Zu wenig Liegestütze?

4 Antworten

Ich denke 25 Liegestütze sind absolut ausreichend für dein Alter und dein Gewicht, das ist nicht zu wenig, 50 richtige (!) Liegestütze schafft kein untrainierter Mensch der Welt!!

Danke.

0

Hey,

hauptsächlich ist es wichtig, dass du die Liegestützen korrekt ausführt und die Anzahl deren ist meiner Meinun ist eher zweitrangig. Pauschalisieren kann man so etwas eh nicht wirklich. Versuch vllt die Anzahl ganz langsam zu steigern auf 27/28 .

Es ist egal wie viel Liegestützen du am Stück schaffst. Du solltest im Krafttrainingsbereich generell in Satzformen arbeiten. Das bedeutet das du eine gewissen Anzahl an Liegestützen ausübst, dann eine kleine Pause machst und den nächsten Satz wieder mit der Anzahl X deine Liegestützen tätigst. Das Ganze kannst du dann mit 6-10 Sätzen so weiter führen. Die kleine Pause zwischen den Sätzen dienst zur kurzen Erholung. Über die Satzform hast du wesentlich bessere Möglichkeiten die Muskulatur richtig auszureizen bzw. zur Erschöpfung zu bringen als wenn du nur einen Satz mit einer hohen Wdhlg.szahl ausübst.

Jetzt verstehe ich endlich, wie du zu deiner Empfehlung von derart hohen Satzzahlen (10 bis 15, hier erstaunlicherweise mal nur 6 – 10!) kommst, auch wenn ich es schon immer vermutet habe: Eine unzureichende Belastungsintensität! Wenn jemand 25 Liegestütze hintereinander schafft, dann ist es für einen Kraftzuwachs (und unter „Krafttrainingsbereich“ verstehe ich ausschließlich ein Training für Kraftzuwachs) völlig gleichgültig, ob er diese am Stück oder mit Pausen ausführt. Der Reiz für einen Kraftzuwachs ist nahezu gleich Null. Ein solcher Reiz ist nur dann gegeben, wenn die mechanische Belastung einer jeden Muskelfaser nahezu maximal ist. Da man aber bei einem 1er RM nicht garantieren kann, dass jede einzelne Muskelfaser rekrutiert wurde und den Reiz mitbekommen hat, reduziert man die Intensität um einige Prozent in der Hoffnung, dass bei der jetzt möglichen 2., 3., oder 6. Wiederholung aufgrund der wechselnden Rekrutierung auch die letzte Muskelfaser (besser wäre hier von motorischer Einheit zu sprechen) wenigsten einmal beteiligt war. Und wenn nicht im 1. Satz, dann möglicherweise im 2. oder 3. Satz! Aber 10 Sätze sind bei diesen Intensitäten absolut nicht möglich.
Also: Das Primat im Krafttraining liegt auf „Intensität“ (in Form von mechanischer Spannung entlang der Muskelfaser), nicht auf „Satzformen“. Letzteres dient nur dazu, Ersteres zu gewährleisten.

0

Wie weit sollte man die Arme bei Liegestützen durchstrecken?

Mich würde mal interessieren, wie man eigentlich richtig gute und sauber ausgeführte Liegestütze macht? Muss man dabei die Arme voll surchstrecken?

...zur Frage

1 mal die woche einen cheat day?

ich habe schon seit ungefaer 4 tagen kein suesses zu mir genommen und will auch keins zu mir nehmen aber habe einen richtigen drang es zu machen deswegen wollte ich mal fragen wenn muskelaufbau und fettabbau meine ziele sind muss ich mich gesund und diszipliniert ernaehren und nichtmal einen cheat day sonntags machen?Mann muss ja stark bleiben das werde ich auch versuchen bis ich garnicht mehr kann aber wenn es dazu kommt was dann?wuerd es dann schwerer fuer mich meine ziehle zuerreichen?
Ueber mich ich bin ungefaer 60 kilo,16 jahre,167cm klein mein kfa ist cyrca 15 prozent und bin ectomorph!ich ernaehre mich jeden tag gesund viel eiweiss wenig bis kein fett und wenig kolenhydrate und versuche immer auf cyrca 60 g protein zukommen!
Mein training sieht so aus falls das eine rolle spielt Montag Brust,Dienstag ruecken,Mittwoch schulter,Donnerstag biceps,triceps,Freitag bauch und joggen 45 min.
Samstag joggen 45 min. und Sonntag frei!Ich trainiere bis zum es geht nicht mehr!Ich nehme auch nicht zu wenn ich mal viel esse oder manchmal ungesundes aber trotzdem will ich es fuer meine ziehle weglassen!Danke schonmal fuer hilfreiche antworten

...zur Frage

in 2 monaten 10 kilo abnehmen.

