BSpannungshärte Tennisschläger?

5 Antworten

Hallo! Das Thema der richtigen Bespannung ist fast schon eine wissenschliche Arbeit wert ;-). Grundsätzlich lässt sich sagen, dass Du mit einer weicheren Bespannungs-Härte mehr Power/Druck/Geschwindigkeit erzielst, aber auch weniger Kontrolle hast (sog. Trampolin-Effekt). D.h., Deine Schläge werden härter, können aber auch leichter ins Aus fliegen, wenn man das ganze Thema mal vereinfacht zusammenfasst. Aber: Neben der Härte entscheiden auch viele andere Faktoren, wie z.B. die Art der Bespannung etc. Einen guten Überblick und leicht verständlichen Einstieg zu dem Thema findest Du auf www.your-tennis.de im Bereich "Saiten und Bespannung"

Man kann grundsätzlich sagen, dass bei einer weicheren Besaitung der Ball deutlich stärker (ohne mehr Kraftaufwand) beschleunigt werdwn kann. Darunter leidet jedoch natürlich die Kontrolle. 

Bei einer harten Besaitung hingegen kannst du den Ball deutlich besser kontrollieren aber der Schläger macht weniger Tempo von alleine.

Ich gehe savon aus, dass du als Defensivspieler die Kontrolle dem Tempo vorziehst. Ergo: meiner Meinung nach wird eine härtere Besaitung die Bessere Wahl für dich sein. Jedoch musst du selber abwägen obst du mehr Kontrolle oder mehr Tempo vorziehst.

 Vielleicht hast du im Tennisverein einen Bekannten der deinen Spielstil kennt und sich mit Schlagern bzw. Besaitung auskennt. Solltest du einen Trainer haben solltest du eventuell diesen fragen. Ansonsten solltest du dich am Besten in einem Fachgeschäft beraten lassen nachdem du dem Verkäufer deinen Spilstil und deine Vorstellungen bezüglich Besaitung ausführlich geschildert hast.

Hey, so wie Du Deinen Stil beschreibst, wären mehr Kilo empfehlenswert. Allerdings gibt es da wesentliche Unterschiede jeweils, zB Darmseite oder nicht...

Meine persönliche Meinung ist, dass zuviel Wert auf den Schläger, das Griffband, Bespannungshärte etc. gelegt wird.

Ich kenne sehr viele Spieler, die ständig genau diese Faktoren in Frage stellen und fokussieren, obwohl die Defizite anderer Natur sind. Beispielsweise werden dann extra Saiten durchschnitten, weil sie nicht reißen.

Ich habe früher sehr hoch gespielt. Ich kümmere mich nicht um diese Dinge- ich spiele zum Spaß auch mal mit 80er Holzschlägern. Auch Turniermatches.

Mit Tennis anfangen

Hey,

ich bin 18 Jahre alt, männlich, und habe seit bestimmt einem Jahr keinen Sport außer Laufen mehr gemacht. Jetzt habe ich total Lust darauf bekommen, mit Tennis anzufangen, habe aber ein paar Fragen im Voraus – das ähnlichste was ich nämlich an Erfahrung vorzuweisen habe ist, dass ich 2 Jahre Tischtennis gespielt habe. :)

So wie ich das verstanden habe muss man wie bei den meisten Sportarten einem Verein beitreten. Was bekomme ich dadurch? Irgendwie hört sich Tennis für mich an wie ein Sport wo man sich selber aussucht wann man trainiert? Lohnt es sich eher, zu zweit anzufangen? Und was hat es mit Trainerstunden auf sich? Habe gehört die nimmt man aber macht man das immer wenn man trainiert oder ab und zu oder wie?

Bin etwas verwirrt, danke für die Aufklärung! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?