Wie lange brauche ich um Pausbacken weg zu bekommen?

6 Antworten

abnehmen will ich gar nicht, bei 1,75 und 61kg hab ich glaub ich das auch gar nicht nötig. Aber sollte ich jeden Tag laufen, denn ich habe gelesen das man davon nur Schaden nimmt sodass man sich nie wirklich regerinieren kann?! Oder ist das nur beim Krafttraining

Leider kannst du es nicht beeinflussen,wo du als erstes "Fettpölsterchen" abbauen wirst.Somit kann man da auch keinen bestimmten Zeitraum festlegen. Und um irgendetwas irgendwo abzuhemen, musst du auch noch mehr Kalorien verbennen als du zu dir nimmst.

Wenn du strukturierst trainierst, dich ausgewogen und etwas Kalorienreduzierter ernährst dann wirst du auch im Laufe der Zeit dein Körperfettanteil senken können. Wann du erste Ergebnisse sehen wirst kann man zeitlich jetzt nicht vorhersagen. Dies ist individuell ganz unterschiedlich. Innerhalb von 3 Monaten sollte sich allerdings schon etwas abzeichnen. Ansonsten müßte das Training sowie die Ernährung nochmals überdacht werden.

Starke Kreislaufprobleme beim Sport

Hallo ihr lieben.

Eigentlich hatte ich mich immer als relativ sportlich eingeschätzt, da ich seit über 4 Jahren Fußball spiele. Sobald es aber mal etwas härter und länger wird, bekomme ich mehr oder weniger starke Kreislaufprobleme. Zuerst bemerkt habe ich es im Sportunterricht in der Schule Anfang 2014. Wir sollten 45 min lang joggen (für die Note 1). Jeder, wirklich jeder hat es geschafft, außer mir. Ich musste nach ca 16 Minuten abbrechen, sonst wäre mein Frühstück wieder hoch gekommen und ich wäre umgekippt, angefangen hat es nach ca. 10 min.

Und seit dem ist es auch beim Fußballtraining so (zumindest ist es mir vorher nie aufgefallen, vielleicht war das Training davor leichter). Nach zwei Runden um den Platz bin ich schon am kämpfen. Eine dritte bekomme ich hin, aber mehr wirklich nicht. Je nach dem wie lange wir zum verschnaufen haben, gehen die Übungen danach wieder, aber auch nur der erste Durchgang, dann wird mir auch schon extrem übel und schwindelig. Das gleiche auch beim Torwarttraining, also sowohl bei der Laufausdauer, als auch wenn die Kraft des ganzen Körpers beansprucht wird. Ich muss dann immer total schnell atmen und meine Lunge tut ziemlich weh. Ich sehe verschwommen und mir ist extrem übel Und bbekomme nach einiger Zeit Kopfweh.

Ich weiß, ich muss auf meine Gesundheit achten und das ist auch das wichtigste, aber ich kann sowas in dem Moment nicht sagen. Ich mache dann einfach weiter. Ich weiß auch nicht wieso, ich habe da irgendeine Blockade, es ist glaub ich irgendwas psychisches. Ich bekomme es nicht über den Mund, dass es mir schlecht geht.

Dazu muss ich jetzt sagen, dass ich nicht sehr regelmäßig zum Training gehe.

Meint ihr, es liegt einfach daran, dass es zu unregelmäßig und dann zu heftig ist und es durch regelmäßiges Training besser wird? Oder kann das auch gesundheitliche Ursachen haben? Irgendwas mit dem Blutdruck oder Blutzuckerspiegel? Damit kenne ich mich nicht aus.

Ich bin dankbar für jede Antwort!

...zur Frage

Wie so oft eine Hardgainer Frage

Hallo,

wie schon wahrscheinlich 100te Fragen zu diesem Thema gestellt worden sind, will ich jetzt auch eine Frage zum Thema Hardgainer stellen.

Ich bin 17. Mit 15 1/2 habe ich mit dem Krafttraining damals begonnen und wie man weiß, hat man ja in den ersten paar Monaten schon unglaubliche Ergebnisse beim Aufbau erzielt.

Das hat mich natürlich auch total gefreut. Eine leicht herausstehende Brust, ein breiterer Rücken, ein schöner Bi- und Trizeps. So schön so gut. Damals habe ich auch sehr viel vom Weight Gainer "Mega Mass 4000" von Weider zu mir genommen. Hatte echt viel Energie beim Training :)

Dann habe ich mir nach einiger Zeit gedacht, dass es vielleicht schlauer wäre anstatt immer nur den Weight Gainer zu mir zu nehmen einfach Mehrkomponenten Protein (Whey - Albumin - Casein usw.) zu verwenden, da ich die komplexen Kohlenhydraten eher aus der natürlichen Nahrung erhalten wollte.

Jetzt trainiere ich seit ich 16 bin wirklich fleißig nach diesem Prinzip und versuche, eine positive Energiebilanz aufrecht zu erhalten. Nun ist mir aber aufgefallen, also nach und nach, dass seit ich den Weight Gainer abgesetzt habe, mein Muskelaufbau nicht vorangeht... Trotzdem esse ich ja viele Kohlenhydrate in Form von Haferflocken, Reis, Nudeln, Kartoffeln usw.

