Beim Baden mit diesen Pseudo-Wirkstoffen passiert in der Muskulatur selber überhaupt nichts.

Allerdings bewirkt die Wärme und Ruhe halt eine Reduzierung der Muskelspannung, deswegen kann es da durchaus einen Zusammenhang geben.

Intensives Saunieren hat zumindest diesen Effekt. Wenn Du lange in einer sehr warmen Wanne warst, kann es schon sein, ja.

Und man darf die psychischen Effekte und die Wirkung auf das Nervensystem nicht unterschätzen. Wenn Du mental und nervös komplett abschaltest, fehlt am Tag darauf u.U. auch hier das Spannungsniveau.

Ich würde Dir empfehlen Sauna und Wanne nur noch nach Wettkämpfen zu machen, bzw. dann, wenn Du danach den Tag Sportpause machst.

...zur Antwort

Eine Knochenfraktur verheilt wunderbar und der Knochen ist dann auch wieder 100% stabil. Mach Dir da keine Gedanken, Du kannst Dich dann wieder voll belasten, wie vorher auch.

Allerdings würde ich mich erstmal etwas vorbereiten bzw. es 2 Wochen ruhiger angehen. Sonst holste Dir da direkt ne Zerrung ab oder ähnliches und dann fällste wieder 2 Wochen aus .-)!

...zur Antwort

Nein, ein gerissener Meniskus macht seitlich Schmerzen im Gelenkspalt.

Aber was das jetzt ist, kann ich Dir auch nicht sagen. Wenn es starke Schmerzen sind, die nicht in 1-2 Tagen deutlich besser werden, geh zum Arzt.

...zur Antwort

Versuchs mal mit 1 Termin pro Woche, bei dem Du mit Superslow und/oder verschieden Übungen mit mehr als 3 Sätzen trainierst.

Also intensiver als sonst, aber dafür mit längerer Erholungszeit.

Und schau vielleicht auch mal, ob Du nicht insgesamt zu lange und zu oft trainierst. Ein Krafftraining sollte nach 45 min beendet werden, sonst provoziert man katabole Prozesse, die ebend genau das Gegenteil bewirken und nicht zu Aufbau führen.

Ist nur ne Idee, muss nicht die Erklärung sein!

P.S.

Sitzendes Wadenheben trainiert einen anderen Muskel, im Idealfall machste beides!


...zur Antwort

Weltmeister- und Europameisterschaft, Champions-League, Euro-League, DFB-Pokal....

Mehr kenn ich auch nicht und ich spiele seit 30 Jahren Fußball, 20 Jahre davon höherklassig :-)!

Wer über sowas lacht, soll erstmal zeigen, dass er mehr vom Fußball versteht, als der Scheiss, den der Mainstream nachplappert, weils im Fernsehen gesagt wird.

Nimms mit Humor, wenn Du Dich da nicht auskennst. Man muss auch über sich selber lachen können:-)!

...zur Antwort

Ich bin nach 7 Monaten wieder voll eingestiegen und hab auch gleich Spiele gemacht. Allerdings sehr verhalten und es hat weitere Monate gedauert, bis ich wieder 100% drin war. Schmerzen nach dem Spielen hatte ich auch 3 Jahre danach noch - das Knie wird auf Lebenszeit Zicken machen, darauf stell Dich schonmal ein. Allerdings fand ich das nie schlimm, ist man als Fußballer ja gewohnt.....

Das Mannschaftstraining könntest Du früher schon mitmachen, sofern Du bestimmte Übungen weglässt. Was wahrscheinlich nicht gehen wird, darum wirste da auch warten müssen.

Die 6 Monate sind allerdings nur eine pauschale Vorgabe. Es kommt ganz drauf an, wie alles läuft, wie gut die Reha ist, wie gut operiert wurde, usw.. Gab schon Profis, die nach 4 Monaten wieder dabei waren und andere mussten nach 12 Monaten nochmal unters Messer.

