Tennis: einarmige Rückhand oder beidarmig?

1 Antwort

Einhändig, obwohl das der tatsächlichen Technik nicht gerecht wird. Da auch bei der einhändigen Rückhand beide Hände den Schläger führen, bis zum Zeitpunkt kurz dem Schlag. Dann erhält der linke Arm vor allem ausbalancierende Funktion.

ich spiele die einhändige Rückhand. Man hat dadurch mehr Reichweite und Beschleunigung, aber dafür tut man sich bei hoch abspringenden Bällen etwas schwerer. Auch im Tennis gilt: es gibt nichts Ideales ;-)

Ich spiele auch eine einhändige Rückhand. Ist einfach natürlicher, dynamischer und man hat mehr Reichweite.

Hi racket,

ich bin keine besonders gute Tennisspielerin, aber ich spiele meine Rückhand immer beidhändig.

sorry, wollte eigentlich eine Umfrage starten, ist irgendwie daneben gegangen, aber ihr könnt es mir trotzdem verraten;-)

Was möchtest Du wissen?