nach 1 Std.Crosstrainer kaum Schweis, ist das ok ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde im Studio nicht alles glauben, besonders nicht den angeblichen Kalorienverbrauch von 500-700kcal!!

Sportler können bis zu der 3fachen Menge an Schweiß ausscheiden,dazu bilden sich auch vermehrt Schweißdrüsen.Auch ihr Schweiß verändert sich dann in der Zusammensetzung.Ich muss darauf öfter hinweisen,weil Sportler mich oft fragen: Mensch ich hab nur kurz beim Umzug gehofen-ich war fast naßgeschwitzt,bin ich krank oder werde ich bald krank.Nein sie können quasi auf Verdacht herunterkühlen durch ihr langes Training über viele Jahre!

Bei dir ist es genau umgekehrt-umso mehr du deinen angeblich so sportlichen Unternehmungen machst umso weniger schwitzt du? Zwar kann die Klimaanlage etwas ausmachen doch versuche doch einmal zu laufen oder den Ergometer zu benutzen-das wird zeigen,das du doch schwitzen wirst(und das du jetzt noch gar nicht schon eine h Ausdauersport mit einen Kalorienverbrauch von 700 schaffst!)-jetzt hat sich dein Körper immer mehr in diesem Jahr an die ständig gleiche und abstrakte Bewegungsform gewöhnt-das ist kein Ausdauertraining sondern nur Figurtraining.Hättest du deinen Ruhepuls mal vor einem Jahr im Bett gemessen wüßtest du jetzt ob du völlig falsch trainierst-wenn er nämlich stagniert!Das kannst du jetzt hachholen und alle 6Monate vergleichen-ein Ausdauertraining ist nur effektiv und gesund wenn der zu hohe Puls des Ungeübten durch die Anpassung an das Training langsam absinkt!Sonst stimmt etwas nicht.Studios verzichten leider auf diese kostenlosen und einfachen Überprüfungen des Ruhepulses und schauen lieber (nur)auf das Gewicht!

Der Körper sondert bei einer Belastung, Erwärmung etc. Schweiß ab damit die Körpertemperatur reguliert wird und nicht ansteigt. Das Schwitzen als solches ist also kein Anzeichen von einer Körperfettverbrennung. Darüber hinaus ist der Vorgang des Schwitzens auch Stoffwechselabhängig. Wenn du jemand bist der wenig schwitzt, was ja dann zb. auch der Saunagang zeigt, dann ist dies halt so. Achte jedoch darauf das du genügend Flüssigkeit über den Tag verteilt zu dir nimmst.

Das ist individuell verschieden, wobei aktive und trainierte Sportler schneller und effektiver schwitzen weil der Körper das gelernt hat.

Hi schimi,

die Schweißbildung hängt zum einen von der Veranlagung ab, und andererseits auch von der Intensität. Schwitzen ist eine Reaktion des Körpers um die Körpertemperatur bei Anstrengung zu senken. Wenn du möglicherweise nach einem Jahr nicht mehr intensiv genug trainierst, dann ist diese Temperaturregelung sprich das Schwitzen auch nicht so stark nötig. Ich denke nicht, dass das ein Grund ist um um Hilfe zu schreien ;-)

Danke :-) also ich trainiere im moment so, dass ich danach nicht fix und fertig bin, sondern angenehm erschöpft bin...und meine freundin macht das selbe und ist total nass....da habe ich mir gedacht, dass evtl. mit mir was nicht stimmt oder so....

0

Die Schweißmenge ist bei jedem Menschen anders. Je mehr Schweißdrüsen vorhanden sind, desto mehr Schweiß kann der Mensch aussondern. Je mehr man sich bei einer Übung verausgabt, desto mehr erhitzt sich der Körper und desto mehr Schweiß ist erforderlich, um den Körper wieder "herunterzukühlen".

Wenn der eine mehr, der andere weniger schwitzt so sind wohl hauptsächlich drei Faktoren ursächlich:

  1. Trainingszustand Je trainierter man ist, je mehr sich der Körper an eine Übung gewöhnt hat, desto unwahrscheinlicher ist starkes Schwitzen, eben weil die Übung keine wirkliche Anstrengung darstellt.

  2. Trainingsintensität Je fordernder eine Übung ist, je mehr der Sportler gibt, desto größer ist die Trainingsbelastung. Bei hoher Trainingsbelastung muss der Körper auch entsprechend stärker durch Schweißabsonderung gekühlt werden.

  3. persönliche Veranlagung Je nach persönlicher Veranlagung, d.h. der Anzahl der Schweißdrüsen, wird der Sportler bei einer entsprechenden Trainingsbelastung mehr oder weniger schwitzen.

Des weiteren spielen auch Alter und Geschlecht eine Rolle. Kinder und Jugendliche schwitzen weniger als Erwachsene. Frauen besitzen in der Regel weniger Schweißdrüsen als Männer und schwitzen daher auch weniger.

Was möchtest Du wissen?