Wenn die Plastik sauber eingesetzt wurde und Du Dich vernünftig verhälst und ne gute Physio machst, sind die 6 Monate aber realistisch, bis Du wieder trainieren und spielen kannst. Die würde ich anpeilen, aber achte auf Dein Knie, nur das bestimmt die Regeln!

Du kannst und sollst allerdings schon früher Aufbautraining machen usw., d.h. Du wirst zumindest Bewegung haben und brauchst Dich nicht zu Tode langweilen.

...zur Antwort

Entweder hast Du da was mißverstanden oder Dein Trainer war besoffen.....

4-7 Stunden Sport pro Woche bzw. viel Training sind mit Sicherheit nicht "kontraproduktiv", wenn man abnehmen will. So einen Schwachsinn hab ich ja noch nie gehört.

Schlecht ist hoher Trainingsumfang lediglich, wenn dadurch zu geringe Regenerationszeiten entstehen. Wahrscheinlich meinte Dein Trainer damit, dass soviel Training ganz einfach zu viel sein kann, wenn falscher Ehrgeiz durch den krampfhaften Wunsch nach Gewichtsreduktion entsteht, oder so.

Im Übrigen sind 4-7 Wochenstunden Ausdauertraining auch nicht umwerfend viel, sondern guter Durchschnitt für einen ambitionierten Amateur-Ausdauersportler.

Und zu Deiner Anfangsfrage:

Da gibt es keine Vorgaben oder Rezepte. Das Körperfett wird abgebaut, wenn Du weniger Energie zuführst, als benötigt wird. Das funktioniert auch ohne Sport!

Der Vorteil von viel Training ist einfach, dass es einfacher / schneller geht, weil man in den Stunden nach dem Sport weniger Hunger hat und gleichzeitig während der Bewegung und im Anschluß durch den Nachbrenneffekt mehr Energie verbrät.

Ausschlaggebend ist aber schlichtweg ein Defizit von Kalorien!

Und weil der Körper auch Muskulatur abbaut, um das Defizit auszugleichen, und nicht nur Fettpolster, ist Krafttraining empfehlenswert, um Signal zu geben, dass die Muskulatur aber benötigt wird.

...zur Antwort

Sagt der Arzt das oder vermutest Du das nur, weil sich das irgendwie so anfühlt?

Der Muskel soll auch ganz bestimmt nicht mit anderen verwachsen und man entnimmt dort die Sehne, weil sie THEORETISCH nicht gebraucht wird.

In der Praxis sieht es so aus, dass viele Leute danach Kraftdefizite u.ä. verspüren. Kann auch sein, dass Deine Ischiasschmerzen damit zusammen hängen. Das muss aber nicht sein, das kann auch an anderen Dingen liegen!

Worum genau geht es Dir denn überhaupt?

Die Delle wird bleiben, aber das macht doch nix. Und wegen diesen Schmerzen solltest Du zum Arzt gehen!

...zur Antwort

Hilfe bei MRT-Knie Befund chondromalazie retropatellar grad IV/Morbus Osgood Schlatter?

Hallo alle Zusammen kann mir jemand bei meinem MRT Befund helfen? Ich bin 16 Jahre alt. Seit 3 wochen trage ich eine schiene da ich Morbus Osgood Schlatter im linken knie habe und mein arzt hofft die schmerzen gehen dadurch weg aber sie sind nur schlimmer geworde. Meine Frage nun :was ist mit dem Knorpelschaden grad 4 denn da hat der arzt nicht viel zu gesagt. Ist eine Op notwendig? Mein Sportlehrer meint es ist ein großer schaden und ich solle besser keinen sport mehr machen...

Befund: Wir führten folgende Untersuchungen durch: Kernspintomographie des linken Knies nativ vom 20.07.2015: Klinische Angaben: Verdacht auf Morbus osgood Schlatter links MRT erbeten.