Kann es sein, dass die Kohlenhydrate in Weight Gainern so "modifiziert" - wenn ich das mal so vorsichtig ausdrücken darf - sind, dass sie vorteilhafter für den Aufbau sind? Ich meine Mega Mass hat auf 100g auch "nur" ca. 370kcal. Das bekomm ich mit einer schönen Portion Nudeln 1 mal auch hin...

Würde mich wirklich interessieren, weil so eine Erfolgsflaute ist echt nicht schön. Was mein Training angeht: Ich periodisiere und mache das Training durch eine veränderte Frequenz/Erholungsphasen, Übungen, Gewicht, Push&Pull/Brust+Bizeps; Rücken + Trizeps usw., Erhöhung des Trainingsvolumens uvm. ziemlich abwechslungsreich. Eine Periode dauert meistens MINDESTENS 5 Wochen. Also obs am Training liegt weiß ich um ehrlich zu sein nicht.

Danke jetzt schon mal im Vorraus,

lukiboy

...zur Frage

Joggen, Krafttraining und Abnehmen. - Muss doch möglich sein?

Hallo zusammen,

ich versuche nun schon seit ca. 4 Wochen eine hilfreiche Antwort auf meine Frage zu finden.. vergebens. Deshalb versuch ich jetzt mal mein Glück und stell zum ersten mal eine Frage in einem Sportforum :))

Ich bin 1,89 m und wiege aktuell ca. 96 kg. - Ich möchte dauerhaft abnehmen und auch etwas Muskeln aufbauen. - Wie schon so oft gelesen ist das ja nie und nimmer möglich (zwecks Kaloriendefizit beim abnehmen und Kalorienplus beim Muskelaufbau). - Bringt es dennoch was wenn ich regelmäßig joggen gehe und Krafttraining mache? - Oder passiert dann nichts vom äußerlichen her?

Jogge und trainiere Muskeln seit ca. 3 Monaten (noch nicht so lang). - Bild mir aber ein schon etwas zu sehen (Haut straffer und bißchen dünner). - Am Anfang hab ich 101 Kg gewogen. - Nun scheint mein Gewicht aber bei 96 kg stehen zu bleiben. - Liegt das nun daran weil meine Muskeln wachsen (sind ja schwerer als Fett)?! - Kann aber eigentlich nicht sein weil man ja nicht gleichzeitig Muskeln aufbauen und abnehmen kann... verwirrt

Also was passiert denn nun mit meinem Körper? :D

Bringt es also überhaupt noch was Sport zu machen wenn sowieso nichts mehr passiert? Oder muss ich wie die meisten in Foren sagen: "Erst abnehmen und dann Muskeln aufbauen" - Des ist irgendwie alles zuviel Input... Viele sagen auch es geht schon ist aber schwer etc.. ach ich blick einfach nicht mehr durch ^^

Will doch einfach nur abnehmen und bissi Muskeln aufbauen damit ich mich einigermaßen Zeigen kann und auch gesund lebe (was ich nun auch tu).

Hoffe es kann mir jemand sagen ob ich mein Ziel auch erreiche wenn ich beides mach: Joggen und Krafttraining.

Ich trainiere zur Info ungefähr so:

Krafttraining & Equipment: Kurzhanteln, Langhantel, Bank zum drücken und eine Kraftstation. - Nutze alles komplett aus, also trainiere so gut wie möglich alle Bereiche des Körpers. (Mache mein Training für ca. 30 - 45 Min. mit "aktiven" Pausen. - Also z.B. Bankdrücken direkt danach Crunches usw.

Joggen: ca. 30 Min mit 3 - 4 Intervallen. - Mehr schaff ich noch nicht :D

Mo. Joggen - Di. - Krafttraining - Mi. Pause - Do. Joggen - Fr. Krafttraining - Sa. Pause - So. - Krafttraining oder Pause (kommt manchmal drauf an) und so weiter. :)

Früh Ernährung: 2x Vollkorn Knäckebrot mit Magerquark und jeweils eine Scheibe Maasdamer Käse - Mittag: 2 Roggenbrötchen mit Magerquark und Käse + Tomaten. - Abends: Wurstsalat, Omlett, Fisch oder nach dem Training evtl. mal ein paar Nudeln zwecks den Kohlenhydraten...

Naja ungefähr so sieht mein Plan aus. - Bin nun auch bereit Whey Protein zu nehmen...

Wie ihr sehen könnt bin ich total überfordert :D - Ich hoffe eine zum größten Teil hilfreiche Antwort zu bekommen.

Bin ich so gut unterwegs? Oder was kann ich anders oder besser machen? - Kann ich denn nun abnehmen und Muskeln aufbauen? - Einfach straffer aussehen und sportlich. - Möchte ja kein Bodybuilder werden. :)

Vielen Dank schon mal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?