Wie viele 100 m Sprints soll man machen ?

4 Antworten

Um 100m zu trainieren solltest du keinen einzigen 100 Meter Lauf im Training absolvieren, das ist viel zu lang. Die 100m trainiert laufend höchstens ein 200m Läufer. Wenn du die 100m zweimal gelaufen bist bist du am Ende, dann ist der Trainingseffekt weg. Versuche stattdessen kurze Sprints über 40-60m. Das kannst du überall trainieren, z.B. bei einem Fahrtenspiellauf im Wald. Du läufst dich etwa 5-10 Minuten ein und dann machst du bis zu 10 Sprints, immer mit jeweils ein paar Minuten Gehpausen dazwischen. Wenn du das etwa 3 mal die Woche machst (nicht mehr!) wirst du sogar schneller sein als 13,40.Ich bin Mitte 40 und laufe um die 12 Sekunden.

Hallo mimic! Der Antwort von mozzi kann ich in soweit nur zustimmen. Merke Dir in der Differenz der Trainingsbelastung liegt die Effiziens. Stets mit ca. 30 Min. lockeres eintraben beginnen und dann Dehnübungen/ Strecken und folgend mit dem eigentlichen Training beginnen, verhindert 80 % der Verletzungsgefahr. Da es den Anschein hat, dass Du noch vollkommen ohne Erfahrung bist, mußt Du selbstkritisch immer wieder hinterfragen, ob die Belastungen, die Du dir zumutest, realistisch verkraftbar sind. Achte stets darauf, dass Du aus einer lockeren Muskulatur dein Training absolvierst.Einlaufen, lockeres auslaufen und nach intensiven Belastungen ein lockeres Training folgen lassen. Je nach körperlicher Voraussetzung wird ein häufigeres widerholen mehr bringen, als eine zu hohe Intensität. Aber da mußt Du, wie gesagt, stets in dich hinein horchen, was Du gut verkraftest und wie sich alles, bei entsprechender Kontrolle, entwickelt. Pulsmesser, lockere Muskulatur, Freude am Training sind Faktoren, die stets passen sollten.

noch etwas: Bei solchen 100m sprints ist vorallem der Start wichtig.

Also mach vl. zusätzlich jeden Tag 4 mal 15 Wiederholungen von explosiven Kniebeugen.

Langsam hinunter und schnell (am besten mit Absprung) nach oben!

da andere wahrscheinlich nicht gewollt sind, Antworten zu geben, probier ich es einmal ;)

Also ich spiele selbst Fußball im Verein und meine Zeit auf 100m ist ca. 12 sek.

Wenn ich für mich selbst trainiere (meistens auf der Straße) steck ich mir einmal die vorgenommene Strecke ab. In dem Fall wären das 100 Meter.

Dann musst du dich erstmal aufwärmen und andehnehn (Die Dehnübungen nur 2-3 sek. durchführen, dafür aber exakt).

Wenn du nun aufgewärmt bist, gehst du in deine "Startposition" und sprintest -so schnell es geht- die 100m. Danach empfehle ich dir, nochmal so an die 100 m langsam auszulaufen und an den Start zurückGEHEN und immer wieder tief Luft holen -> Atmung ist wichtig, um Seitenstechen zu verhindern.

Danach solltest du wieder in der Lage sein, einen Sprint über 100 m zu machen.

Anzahl würde ich fürs erste 10 sagen, mit entsprechenden Pausen dazwischen. Die Anzahl kann später je nach Trainingszustand erhöht oder gesenkt werden.

Sinnvoll ist es auch, mal einen Tag Pause einzulegen und vl. eine Runde langsam Laufen gehen.

Hoffe ich konnte dir etwas helfen ;)

lg

Was möchtest Du wissen?