Was ist die optimale Dauer für eine Trainerstunde beim Tennis?

2 Antworten

Ich persönliche empfinde eine Stunde als optimale Zeitdauer. Darunter ist man meist erst richtig warm bzw. eingespielt wenn das Training sich bereits dem Ende neigt und darüber ist es zumindest bei mir rausgeworfenes Geld, da ich gerade bei lernintensiven Trainingsstunden, wo man sehr konzentriert sein muss, nicht mehr aufnahmefähig bin. Natürlich hängt das auch von der Tagesform ab und ist nicht auf ein paar Minuten festzulegen, aber wenn ich mal Stunden nehme dann nach Möglichkeit genau eine.. :-)

Es ist schon besser, wenn die Traininerstunde länger dauert, also besser eine Stunde. Allerdings kommt es auch sher stark auf die jeweiligen Stundeninhalte bzw. Schwerpunkte drauf an, und auch auf das Spielniveau des Schülers. Und auch natürlich auf die Trainingsfortschritte bzw. Lernerfolge des Schülers. Der Trainer kann es immer steuern, dass sein Schüler ausgepowert ist, in dem er die Intensität des Trainings erhöht. Insofern haben auch Trainerstunden von nur 45 Minuten Trainingsdauer eine Daseinsberechtigung. Ich halte auch den Stundenrhytmus für am effektivsten, wobei ich 55 Minuten spiele und die restlichen 5 Minuten dazu verwende mit dem Schüler organisatorische Dinge zu besprechen, oder einfach auch den persönlichen Kontakt zu pflegen. Außerdem braucht jeder Trainer auch zwischen Stunden mal eine kurze Pause.

Was möchtest Du wissen?