Grundsätzlich ist jede Sportart, die einer besseren Hand-Auge beziehungsweise Auge-Hand-Koordination zuträglich ist, empfehlenswert. Allerdings unterscheidet sich Beach-Tennis sehr vom klassischen Tennis. Anderes Ballgefühl, ausschließlich Volleyschläge. Anderer Spielrhythmus. Beachvolleyball als Spaßsport ja. Als Ausgleichsportart lieber auf Fußball oder Basketball zurückgreifen. Außerdem besteht die „Gefahr“, dass sich das eigene Tennisprogramm im Hirn auf die Strandgegebenheiten anpasst. So dass man anfangs Schwierigkeiten haben wird, sich wieder an das richtige Tennis zu gewöhnen.

...zur Antwort

Wichtig ist richtig zum Ball zu stehen. Vor allem die Rückhand wird von 90% der Hobbyspieler vollkommen verkehrt ausgeführt.

Einhändige Rückhand: Rechte Fußspitze etwa im 45 Grad Winkel zum Netz. Schläger wird mit beiden Armen parallel haltend rechte Hand am Griff und linke Hand am Kreuz des Schlägers mit einer Drehung der Schulter (ganz wichtig) nach hinten geführt. Kurz vor dem eigentlichen Schlag schaust du idealerweise über deine rechte Schulter zum Ball. Beim Vorwärtsschwingen löst du deine linke Hand und führst den Schläger beim Öffnen der Schulter nach vorn zum Ball. Treffpunkt des Balls ist schräg vor dir. Und sehr wichtig: der Schlagarm muss gestreckt sein!!! Schön ausschwingen. Am Ende zeigt der Rückhandarm nach rechtsoben, so als wolltest du die Freiheitsstatue imitieren.

...zur Antwort

Werfen setzt das SChultergelenk unter hohe Belastunge durch die schnellen ruckartigen Bewegungen. Außerdem ist es ein einseitige Bewegung, die nicht übertrieben ausgeführt werden sollte.

...zur Antwort

Die offene Stellung ist die moderne Vorhandtechnik und in jedem Fall in einem Grundlinienduell der seitlichen Überlegen. Beim Topspinschlag wird das Gewicht aufs rechte Bein verlagert, die Hüften öffnen sich nach rechts, die rechte Schulter wird zurück genommen, beim Wiederaufdrehen des Körpers erhält der Ball maximalen Drall und kann härter geschlagen werden als bei der klassischen Variante, ohne das er unkontrolliert ins Aus befördert wird.

Trotzdem sind beide Schlagvarianten nützlich, die klassische Unterstützt die Vorwärtsbewegung und damit Netzangriff.

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.