Ich persönliche empfinde eine Stunde als optimale Zeitdauer. Darunter ist man meist erst richtig warm bzw. eingespielt wenn das Training sich bereits dem Ende neigt und darüber ist es zumindest bei mir rausgeworfenes Geld, da ich gerade bei lernintensiven Trainingsstunden, wo man sehr konzentriert sein muss, nicht mehr aufnahmefähig bin. Natürlich hängt das auch von der Tagesform ab und ist nicht auf ein paar Minuten festzulegen, aber wenn ich mal Stunden nehme dann nach Möglichkeit genau eine.. :-)

...zur Antwort

Solange du nicht merkst, dass der Schläger nicht mehr richtig funktioniert d.h. Bälle nicht genug Schwung bekommen oder merkwürdige Flugbahnen haben, ist es kein Problem. Du sagst du spielst nur zum Spaß und nicht Leistungsmäßig. Wenn es ein sehr teurer Schläger ist, könntest du ihn auch zum Hersteller einschicken, aber das ist wohl überzogen. Da keine akute Gefahr vom Schläger ausgeht wenn er bricht, musst du dir keine Sorgen machen.

...zur Antwort

Ich denke du solltest klar den Spaß in den Vordergrund stellen und jegliche Ansprüche bezüglich Leistung in den Hintergrund rücken. Wie du schon schreibst, wird sie ziemlich sicher ohnehin alles beim eigentlich Lauf geben. Lauf in ihrem Tempo und übergib das Kommando. Vielleicht kann auch bewusst die "Verantwortung" für die gemeinschaftliche Laufrunde in ihre Hände gelegt werden, dass sie sich überlegt wo ihr langlauft (googlemaps/stadtplan) und sie ein wenig spaß hat beim planen und später orientieren während des Laufs. Ich wünsche dir und deiner Tochter jedenfalls viel Spaß beim Lauf! LG

...zur Antwort

Hey Lana, ich würde sagen das ist nicht dein Problem. Einen guten Aufschlag anzunehmen ist oftmals schon recht schwierig. Wenn der Aufschläger noch ordentlich Spin in den Schlag legt, ist es wirklich nicht deine Aufgabe den Drall aus dem Ball zu nehmen.

...zur Antwort

Was ich noch hinzufügen wollen würde, wäre, dass derartige "Taktiken" im Freizeit-Tennis-Bereich nichts verloren haben und vorallem auch einfach nicht funktionieren. Als Grundlage für derartige Verzögerungs/Nervösitätstricks hält immer eine angespannte siegorientierte Haltung her. Und ich glaube bei den meisten Spielen ist dies nicht im ausreichenden Maß gegeben um derartige Möglichkeiten ausschöpfen zu können.

...zur Antwort

Ich wollt das auch unbedingt mal können und hab als Vorübungen natürlich das Rad gemacht, aber vorallem auch viel den Handstand geübt. Wenns ging hab ich dann schon versucht beim Absetzen mich zu drehen und mit beiden Beinen in entgegengesetzter Richtung aufzukommen. Oder stell dir ne Matte an die Wand und probier erstmal ne "halbe" Radwende! Ich kann glaub ich auch nicht mehr... -_-

...zur Antwort