Geringe Auftreibung der rechts Ligamentum patellae an der Tuberositas tibiae mit geringer Signalanhebung des angrenzenden subchondralen knochens. Fokaler subchondralen Knochens. Die Pateila(Wiberg Typ ll) artikuliert regelrecht im Facette mit subchondraler femoropateidaren Kolateralbandapparat Odemreaktion Knorpelschaden(6 mm) an der lateralen retropatellaren Regelrechte Darstellung des femorotibialen Gelenkknorpels Kreuz- und intakt. Innen- und Außenmeniskus unauffallig Retinacula intakt. Schlanke und reziose Plica mediopatellaris. Kein Gelenkerguss, Unauffallige Darstellung der mitabgebildeten Weichteile

Beurteilung: 1. Gering ausgepragter Morbus Osgood Schlatter. 2 Chondro retropatellar Grad iv an der lateralen Facette

...zur Frage

Wie kommt eine 16-Jährige zu einem Knorpelschaden 4. Grades?!

Da lässt sich nix operieren, der Knorpel ist komplett weg. Wenn Du starke Schmerzen hast, lass Dir ein künstliches Gelenk einsetzen.

Ansonsten gilt bei Arthrose: Adäquate Bewegung und Muskelaufbau, so gut es geht. Das heisst, Du kannst und sollst Sport machen, aber nichts, was das Gelenk stark belastet.

Wobei ich da einfach gucken würde, wie gut Du Deinen Lieblingssport noch haben kannst. Vermutlich dürftest Du aber bei jeder Scheisse höllische Schmerzen haben, insofern ist die Idee mit der Schiene und Sportpause gut gewesen.

Mach Dir mal Termine bei Spezialisten für Gelenkersatz und bei anderen Orthopäden, die NICHT so schnell operieren lassen und informiere Dich darüber, was Du tun kannst.

...zur Antwort

Diese Laufbandanalysen sind in den meisten Fällen Beschiss und sonst nichts!

Jeder Mensch setzt seinen Fuß erst an der Kante auf und rollt dann diagonal nach vorne ab, das MUSS so sein und ist absolut funktionell.

Dass man daraus eine Pathologie macht, die mit überteuerten Schuhen beantwortet wird, ist nichts als Geldmacherei. Abgesehen davon werden dafür chinesische Kinder ausgebeutet und die Schuhe sind dermaßen teuer geworden, dass alleine das schon als Gegenargument reichen sollte.

Im Übrigen ist große Dämpfung und künstliche Stabilisation für den Fuß und die Gelenkkette häufig pures Gift. Nachdem damals die Hightec-Dämpfungs-Sohlen auf den Markt kamen, sind die Zahlen der Achillessehenreizungen förmlich explodiert. Es gab vor 5 Jahren schon Ärzte, die davor gewarnt haben.

Kauf Dir bequeme Laufschuhe mit normaler Sohle und dezenter Dämpfung, eine Nummer größer als Dein Fuß. Du sollst Dich lediglich wohl darin fühlen.

Selbst wenn Du ein annormales Gangbild hast ist das für DICH funktionell. Daran rumzupfuschen ist FALSCH.

...zur Antwort

Muss man nicht und ist u.U. auch gar nicht gut. Je nachdem, was Du unter Dehnen verstehst und was Du erreichen willst!

...zur Antwort

Man kann NICHT punktuell Fett verbrennen, auch nicht nicht durch Kraftübungen für bestimmte Bereiche. Das wird häufig erzählt, ist aber Schwachsinn.

Wenn Du Fett abbauen und Muskeln definieren willst, musst Du mehr Energie verbrauchen, als Du zuführst. Und dann insgesamt abspecken, der Körper entscheidet dann autonom, wo er die Fettspeicher anzapft.

Hör halt auf die Beinmuskeln zu trainieren, wenn sie zu muskulös werden. Und akzeptier den Rest, wenn Du nicht abnehmen kannst.



...zur Antwort

Gerade, weil Du Boxer bist, ist das Krafttraining in dieser Form wahrscheinlich zuviel und NICHT optimal. Du musst Prioritäten setzen, entweder boxen oder größtmöglicher Muskelaufbau.

...zur Antwort

Wenn dieses Gewicht bei 12 Wdh. eine intensive Belastung darstellt und Deine Genetik (Du bist halt erst 15) es zulässt, ist das kein Problem.

