Wenn ich vom laufen zum Nordic-walken wechsel, verliere ich an Kondition und Fitness?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nunja – soweit ich das beurteilen kann würde ich sagen: Nein, du verlierst nicht an Fitness WENN dus „ordentlich“ machst. Also nicht einfach nur gemütlich dahinspazierst, sondern eben ein Tempo „walkst“, bei dem dein Kreislauf genau so belastet wird, dass deine Fitness weiter trainiert wird. Falls du Ausdauertechnisch schon gut beisammen bist, kann das mitunter auch schon ziemlich flott sein.

Jetzt ist halt dann die Frage, wie es um die Kondition und Fitness deiner Freundin steht. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass eigentlich für beide Trainierende nichts schlimmer ist, als wenn die persönlichen Fitness-Levels so weit auseinanderliegen, dass entweder nur einer perfekt trainieren kann, oder halt im schlimmsten Fall deiner eine über-, und der andere unterfordert wird.

Langer Rede kurzer Sinn: Nordic Walking an sich belastet (wenn man es wirklich ordentlich macht – also nicht irgendwann ins leichte Laufen gerät) nicht zwingend weniger als Laufen, aber ihr solltet auf jeden Fall schaun, ob ihr in der hinsicht „kompatibel“ seid. :)

Sorry, aber "Vorstufe zum Joggen" ist völlig falsch. Der Bewegungsablauf des NW bildet den Bewegungsablauf beim Skilanglauf nach. Joggen belastet auf Grund des kurzen und heftigen Schocks bei jedem Schritt die Fuss- und Kniegelenke 4 bis 5 mal höher als beim Gehen. Kommt dann noch hohes Körpergewicht hinzu, sind Gelenkschäden abzusehen. NW hat einen weichen runden Schritt, dessen "Vortrieb" min. zu 50% aus den Armen über die Handgelenke bei offener Hand über die Stöcke auf den Boden gewinnt. Dabei dreht sich der Oberkörper mit der Stosshand, um den Schub zu maximieren. Wer schon mal Skilanglauf gemacht hat, weiss wovon ich schreibe. Die meisten Menschen sind diese Bewegungen nicht gewohnt und bleiben oder fallen wieder zurück in den Bewegungsablauf "Gehen mit Stöcken"

Laufen und Joggen ist nicht so Gelenkschädigend wie es gerne von einigen propagiert wird. Sonst würden alle Marathon oder Mittelstreckenläufer mit Gelenkproblemen herumlaufen. Vorrausgesetzt natürlich das keine Gelenkschäden oder eine Neigung dazu vorhanden ist. Der Allgemeine Fitnesszustand hängt immer von der Intensität ab mit der der Sport betrieben wird. Wenn du mit richtiger Intensität läufst, dann ist die Intensität beim Laufen höher als beim NW. Je nach dem wie intensiv du gelaufen bist kannst du beim Umstellen zum NW durchaus damit rechnen das deine Kondition etwas abbaut. Hier dürfte klar sein, das wenn du zb. nach einem halben Jahr reinem NW Trainings wieder anfangen würdest zu Laufen du am Anfang nicht mehr die Zeiten laufen kannst die du noch zu deiner aktiven Laufzeit gelaufen bist. Das beinhaltet dann schon einen Leistungsverlust, was aber nicht bedeutet das das NW umsonst ist. Deine Kondition wird hier auf jeden Fall besser sein, als wenn du gar nichts mehr machen würdest. Es ist halt nur eine Verlagerung mit einer anderen Intensitätsstufe.

An die Frauen hier: Wie schützt Ihr Euch beim Sport draußen?

Hab mir schon oft überlegt wie ich mich beim walken schützen kann. Ich lauf eigentlich immer die gleiche Runde, diese geht auch durch einen Wald. Teilweise kommen mir dann so Gedanken wie "was wäre wenn jetzt jemand aus dem Gebüsch kommt" oder so. Man hört halt mittlerweile so viel....

...zur Frage

Welche Schuhe bei diesem Wetter fürs Walking?

Irgendwie komm ich mit meinen "Turnschuhen" bei diesem Wetter nicht mehr so zurecht, weniger vom kalten Fuß her, sondern vom Rutschen und der Nässe.

Was tragt Ihr im Winter wenn Ihr Nordic Walking macht an den Füßen?

...zur Frage

2 Wochen Zeit, um Ausdauer zu bekommen. Geht das?

Hallo!!

Ich hab Samstag in 2 Wochen einen "Wettkampf". Es ist eigentlich wie der Coopertest. Wir müssen 12 Minuten, so viele Bahnen, wie möglich laufen. Eine Bahn sind bei uns auf dem Sportplatz 300m. Mir persönlich ist es total egal, wie viele Runden ich schaffe. Meine einzige Sorge ist, meine Ausdauer. Ich war mit 5 Freundinnen heute üben und nach einer Bahn (300m) war ich schon so kaputt, das ich kaum noch weiter konnte und danach fast nur noch gegangen bin. Ich möchte mich echt nicht blamieren und wenigstens die 12 Minuten durchjoggen. Ohne ständig gehen zu müssen, weil ich keine Luft mehr bekomme.

Ich muss leider dazu sagen, das ich NIE Sport mache und das jetzt nur eine Ausnahme für eine Freundin ist. Jetzt ist meine Frage, wie ich innerhalb von 2 Wochen trainieren muss, damit ich wenigstens 12 Minuten joggen aushalte??

...zur Frage

Wie trainiert man 1000m Läufe?

Hallo erstmal, ich bin 16 Jahre alt, 1,90m und möchte unbedingt für den 1000m Lauf in der Schule trainieren. Meine Zeit beträgt, wenn ich mich richtig anstrenge leider nur 3,58min. Um aber auf 15 Punkte zu kommen ( mein Zel ) benötigt man eine Zeit von ungefähr 3,10.

Meine Frage wäre jetzt, wie lange es in etwa dauern würde bis man diese Zeit erreicht und wie man am besten trainieren sollte und ob tägliches trainieren schädlich wäre bzw. etwas bringt.

...zur Frage

wie lange dauert es bis man richtige kondition aufgebaut hat?

Frage erklärt sich eigentlich von selbst. Wenn ich zum Beispiel jeden Tag eine halbe Stunde bei mittlerer Intensität joggen gehe, wie lange dauert es, bis ich richtige Kondition habe?

...zur Frage

Trendsport Nordic Walking: Belastung statt Entlastung?

Um kaum eine Sportart wurde in den letzten Jahren so ein Rummel veranstaltet. Menschen treffen sich nicht mehr zum Wandern oder Spazieren gehen. Wer etwas auf sich hält, verlässt das Haus nicht mehr ohne ein Paar Stöcke und geht "Nordic Walken". Gelenkschonender als Joggen soll es sein und die Fettverbrennung soll zusätzlich durch den Einsatz der Arme gesteigert werden. Doch seit einiger Zeit häufen sich die kritischen Stimmen, dass "Nordic Walking" den Gelenke sogar schaden könne. Ist da was dran?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?