Mit welchen Übungen kann man den Ballwurf für den Aufschlag beim Tennis am besten trainieren?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Sunshine,

das Schwierigste am Aufschlag ist wirklich der Ballwurf. Die meisten Spieler haben eine ganz ordentliche Aufschlagbewegung, aber nur einen ungenauen Ballwurf, mit dem sie sich selbst zu einem Fehler zwingen. Und das, obwohl der Aufschlag der einzige Schlag ist, den der Gegner nicht beeinflussen kann. Meistens wirft man als Rechtshänder den Ball auf die Linke Seite. Um zu üben, den Ball gerade nach oben zu werfen, stellt Dich am besten mal ganz nach eine Wand und versuch den Ball so gerade wie möglich und so nah wie möglich an der Wand nach oben zu werfen. Allerdings muss man immer beachten, welche Art von Aufschlag man machen will: Beim geraden Aufschlag (Kanonenaufschlag oder 1. Aufschlag) ist der Treffpunkt rechts vor dem Körper (rechts-vorne-oben). Beim Sliceaufschlag wird der Ball noch etwas weiter auf die rechte Seite geworfen, aber nicht so weit vor den Körper, damit der Ball schon seitlich eingewickelt werden kann. Beim Twist- oder Kickaufschlag (Topspinaufschlag) muss der Treffpunkt leicht auf der linken Seite des Körper sein. Das muss man eben tausendfach üben, üben und nochmal üben. Ein Tipp ist, halte Deine Wurfhand gleich zu Beginn der Wurfbewegung mit der Handfläche nach oben, dann musst Du sie nicht in der Wurfbewegung drehen, und der Wurf wird genauer.

wenn du mit dem ballwurf probleme hast kannst du auch mal folgendes versuchen...den gestreckten arm nach unten führen und auf den oberschenkel klatschen lassen (leicht berühren) und dann nach vom oberschenkel weg gestreckt nach vorne und dann hoch zum ballwurf...das spielt sich meist ziemlich schnell eine routine ein und du hast den arm gestreckt beim wurf und kannst es gut kontrollieren...hilft auch etwas das ganze besser zu rhytmisieren.....

Stell Dir einen menschgroßen, zweiarmigen Korkenzieher vor. Die eine Seite ist Dein Ballwurfarm, die andere Seite Dein Schlägerarm. Das ist so natürlich nicht ganz richtig, aber wenn Du das mal so durchspielst, wirst Du den Ball mit gestrecktem Arm in die Luft stellen und wird Dein Ballwurf führungsstabiler und somit sicherer. Kann man schlecht erklären, wie ich das meine...

Was möchtest Du wissen?