Wie viele 100 m Sprints soll man machen ?

4 Antworten

Um 100m zu trainieren solltest du keinen einzigen 100 Meter Lauf im Training absolvieren, das ist viel zu lang. Die 100m trainiert laufend höchstens ein 200m Läufer. Wenn du die 100m zweimal gelaufen bist bist du am Ende, dann ist der Trainingseffekt weg. Versuche stattdessen kurze Sprints über 40-60m. Das kannst du überall trainieren, z.B. bei einem Fahrtenspiellauf im Wald. Du läufst dich etwa 5-10 Minuten ein und dann machst du bis zu 10 Sprints, immer mit jeweils ein paar Minuten Gehpausen dazwischen. Wenn du das etwa 3 mal die Woche machst (nicht mehr!) wirst du sogar schneller sein als 13,40.Ich bin Mitte 40 und laufe um die 12 Sekunden.

Hallo mimic! Der Antwort von mozzi kann ich in soweit nur zustimmen. Merke Dir in der Differenz der Trainingsbelastung liegt die Effiziens. Stets mit ca. 30 Min. lockeres eintraben beginnen und dann Dehnübungen/ Strecken und folgend mit dem eigentlichen Training beginnen, verhindert 80 % der Verletzungsgefahr. Da es den Anschein hat, dass Du noch vollkommen ohne Erfahrung bist, mußt Du selbstkritisch immer wieder hinterfragen, ob die Belastungen, die Du dir zumutest, realistisch verkraftbar sind. Achte stets darauf, dass Du aus einer lockeren Muskulatur dein Training absolvierst.Einlaufen, lockeres auslaufen und nach intensiven Belastungen ein lockeres Training folgen lassen. Je nach körperlicher Voraussetzung wird ein häufigeres widerholen mehr bringen, als eine zu hohe Intensität. Aber da mußt Du, wie gesagt, stets in dich hinein horchen, was Du gut verkraftest und wie sich alles, bei entsprechender Kontrolle, entwickelt. Pulsmesser, lockere Muskulatur, Freude am Training sind Faktoren, die stets passen sollten.

noch etwas: Bei solchen 100m sprints ist vorallem der Start wichtig.

Also mach vl. zusätzlich jeden Tag 4 mal 15 Wiederholungen von explosiven Kniebeugen.

Langsam hinunter und schnell (am besten mit Absprung) nach oben!

Sprinttraining? Meine Zusammenfassung so richtig?

Hallo Leute, ich versuche gerade einen Sprinttrainingsplan für mich zu erstellen. Ziel ist eigentlich nur eine footballspezifisches Training(ähnlich Fussball). Ich werde hier nun mal aufzählen, was ich so aus dem ganzen Forum für mich herausgefiltert habe. Ich bitte euch mich gegebenenfalls zu verbessern.

Also:

Meine Woche soll wie folgt aussehen:

  • 1x Ausdauertraining
  • 1x Sprinttraining
  • 1x Ausdauertraining als HIIT

Ausdauertraining:

Weniger Interessant, hat nur ein normales Laufen mit Pulsuhr etc. Ganz einfach halt.


Sprinttraining:

  1. Sprints Bergauf: Ziel ist die Antrittsverbesserung. Also nur so kurze Distanzen von 20-50m. Ausgeführt Bergaufsprinten, runter traben und warten bis der Puls auf 120-130 runter geht, damit man wieder mit 100% angreifen kann. Etwa 10-15 Wdh.

  2. Sprint gegen einen Widerstand: Einen Gegenstand oder Gewicht beim Sprint ziehen. Was weiß ich noch nicht. Evtl. Reifen oder einfach Hantelscheiben. Ausführung wie oben?

  3. Plyometrische Übungen: Dabei die üblichen Verdächtigen wie Box Jumps etc.(Vielleicht hat noch jemand einen gute Seite mit Übungen oder ein Video?). Ausserdem fehlen mir bei solchen Übungen Wdh. und Satzanzahl. Habe dazu verschiedene Ausführungen gelesen.


Ausdauertrainig als HIIT:

Angefangen wird mit ca. 5-10min warm laufen und machen dann folgt:

1 Min. joggen, 15 Sek. sprinten, 1 Min. joggen, 15 Sek Sprinten, usw. und das dann 20 min lang.


Ich bitte euch nun mir ein Feedback zu geben ob ich alles richtig verstanden habe und ob es sich um einen Plan handelt, welche man mit ERFOLG machen kann.

MfG Paddy

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?