Warum trägt beim eislaufen niemand einen Helm?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eigentlich hast du recht, vor allem beim Inlineskaten sieht man ja auch mehr und mehr Leute mit Helm. Beim Eishockey werden auch Helme getragen, allerdings geht es da ja schon etwas anders zur Sache.

Der Grund ist wahrscheinlich, dass man nicht so oft auf den Kopf fällt und Zusammenstöße gehen meist auch recht glimpflich aus. Ich habe zumindest auf den Weihern und in der Schlittschuhhalle noch keine Kopfverletzungen gesehen. Schaden würde ein Helm aber sicher nicht.

Es gibt durchaus auch schon Eislaufstadien wo einige Helm tragen. Besonders in den Wintersportgebieten der Alpen ist dies durchaus nicht ungewöhnlich. Und für Kinder die noch nicht ganz die Koordination auf dem Eis haben finde ich dies durchaus sinnvoll. Es ist sicherlich auch eine Modesache die es verhindert das es zur Selbstverständlichkeit machen diesen zu tragen. Aber man sollte je nach dem wie man sich anstellt selbst entscheiden. Das einzige was für mich dagegen sprechen würde ist die eingeschränkte Sicht.

Grundsätzlich kann man zu allem einen Helm tragen, wenn man sich damit sicherer fühlt, die Frage ist nur, wie stürzt man denn meistens, d.h. welcher Körperteil ist denn am meisten betroffen bei einem eventuellen Sturz? Danach richtet es sich dann ob es sinnvoll sein kann einen Helm oder andere Schutzkleidung zu tragen.

Was möchtest Du wissen?