Wenn das Gewicht zu leicht wird, kannst Du GANZ LANGSAM trainieren und Endkontraktionen ausführen, um die Muskeln mit denselben Hanteln noch besser auszureizen.

...zur Antwort

DEN Rücken dehnen funktioniert nicht mit einer Übung.....

Was Du meinst ist wahrscheinlich, die Wirbelsäule zu strecken. Das funktioniert aber nur durch Hängen, z.B. an einer Klimmzugstange.

Ansonsten verlaufen auf Deinem Rücken Drölftausend unterschiedliche Muskeln mit ganz unterschiedlichen Verläufen und Funktionen, die alle unterschiedlich gedehnt werden müssen.

Du müsstest also erstmal sagen, was Du genau erreichen willst.

...zur Antwort

Du musst vor allem auch den Biceps am Arm auf Spannung bringen und den Deltamuskel entlasten.

Dehnübungen bringen da nix, die Muskulatur, die den Oberarmkopf nacht unten zieht, muss trainiert werden.

Das bringt aber auch nur bedingt was und ich glaub auch nicht, dass das vom Gitarre- oder Tennisspielen kommt. Die Verengung im Gelenkspalt ist meistens angeboren bzw. entwickelt sich aufgrund bestimmter Dinge, die aber mit Muskelkraft nix zu tun haben.

Aber wenn Du die besagten Muskeln 2-3 x / Woche kräftigst, ziehen diese etwas am Gelenkkopf, vielleicht reicht das schon.

Ansonsten Operation....

...zur Antwort

3 Wochen Fußball Einzeltraining?

Hi,

ich fahre demnächst 3 Wochen in den Urlaub und muss somit meine Fußball Vorbereitung erst mal ruhen lassen :( . Natürlich will ich nicht zurückfallen, im Gegenteil, ich will nach dem Urlaub fitter sein als meine Mannschaftskameraden! Deshalb habe ich mich schon viel informiert und feile jetzt an einem kleinen Trainingsplan für diese Zeit.

Dabei möchte ich mein Training in 3 oder 4 Sektionen einteilen die wie folgt aussehen:

  1. Schnelligkeit

Übungen: Pyramidenlauf (50-100-150-200-150-100-50 Meter), Parallelläufe und Steigerungsläuf

  1. Kraft

Übungen: Liegestütze, Sit Ups, Kniebeugen, Push Ups, Burpees

  1. Technik

Übungen: ??? Viel am Ball? Etwas ratlos.

(4. Kondition

Übungen: Joggen, ich denke in dem Bereich ist bereits viel durch Sektion 1 abgedeckt)

Ich überlege ob ich bei jeder Trainingseinheit verschiedene Sektionen mache oder ob ich jede Sektion über eine Woche durchgehend trainiere. Vielleicht lassen sich die Sektionen mit guten Übungen auch überschneiden.

Das Ganze sieht für mich sehr eintönig aus, wenig mit dem Ball und wahrscheinlich bin ich meist schon nach 30 Minuten mit den Übungen durch, deswegen wende ich mich hier an euch, was könnt ihr mir noch auf den Weg geben? Welche Übungen haltet ihr noch für sinnvoll?

Ich bin selbst Innenverteidiger, 20 Jahre jung, meine Stärke sind vorallem meine Größe (187cm) und meine Schnelligkeit. Schwächen habe ich dagegen mit der Kraft (bin ziemlich schmächtig gebaut) und oftmals auch mit konzentrierten Zuspielen, die manchmal nicht präzise genug sind (Stärke und Richtung).

Ich hoffe der lange Text hat euch nicht abgeschreckt und ihr habt ein paar hilfreiche Tips für mich!

...zur Frage

Jo, Du machst genau das, was 99% der jugendlichen Möchtegern-Profis falsch machen, Du trainierst alles wie wild drauf los :-)!

Um Dir wirklich sagen zu können, was Du trainieren solltest, müsste man wissen, wo Du derzeit stehst, wie lange die Vorbereitung geht, was noch gemacht wird, wenn Du wieder dabei bist, usw..

