Warum bin ich nach dem Laufen immer total nass trotz Funktionskleidung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi, Prince hat dir ja vielleicht schon den richtigen Hinweis gegeben. Aber falls das nicht der Fall sein sollte, dann liegt es vielleicht auch daran, dass du einfach sehr stark schwitzt. Ich schwitze ebenfalls sehr stark, trage nur Funktionskleidung und bin trotzdem triefend nass. Das liegt bei mir aber daran, dass ich einfach so viel schwitze, das kann das Beste Kleidungsstück nicht abtransportieren. Die Klamotten kleben zwar bei mir auch feucht am Körper, aber nicht so schwer, wie Nicht-Funktionskleidung. Liebe Grüße!

Eine Funktionskleidung bringt nur dann den gewünschten Vorteil wenn alle Elemente die du anziehst auch Funktionell sind. Wenn also nur dein Jacke Atmungsaktiv ist und die T-Shirts oder das was du drunter hast nicht, dann saugt sich das T-Shirt, welches ja unmittelbar auf deiner Haut ist auch mit der Feuchtigkeit deines Schweißes voll ohne das die Feuchtigkeit des T-Shirts abgeleitet werden kann. Wie Prince schon geschrieben hat wäre hier dann die Kette unterbrochen. Darüber hinaus ist die Funktionskleidung kein Wundermittel. Sie verhindert natürlich nicht das du schwitzt und je nach dem wie stark dies ist...Unter Umständen hast du auch zu viel angehabt. Ich bin heute morgen bei 7 Grad mit dem Rad trainieren gefahren und hatte dementsprechend natürlich meine wärmere Radjacke an. 2 Stunden später waren es dann 15 Grad. Da hilft die Funktionskleidung dann auch nichts mehr. Das T-Shirt ist dann einfach nass.

Hallo Raffa, vielleicht bist du einfach zu warm angezogen? Ein schnellerer Abtransport der Flüssigkeit bzw. Schweiß, heißt natürlich nicht, dass hier Wunder vollbracht werden können. Oder du hast eine Schicht am Körper die eben nicht Funktionskleidung ist, dann ist die "Funktionskleidungs-Funktion" ;-) auch unterbrochen...

Was möchtest Du wissen?