Wann braucht man einen Rückenprotektor beim Skifahren?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Rückenprotektor macht auf jeden Fall immer Sinn. Statistisch gesehen belaufen sich die Verletzungen am Rumpf/Rücken im Wintersport auf fast 50 %. Das Verletzungsrisiko lässt sich durch das Tragen eines Rückenprotektors erheblich verringern. (.....)

Rückenprotektor Komperdell Airshock vest mit Nierengurt - (skifahren, Ski, Rückenprotektor)

Rückenprotektor macht immer Sinn und wahrscheinlich geht es dir wie vielen und auch mir: anfänglich hatte ich ihn nur für bestimmte Sachen gedacht aber einmal dran gewöhnt und auf den Geschmack gekommen, macht es keinen Sinn mehr ohne. Also auf jeden Fall immer mit Protektor.

In dem Fall wo du die Piste schon mit etwas Speed hinunter fährst ist die Verletzungsgefahr bei einem Sturz an der Wirbelsäule gegeben. Wenn du hier also schon etwas flotter unterwegs bist macht einen Protektor auf jeden Fall Sinn. Beim langsameren Cruisen sehe ich ihn persönlich als nicht unbedingt erforderlich. Im Endeffekt muss dies aber jeder für sich selbst entscheiden. Wenn du dich mit dem Protektor sicherer/wohler fühlst dann ziehe ihn generell beim Skifahren an.

Was möchtest Du wissen?