Ziehen/Druck in der Kniekehle?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hm, ich bin keine Expertin. Druck in der Kniekehle hatte ich, wenn ich einen leichten Erguss im Knie hatte. Das muss nicht gleich so eine Schwellung sein, dass man es von außen sieht. Vielleicht auch nur eine Überlastung. Lass es lieber von einem Arzt anschauen! Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das muss nicht etwas Ernstes sein, zumal ja offensichtlich keine schlimmen Schmerzen auftreten. Vielmehr klingt es für mich eher nach einer Baker-Zyste, die gerne auftritt, wenn an dem Knie schon einmal eine Verletzung war. Dabei stülpt sich ein Teil der Kniegelenkkapsel nach hinten in die Kniekehle und lässt sich als kleiner Buckel tasten. Diese schmerzt meistens nicht, sondern verursacht ein unangenehmes Druck- oder Spannungsgefühl. Durch kräftigen massierenden Druck mit den Fingern auf die Kniekehle lässt sie sich meist wieder beseitigen und kehrt dann für einige Zeit nicht wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
PhiloSfn 24.08.2015, 14:46

der druck bzw. das ziehen hat jetzt auch nachgelassen, ich werde trotzdem mal bei meinem physio vorbeischauen, danke :-)

0

Nein, ein gerissener Meniskus macht seitlich Schmerzen im Gelenkspalt.

Aber was das jetzt ist, kann ich Dir auch nicht sagen. Wenn es starke Schmerzen sind, die nicht in 1-2 Tagen deutlich besser werden, geh zum Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
PhiloSfn 22.08.2015, 16:15

Seit der OP hab ich immer das Gefühl von Instabilität gehabt. Trotz viel Physiotherapie und Krafttraining.

Ich bin auch öfter so umgeknickt.. Hatte dann nochmal ein MRT machen lassen, aber es war nichts auffälliges zu sehen.

Ich werd die Tage mal zum Arzt gehen, falls es nicht besser wird.

0

Menisken reißen bei Rotation, die ja bei deinem Aufstehen nicht durchgeführt wurde (hoffentlich).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?