Da das unmöglich zu sagen ist, Deine Trainer eh keinen Plan haben, und Du auch nicht professionel in Saison-Zyklen trainierst, würde ich Dir Folgendes raten:

Erhol Dich erstmal vollständig von der alten Saison und bau dann möglichst gute Grundlagen auf, insbesondere Ausdauer und Kraft. Darauf lässt sich dann in der restlichen Vorbereitung aufbauen und Du wirst die ganze Saison davon profitieren.

Das heisst, geh im Urlaub laufen und mach viel Ausdauersport und auch Krafttraining.

Danach geh zu Sprintausdauer und DANN zu Techniktraining und Schnelligkeit über. Aber Schnelligkeit heisst nicht wie blöd alle möglichen Sprintübungen machen, sondern gezieltes Schnelligkeitstraining OHNE große Ermüdung!

Im gescheiten Verein läuft das normalerweise auch so, dass man sich von Kraft und Ausdauer über Technik und Schnelligkeit zu Taktik und Spiel vorarbeitet. Meistens jeweils 2 Wochen und dann in die Hinrunde. Frag halt euren Trainer mal, was er vorhat, während Du weg bist.

Auf jeden Fall hör auf alles wild drauf los zu machen und alles zu mischen, das ist totaler Müll.


...zur Antwort

Ja, das ist ok. Wenn Du intensiv trainierst, sind weniger Termine und längere Regenerationszeiten bzgl. Muskelaufbau sogar besser.

Und diesen Schwachsinn, den dieser kranke und bodenlos planlose Irre da WIEDER MAL vom Stapel lässt, ignorier einfach. Bzw. ignorier den Typen, lass ihn einfach weiter um Anerkennung betteln. Im Übrigen macht er sich mit seinen grundlosen Diskreditierungen WIEDER MAL strafbar. Wenn Du willst, schicke der Polizei bei Dir vor Ort eine Mail mit dem Link dieses Beitrages.

Achso, und der Kerl befindet sich selber zu 100% seit Jahren im Übertraining und hat sich lediglich an die Symptome wie erhöhtem schlafbedürfnis, Stimmungsschwankungen, Agressivität, Unruhe ohne Sport, etc pp. gewöhnt.

Die Übertrainingssymptomatik hat nur bedingt mit Trainingsumfang zu tun, sondern auch mit zahlreichen anderen Faktoren. Wenn Du Dich zu der Zeit Scheisse gefühlt und bestimmte Symptome verspürt hast, ist es sehr wahrscheinlich, dass es das war. Und wenn es nach Trainingspause besser wurde, ist das der definitive Beleg.

Du machst das also schon richtig!

Gegen Splittraining spricht auch nichts, aber endlose Variationen für dieselben Muskeln bewirken eine STARKE Irritation für das Nervensystem und wenn Du da empfindlich reagierst oder z.B. viel Stress hast usw., dann sei da vorsichtig.

Moderates Ausdauertraining tut übrigens häufig auch ganz gut, weil dadurch vermehrt das parasympathische Systhem stimuliert wird. Das heisst, dass die hohe (mentale) Reizung von intensivem Krafttraining dadurch bis zu einem gewissen Grad ausgeglichen wird.

Wenn Du aber in einer fortgeschrittenen Phase der Überreizung bist, hilft nur noch komplette Trainingspause. Aber das nur am Rande.

...zur Antwort

Solange Dein Cardiologe keine Bedingungen gesetzt hat, kannst Du ganz normal wieder trainieren.

Du musst ja sowieso erstmal kürzer treten, weil Du erst wieder fit werden musst. Geh halt erstmal ein paar Wochen laufen und mach Grundlagentraining, bis Du Fußball überhaupt wieder durchhälst....

Wenn Du Krafttraining machen willst, nur zu.

Mach Dir nicht so viel Gedanken, Du bist NICHT herzkrank und wenn der Arzt grünes Licht gibt, musst Du Dir auch keine Sorgen machen:-)!

...zur Antwort

Das sind Wassereinlagerungen, das ist ganz normal. Das Gewicht kann bei jedem Menschen täglich um 1-2 Kilo schwanken....

...zur Antwort