Kraftsport und Schwimmen zugleich?

3 Antworten

Hallo und guten Tag,

wenn du jeden Tag intensiv schwimmen gehst, ist das schon schwierig mit Kraft zu kombinieren, denn dir fehlt die Regeneration.

https://youtube.com/watch?v=H5nMFMM745c

Das könnte ein Beispiel sein.

Weitere Übungen findest du auf Seite 5/6 des folgenden: http://limmatsharks.com/Kraft/KrafttrainingSchwimmer.pdf

Probiere es erst einmal 1-2 Woche zu machen und schau, wie dein Körper reagiert!

Für weitere Fragen und Bemerkungen stehe ich gerne zur Verfügung

Mit freundlichen Grüßen

DeepBlue hat recht: du sollst nicht kombinieren - du musst, wenn du erfolgreich sein willst! Trainiere ruhig beide Sportarten am gleichen Tag. Das ist sehr wohl möglich und der Körper hat trotzdem genug Zeit zu regenerieren! Wäre dem nicht so, wie könnten Mehrfachkämpfer bis zu 3 Sportarten jeden Tag trainieren? Wer immer die Regenerationsdebatte einwirft redet sich nur die eigene Faulheit schön.

Hi,

Krafttraining und Schwimmen schließen sich nicht grundsätzlich aus. Jeder leistungsorientierte Schwimmer kommt um ein sportartbezogenes Krafttraining nicht herum. Allerdings steht hier weniger Muskelaufbau- als vielmehr Kraftausdauer- und Schnellkrafttraining im Vordergrund. Zudem sollten Schwimmen und Krafttraining am Besten an unterschiedlichen Tagen praktiziert werden - zumindest sollten mehrere Stunden Pause zwischen den beiden Trainingseinheiten liegen. Wenn Du diese Voraussetzungen erfüllen kannst, spricht nichts dagegen auch Krafttraining im Hypertrophie-Bereich (Muskelaufbau) zu praktizieren. Zu Beginn werden die Gewichte, die Du zu bewegen hast, eh nicht so schwer sein, weil Du Dich darauf konzentrieren musst, die Bewegungen zu lernen und sauber auszuführen. Erst wenn sich die Bewegungen automatisiert haben und Muskeln, Sehnen und Bänder sich "eingewöhnt" haben, wird Gewicht draufgepackt und die Anzahl der Wiederholungen auf ca. 10 reduziert.

Gruß Blue

Was möchtest Du wissen?