Was haltet ihr von diesem Bike (Bulls Comp 6.00)?

3 Antworten

Was nützt der schönste Gaul wenn er nur klappert. Meine Empfehlung, finde Rahmengrösse raus, Verwendung, (Alpen o. leichtes Gelände wie viel willst du trainieren). Ein gutes Hartail(gute Federgabel) wenn möglich XT, Hydrauligbremse. Dann musst du schauen, was es dir wert ist. MfG StefanSe

Meine Meinung zu diesem Schaukelstuhl lautet:

Bulls baut sicher sehr gute Mountainbike aber dieses Bike taugt sicher nicht für eine ernsthafte Tour in die Alpen. Diese Rahmengeometrie ist aus den frühen Tagen und bringt keine Vorteile, eher Nachteile. Ich würde an deiner Stelle besser ein Hardteil mit ordentlicher Federgabel an der Front kaufen nicht so eine Schaukel die Dir die Kraft beim Uphill raubt. Ich sehe auf dem Foto das sich der Dämpfer nicht sperren lässt. Ich hatte vor 10 Jahren auch einmal so ein Bike mit dieser Rahmengeometrie, aber nur sehr kurz, ich habe es nach einer Woche meinen Trek Händler wieder zurückgebracht und mir ein Hardteil genommen. Dieses Bike hat dazu glaube ich ein Gewicht von 17 Kg oder mehr da ich Bike repariere und ich solche auch schon in meinen Händen hatte weis ich wovon ich spreche. Ich weis nicht genau für welchen Zweck Du das Bike brauchst, aber solltest Du ernsthaft auf die Berge wollen und nicht nur in der Stadt spazieren fahren dann kauf Dir was ordentliches.

15

Genau so ist es.

0

Das Teil ist keine "geile Rakete",sondern eine "Schrottrakete"! Das Ding hat keine ordentliche Federgabel,hat schlechte Teile verbaut bekommen und die Krönung ist,das die für diesen Preis noch ne Rahmenfederung eingebaut haben!Genauso Schrott sind die Bikes von Cyco.Bulls reicht für an die Einsdiele und zurück,aber fürne ordentliche Tour so gut wie gar nicht.Also lass die Finger davon,geh in den Radladen und lass dich dort beraten und gut is.LG

Brunox Deo,Schmiermittel

Ist das Brunox Deo nur für ÖL-Federgabeln verwendbar, oder kann man das auch für die Luftfederung verwenden? lg Jan

...zur Frage

Fahrrad, Scheibenbremsen: Langes bremsen: Überhitzungsgefahr?

Also die Sache ist folgende: Ich habe an meinem MTB montierte Scheibenbremsen. Die hinteren Bremsen sind noch nicht wirklich eingefahren, im Vergleich zu den vorderen Bremsen erreichen die nur rund 20-30%. Zugegeben, ich nutze sie fast nie.

Morgen werde ich sie einfahren, und zwar habe ich einen Hügel, bei dem die Straße rund 800 Meter abwärts geht. Ziemlich steil. Da würde ich jetzt immer wieder mal bremsen, stoßweise, damit die Bremsen nicht verglasen.

Jetzt frage ich mich aber, wie heiß die Bremsen/Beläge da werden? So 200-300 Grad sind ja akzeptabel, aber wann wird's zu viel? Und ab wann entwickelt sich diese Temperatur?

PS: Ohne bremsen komme ich mit Leichtigkeit auf ~50-70 km/h, ab da bremst mich dann im Normalfall der Gegenwind und hält mich auf einer konstanten Geschwindigkeit. Bisher bin ich die Abfahrt ohne bremsen gefahren und habe erst am Ende beim Dorfeingang die Geschwindigkeit verringert.

-- Ich freue mich auf hilfreiche Antworten

...zur Frage

MTB Felgen Mavic Crossride - Unterschiede ?

Gibt es Unterschiede bei den Mavic MTB Systemlaufrädern Typ Crossride UB?

Finde in diversen Shops welche mit unterschiedlichen Bezeichnungen bzw. Modelljahren wie 2012 oder 2014.

Beispiele:

  • Mavic Crossride UB M10 (2014)
  • Mavic Crossride UB Laufradsatz 2012
  • Mavic Crossride UB 2013

Diese scheinen eigentlich alle gleich zu sein. D.h alle für Felgenbremse und in 26 Zoll. Etwaige Unterschiede kann ich nicht erkennen.

...zur Frage

Mountainbike oder Rennrad für Anfänger?

Wir kommen eigentlich aus dem Laufsport und wollen jetzt auch mit dem Rad fahren beginnen, wo hat man denn schneller Erfolge, bzw. Spaß daran als Anfänger, beim Rennrad fahren oder beim Mountainbiken?

...zur Frage

Mountainbike oder Trekkingfahrrad?

Hallo Biker!

Bevor die kommende Saison los geht (aktuell könnte man ja meinen sie geht schon jetzt am Wochenende los ;-) ) will ich mir ein neues Radel kaufen. Worüber ich mir dabei allerdings noch nicht ganz im Klaren bin ist, ob ich eher Richtung Mountainbike oder Trekkingrad gehen soll... Ich fahre KEINE Trails, sonst wäre die Sache glaube ich relativ klar. Eher Asphalt und Wald und Wanderwege. Mein Bike sollte 800-900 Euro nicht übersteigen. Nach ein bisschen googeln habe ich mal Bikes in meiner Kategorie gefunden, falls ihr euch die mal anschauen wollt. http://www.fahrrad24.de/fahrraeder.html Wichtiger, vor der konkreten Modellauswahl wäre mir aber die Grundsatzentscheidung. Kann mir da jemand aus seiner Erfahung heraus sagen, ob sich da eher ein Mountainbike oder eher ein Trekkingbike empfehlen lässt. Ich fahre noch nicht sehr lange Fahrrad, daher wäre es hilfreich für mich wenn ihr kurz schreiben könntet warum ihr welches Bike empfehlen könnt. Wenn euch noch Infos für eine Empfehlung fehlen, fragt bitte nochmal nach.

Grüße!

...zur Frage

Compoundbogen für Anfänger?

Hallo

ICh würde gerne wissen, welcher bogen für einen Anfänger besser geeignet ist

Dieser bogen ist mein Favorit. Doch ich habe Angst, dass das Zuggewicht zu groß ist.(55lbs, jedoch angeblich einstellbar). Anderseits wird ja wegen den rädchen, das Zuggewicht deutlich verringert, sodass es nicht so ein große Problem sein sollte, oder liege ich da falsch?

Hier der Link: http://www.ebay.de/itm/Compound-Bogen-Compoundbogen-55-LBS-/200625005324?pt=Bogenschie%C3%9Fen&hash=item2eb62ea30c

Nun meine Zweiwahl: Dieser hat ein Zuggweicht von 26 bis 34 lbs, also deutschlich weniger. Nur ist der Bogen nur 36 Zoll lang (ich bin 182 cm groß, 16 Jahre). Außerdem spricht mich der Bogen wegen dem Design nicht so sehr anm wesegen ich zum anderen tendiere.

Linke kann ich nicht einfügen wegen der Spammeldung: Bogensportwelt.de ->Compoundbogenset Red Fire bei Suche eingeben

Würde geren wissen welcher für einen anfänger besser ist? mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?