Scheibenbremsen nachrüsten

2 Antworten

Hallo Biker007,

bei beiden Rädern bist du im wirklich untersten Preisniveau. Das Nachrüsten einer Scheibenbremse kostet dich ab mindestens 200 Euro aufwärts. Fällig wird ein Satz Bremsen inkl. Scheiben und neue Laufräder.

Scheibenbremsen sind nicht automatisch besser. In diesem Preissegment bist du mit einer klassischen V-Brake in der Regel besser beraten. Bei Scheibenbremsen ist zum einen der Scheibendurchmesser wichtig, um das die Bremse an Einsatzzweck und Fahrergewicht anzupassen, zum anderen muss man wissen, dass eine Scheibe auch mit Klingeln, Quitschen und Schleifen nerven kann. Natürlich hat sie auch Vorteile. Sie ist in der Regel besser zu dosieren, auf langen Abfahrten (Wir sprechen hier von Fahrten in den Alpen) kann der Schlauch nicht durch üÜberhitzung platzen und bei Nässe greift sie besser. Aber noch einmal, eine gute Scheibenbremse fast so viel wie dein ausgewähltes Fahrrad. Bei deinem Rad wäre keine hydraulische, sondern eine mechanische Scheibenbremse montiert. Da ist die bessere Dosierbarkeit eh nicht mehr gegeben.

Beim Fully ist der zentrale Punkt das Fahrwerk. Das zeichnet sich aus durch eine hervorragende Lagerung und gute Dämpferelemente. Lagersätze kosten ab 60 Euro Aufwärts, Dämpfer ab 300 Euro aufwärts. Unter 1500 Euro bekommst du überhaupt kein Fully, zu dem ich dir raten würde. Lass die Finger von dem Fully. Von einem Hardtail hast du in dieser Preisklasse definitiv mehr.

Wie reinige ich mein Mountainbike richtig?

Ich war letztens wieder im Regen unterwegs, weil das einfach Spaß macht. Nachteil: Das Rad wird total dreckig. Wie und Womit mache ich alles am besten wieder sauber und wie muss ich vorallem aber die Kette reinigen und wie viel Öl muss danach wieder dran?! Wäre schön, wenn ihr mir eine ausführliche Anleitung geben könntet?! Hatte das schon einmal, dass die Kette danach ausgetauscht werden musste, weil ein Gelenk unbeweglich geworden war.

Ach ja und wie bekomme ich Rost am besten vom Fahrrad ab?

...zur Frage

Fahrrad, Scheibenbremsen: Langes bremsen: Überhitzungsgefahr?

Also die Sache ist folgende: Ich habe an meinem MTB montierte Scheibenbremsen. Die hinteren Bremsen sind noch nicht wirklich eingefahren, im Vergleich zu den vorderen Bremsen erreichen die nur rund 20-30%. Zugegeben, ich nutze sie fast nie.

Morgen werde ich sie einfahren, und zwar habe ich einen Hügel, bei dem die Straße rund 800 Meter abwärts geht. Ziemlich steil. Da würde ich jetzt immer wieder mal bremsen, stoßweise, damit die Bremsen nicht verglasen.

Jetzt frage ich mich aber, wie heiß die Bremsen/Beläge da werden? So 200-300 Grad sind ja akzeptabel, aber wann wird's zu viel? Und ab wann entwickelt sich diese Temperatur?

PS: Ohne bremsen komme ich mit Leichtigkeit auf ~50-70 km/h, ab da bremst mich dann im Normalfall der Gegenwind und hält mich auf einer konstanten Geschwindigkeit. Bisher bin ich die Abfahrt ohne bremsen gefahren und habe erst am Ende beim Dorfeingang die Geschwindigkeit verringert.

-- Ich freue mich auf hilfreiche Antworten

...zur Frage

MTB Felgen Mavic Crossride - Unterschiede ?

Gibt es Unterschiede bei den Mavic MTB Systemlaufrädern Typ Crossride UB?

Finde in diversen Shops welche mit unterschiedlichen Bezeichnungen bzw. Modelljahren wie 2012 oder 2014.

Beispiele:

  • Mavic Crossride UB M10 (2014)
  • Mavic Crossride UB Laufradsatz 2012
  • Mavic Crossride UB 2013

Diese scheinen eigentlich alle gleich zu sein. D.h alle für Felgenbremse und in 26 Zoll. Etwaige Unterschiede kann ich nicht erkennen.

...zur Frage

Mountainbike oder Trekkingfahrrad?

Hallo Biker!

Bevor die kommende Saison los geht (aktuell könnte man ja meinen sie geht schon jetzt am Wochenende los ;-) ) will ich mir ein neues Radel kaufen. Worüber ich mir dabei allerdings noch nicht ganz im Klaren bin ist, ob ich eher Richtung Mountainbike oder Trekkingrad gehen soll... Ich fahre KEINE Trails, sonst wäre die Sache glaube ich relativ klar. Eher Asphalt und Wald und Wanderwege. Mein Bike sollte 800-900 Euro nicht übersteigen. Nach ein bisschen googeln habe ich mal Bikes in meiner Kategorie gefunden, falls ihr euch die mal anschauen wollt. http://www.fahrrad24.de/fahrraeder.html Wichtiger, vor der konkreten Modellauswahl wäre mir aber die Grundsatzentscheidung. Kann mir da jemand aus seiner Erfahung heraus sagen, ob sich da eher ein Mountainbike oder eher ein Trekkingbike empfehlen lässt. Ich fahre noch nicht sehr lange Fahrrad, daher wäre es hilfreich für mich wenn ihr kurz schreiben könntet warum ihr welches Bike empfehlen könnt. Wenn euch noch Infos für eine Empfehlung fehlen, fragt bitte nochmal nach.

Grüße!

...zur Frage

Was sollte ich für Flickzeug zum Mountainbiken mitnehmen?

Ist es zu empfehlen, dass man Flickzeug für den Reifen mit zum Mountainbiken nimmt oder sollte man den Schlauch nicht flicken, sondern hier immer einen Neuen dabei haben? Falls ihr Flickzeug kennt, habt ihr dann eins, dass ihr empfehlen könnt?

...zur Frage

Fully – Mountainbikes Vorteil oder Nachteil?

Meine kleine Schwester hat vor Kurzem ein Fully Mountainbike bekommen. Man kann bei diesem Bike zwar die Federung feststellen, allerdings federt die Hintere trotzdem noch leicht. Verliert man dadurch nicht total viel Kraft – vor allem beim bergauf fahren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?