Hallo, ich würde gerne abnehmen. Ich mache 4x pro Woche Sport (Boxen). Ich trainiere also 8 Stunden pro Woche. Ich bin männlich, wiege ca. 75 Kilogramm, bin ca. 1,70 m groß und bin 16 Jahre alt. Ich will 65 Kilogramm wiegen, also darf höchstens 69 Kilo wiegen, aber wenn ich 69 wiege, muss ich das Gewicht auch halten also ich darf nicht viel essen, deshalb dachte ich wenn ich 65 Kilo wiege, kann ich viel essen und ich werde nicht mehr also 69 Kilo wiegen. Das ist sehr wichtig für mich dass ich abnehme, also schafft man es in ca. 2 Monaten 10 Kilo abzunehmen (in 2 Monaten habe ich einen Kampf und da will ich in der niedrigeren Gewichtsklasse sein, also bis 69 Kilo und bis bis 75 oder so).

...zur Frage

Wie anfangen zu trainieren als Anfänger (Übergewicht, Übungen zu Hause, ohne Fitnessstudio)?

Hallo. Kurz zu mir..ich bin 26, w, 167cm, 82 kilo schwer. Durch eine Ernährungsumstellung (Low Carb) versuche ich bereits abzunehmen, habe auch schon 12 Kilo geschafft. Sport mache ich kaum. Fahre gerne Fahrrad, doch meins ist kaputt und habe kein Geld um es reparieren zu lassen. Fitnessstudio traue ich mich nicht. Fürs Joggen fühle ich mich zu schwer. Gehe aber fast jeden Tag spazieren, ca 1-2 Std. und zu Hause springe ich Seilchen und Tanze ein bisschen zu Musik. Nun denn... Mein Körper aber signalisiert mir, dass er Muskeln will! Überall: Arme, Rücken, Brust, Bauch, Beine, Po. Habt ihr Tipps für einen Anfänger. Mit welcher Körper Partie fange ich am besten an? Habe kleine Hanteln, ein Theraband, einen Gymnastikball und eine Fitnessmatte. Liegestütze sowie Sit Ups kann ich nicht, Klimmzüge erst recht nicht.

PS. Habe Rückenprobleme (Hohlkreuz) falls das relevant ist, und allgemein zu wenig Muskeln um meinen Rücken zu stabilisieren.

Ich stelle mich doof an, einfach Übungen zu machen, quasi einfach loszulegen, ich denke immer ich mache die Übungen nicht richtig, zB Kniebeuge, also was leichtes für den Anfang wäre super.

Ich bin dankbar für jeden Tipp.. Werde es mir zu Herzen nehmen. LG

...zur Frage

Ich bin 15 und will anfangen zu trainieren,brauche einen trainingsplan?

Und zwar bin ich wie gesagt 15 Jahre alt 1.85 groß spiele Basketball im Verein fahre Fahrrad regelmäßig fast 20 - 25 Kilometer aber mein Syndrom hindert mich an einiges denn in meinem rechten Knie ist eine Wachstums verwachsung vorhanden wenn ich mein knie im stehen anfasse brennt es wie die Hölle aber im Altag ziemlich wenig nur wenn ich irgendwo hinstöße oder ich es zu sehr anspanne und ich wollt einfach mal meine Muskeln aufbauen da ich 70 Kilo wiege mich eigentlich schon gesund ernähre und ziemlich fit bin nur fehlt es mir dass ich keine richtigen Muskeln habe sprich Bauch arm Schulter etc und deshalb wollte ich euch fragen liebe community ob ihr mir einen Plan erstellen könnt und zwar unter der Woche bin ich bis 15.30 in der schule und so gegen 16 Uhr Zuhause bin eigentlich noch nicht mühde wenn ich nach hause komme und übers Wochenende hab ich immer zeit egal wann wie gesagt ich geh auch viel Rad fahren und Basketball spielen aber ich wiederhole es wahrscheinlich zu oft aber ich will Muskeln und ich brauche sie.

Würde mich über einen Tipp sehr freuen

Mfg patrick

...zur Frage

Wie schaltet man ein Reannrad und muss man noch etwas beim fahren wissen?

So ich bin 13 Jahre jung und habe mich entschlossen nach 7 Jahren Mountainbike auf Rennrad umzusteigen , nur ich habe keine Ahnnung von Rennrädern ! Also habe mir schon mein erstes Rennrad zugelegt ( eBay ) und bevor es mir zugeschickt wird wollte ich wissen wie man bei solchen Rädern schaltet ! Habe mich vor dem Kauf schon ein wenig schlau gemacht was ein gutes Rennrad so an sich hat und bin auf ein 8.7 Kilo-Rad gestoßen mit fast kompletten Schimano-Ultergra Ausstathaltet - in anderen Foren habe ich gelesen das das Schalten je nach Marke ein wenig unterschiedlich ist - und ob man beim Fahren irgendwelche Sachen beachten muss . Ich will ja schließlich nicht , dass das Rad nach der ersten Fahrt Kaputt ist nur weil ich einen " dummen " Anfänger-Fehler gemacht habe .

mfg Martin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?