenbei: Mein Cousin (13) musste jetzt aufhören Tennis zu spielen, weil sein Handgelenk schmerzt. Er hat etwa 3-4 Wöchentlich trainiert und 2-3 an jedem Trainingstag. Kann das leicht passieren? und was ist mit so einem Handgelenk?

Zu meinen Fragen: -Habe ich noch eine Chance Profi zu werden? -Wenn ja, wie oft müsste ich trainieren? -Wie merkt man, ob ein Trainer gut ist? Kennt evtl jmd eine Seite, auf der man den Trainingsplan sieht (grob wie z.b. Jahr 1: vorhand, backhand aufschlag) -Wie groß sollte man als Tennisprofi sein?

Danke im Voraus, freue mich auf Eure Antworten! ;)

Lg

...zur Frage

Lohnt es sich für Laufschuhe viel Geld auszugeben?

Ich sehe immer wieder die Anzeigen von Discountern die Laufschuhe für weniger als die Hälfte der Preise der Topmarken anbieten. Kann man so einen Schuh denn kaufen? Auf was sollte man da achten?

...zur Frage

Wie "echt" ist ein moderner Kunstrasen ?

Das würde mich mal interessieren. Hat jemand von euch schon mal auf einem ganz neuen Kunstrasen gespielt. Fühlt sich der wie ein echter Rasenplatz an? In Salzburg und Moskau spielen die ja schon Ligaspiele auf dem Untergrund, dass muss ja dann richtig authentisch sein... Gibt es da noch einen großen Unterschied im Sprungverhalten, Grätschen etc... eins noch: leigt auf den Plätzen Granulat?

...zur Frage

Badminton mit 21 anfangen?

Hey Leute ich habe folgendes Problem: ich würde nun gerne (nachdem ich endlich genug zeit dafür habe) neben dem Fitnesstraining noch mit Badminton anfangen... Das Problem das ich bisher festegellt habe ist, dass wir in der Umgebung und meiner Altersklasse (21) entweder nur Tuniermannschaften haben (die sich bekanntlich und verständlicherweise nicht gerne um Anfänger kümmern) oder Hobbymannschaften die kein Techniktraining machen, besitzen. Nun zu meiner Frage: Lohnt es sich dann überhaupt mit 21 noch einzusteigen? Und wenn ja wie groß wären meine Chancen über eine solche Hobbymannschaft später doch noch in eine Tuniermannschaft zu wechseln? (Profi möchte ich durchaus nicht mehr werden aber Kreisliga o.ä. würde ich schon gerne spielen^^....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?