Welche Kampfsportart ist von den konditionellen und technischen Anforderungen am schwierigsten?

2 Antworten

Gleich mal das Fazit: DIE Härteste / Schwierigste wird es objektiv nicht geben. Es hängt von Deinem Trainer ab wie er das Training gestaltet. Dann hängt es von Dir ab wie du trainierst.

Vom Technischen sind alle Kampfkünste herausfordernd (sonst bräuchte man ja nich ca. 8 Jahre für den Meistergrad) allerdings kommt es hier auf den Meistertainer an, wie gut er selbst die Techniken beherrscht. Hier ist Aikido sicher am diffizielsten.

Für ALLE Wettkämpfe brauchst Du Kondition. Wie intensiv Du das trainierst hängt von Dir ab. MMA ist sicher bei den Kampfsportarten mit der meisten Herausforderung an Kraft- und Ausdauer-Kondition vorne dabei, genauso wie Judo oder Brasilian Jiu-Jitsu. Ansonsten aber auch alle Wettkampf orientierten Sportarten bei denen Du die Beine benutzen darfst.

Jo, von denen, die das machen weiß ich, dass du Judo ausschließen kannst. Mein Trainer im Karate macht nebenbei noch Aikido und geht heute auf ein Kickbox-Turnier. Von allem, das ich bisher gemacht habe ist das Training hier am härtesten, auch bei anderen Meistern. Die Technik basiert mehr auf Kraft, ist aber teilweise kompliziert in der Durchführung. Verglichen mit Kapoera ist das nicht langsamer, wie man vielleicht denkt. Es ist aber nur stand-up-fight also kein Bodenkampf. Man verwendet außerdem keine Waffen. Von allem, das ich bisher gemacht habe(´ne Menge) ist Kyokushinkai Karate das härteste. Aber nicht mit anderen Stilen verwechseln.

wieso kann man denn judo ausschließen? gründe? oder krieg ich keine antwort?

0
@momomo

Sorry, ich war beschäftigt. Also ich hab zwei Freunde gefragt und die meinten, dass Judo zwar recht nett ist, einen aber nicht richtig ausfüllt und ich fand es nur am Anfang gut, dann wurde es irgendwie nervig.

0
@Bester

machen die judo? welchen gürtel haben sie? gehen sie auf turniere? in welchem bezug füllt das einen nicht richtig aus? wieso wurde es nervig?

0
@momomo

2 und 10 Jahre und ich ein halbes. Grün, braun(macht schwarz) und ich mach nie welche, weils sich nicht lohnt. Der Braune gibt Kurse in der Schule. Anfänglich ist es mehr Theorie und man kann nichts tun, wenn der Andre sich gewehrt hat. Viele stört auch, dass es eher soft ist und nicht ganz straßentauglich. Ich bin am Ende zu nem anderen Kampfsport gegangen. Wenn es noch Fragen gibt, dann am besten separat.

0
@Bester

anfänglich ist es mehr theorie? dann sollte dein freund mal über seine trainingsmethoden nachdenken.

das problem scheint mir hier zu sein, dass du leider die frage etwas missverstanden hast. hier geht es nicht um straßentauglichkeit, sondern um härte in bezug auf technik und kondition. auch verkennst du den wert der verschiedenen graduirungen und hast scheinbar den "geist" des judo nicht verstanden. das mit der "softness" müsstest du mir auch noch mal erklären. ist eine richtige kampfsportart nur eine, die dem gegner schmerzen zufügt und ihn ernsthaft verletzt?

0
@momomo

Ich bin ein Befürworter der alten Kulturen und schätze Judo als Kampfkunst, aber die Erfahrungen sind immer unterschiedlich. Deine Fragestellung ließ mich darauf schließen, dass du etwas aggressives und ansträngendes suchst, wie Ninjutsu oder Muai Tai. Wenn du Wert auf die wahren Kampfkünste des Altertums legst, dann tendiere ich da zu Bujinkan Budo Taijutsu und den älteren Kung-Fu-Stilen. Wenn du es ganz genau wissen willst, dann schreib doch die Kausalitäten deiner Frage hier auf, damit ich besser darauf eingehen kann. Willst du dich also für etwas entscheiden, es nur wissen oder jemand anderen beraten?

0

Was möchtest Du wissen?