Schmerzen ums linke Schulterblatt - Verhärtung/Knubbel

2 Antworten

Das hört sich nach Myogelosen an. Falsches und zu hartes Training, sprich Überbelastung sind die Auslöser. Du solltest auf alle Fälle einen Physiotherapeuten aufsuchen. Die Sache kann auch chronisch werden. Die Schmerzen werden dann sehr stark. Ich spreche aus Erfahrung

Hallo slick86

Ich bin 16 und spiele Handball. Ich habe seit 2 Jahren und bei mir hieß es das ich entweder jeden Tag Massage,Fango und Elektrotherapie bekommen soll oder Operiert werden muss.

Darauf hin ging ich zu unserem Physiotherapeuten und er zeigte mir Übungen und schickt mich immer zur Massage+Fango . Also wenn ich du wäre würde ich zu einem sehr guten Sportarzt gehen. Gute Besserung

Aufwärm-Übungen für den Rücken

Ich habe in letzter Zeit immer Probleme mit meinem Rücken. Zwar sollte die Muskulatur wirklich richtig gut in Form sein, da ich mich im Sommer speziell darauf konzentriert habe, allerdings treten nun manchmal Schmerzen in der Lendenwirbelsäule auf. (Es ist kein Bandscheibenvorfall) Ich bräuchte ein paar Übungen mit denen ich meinen Rücken vorm (Ski-)training aufwärmen könnte. Also bitte beachten: mit Skimontur.

...zur Frage

Schmerzen unterer Rücken (Ziehen/Stechen)

Ich habe seit einiger Zeit Schmerzen im unteren Rücken, es zieht leicht und "sticht" manchmal recht heftig (vor allem links, ich bin Rechtshänder) Ich vermute dass meine untere Rückenmuskulatur überbelastet ist, ich tendiere zum Hohlkreuz. Folgende Probleme welche vielleicht damit in Verbindung stehen könnten sind mir aufgefallen:

  • Wenn ich Kniebeugen mache, kann ich meine Ferse nicht am Boden halten, ich gehe damit automatisch hoch, wenn ich mit dem Gesäß runter gehe - tue ich das nicht, kann ich nur den Oberkörper weiter senken.
  • Das linke vordere "Eck" meines Brustkorbes steht wenn ich gerade stehe ein wenig weiter vor als das Rechte (ich hoffe das kann man sich vorstellen), es wurde aber durch Krafttraining sehr viel Besser (ging zurück).
  • Wenn ich mich hinknie, dann mit dem Oberkörper zurück gehe (Hintern auf den Fersen,Ziel, mit Schultern dann hinten Boden berühren) um meine Oberschenkel etc. zu dehnen, schaffe ich das bis so ca. 45 Grad nach hinten/unten. => Mein "Torso" ist relativ steif.

Mein Bruder hatte einen Bandscheibenvorfall und deswegen bin ich da etwas empfindlich. Ich spiele viel Fußball + Krafttraining, also wird das doch auch relativ stark belastet. Also was tun? Dehnen - wenn ja wie? Werde mal nen Orthopäden fragen, da ich Termin wegen Sprunggelenk habe in paar Tagen.

...zur Frage

linkes Bein ohne Kraft

Seit April 2012 habe ich nach einem Tennisspiel keine Kraft mehr im linken Bein. Während des Spiels habe ich schon gemerkt, dass etwas nicht stimmt. Besonders wenn ich Bergan gehe, laufen soll, beim Schwimmen oder beim Tennisspielen - also alles was Bewegung/Kraft aus dem Bein fordert, merke ich, dass das linke Bein viel weniger Kraft hat als das rechte. Auch beim Fahrradfahren merk ich es besonders, links geht - rechts fehlt die Kraft.

Durch ein MRT wurde herausgefunden, dass ich einen leichten Bandscheibenvorfall habe. Das Kraftlose Bein davon aber nicht kommen kann. Ich habe auch keine Schmerzen im Rücken.

Eine Neurologin hat die Kraftlosigkeit auch festgestellt und meint sie kommt vom Rücken.

Eine Spritzenkur in den Rücken (unter CT) hat keine Besserung gebracht.

Meine Physiotherapeuten und der Osteopath wissen auch nicht weiter.

Ich ernähre mich gut - kaum Fleisch, viel Fisch und Gemüse. Habe mich auch komplett untersuchen lassen, d.h. auch die "Innereien", wie Leber, Nieren usw. - alles in Ordnung - eigentlich bin ich top fit - kann aber durch mein lahmes linkes Bein nicht mehr die Sportarten ausführen, die ich sonst mit großer Leidenschaft mehrmals in der Woche gemacht habe.

Vielleicht weiß jemand von Euch, was ich noch machen kann? Würde mich freuen. Fuesschen99

...zur Frage

Was tun gegen Schmerzen im Rücken vom Sport?

Hallo

also ich mache seit Anfang dieses Jahres im Rahmen meiner guten Vorsätze viel Sport.

Nun habe ich das Problem, dass ich in den letzten Wochen immer häufiger Rückenverspannungen habe..

Ich weiß nicht, ob das vom Sport kommt oder nicht.

Und was kann man gegen solche Rückenverspannugnen machen?

...zur Frage

Verhärtung Wade

Seit ca. einem Jahr habe ich eine Verhärtung an der linken Wade!

Konzentration lag am Anfang auf dem Knie, welches inzwischen geheilt ist, doch jetzt war ich bestimmt schon 5 mal nur wegen den Waden da (demletzt ist mir eine kleine Verhärtung auch an der rechten Wade aufgefallen), aber es hat sich nichts getan! Gestern haben wir auch so Wärmegel draufgemacht was richtig heiß wurde, aber heute ist es nicht wirklich besser. Ich habe keine Schmerzen oder so, aber es nervt schon und ich merke in Alltagsbewegungen oder Sport schon manchmal dass es verhärtet ist.

Links ist es fast die ganze Wade, aber direkt über der Achillessehne bis von hinten drauf geguckt links oben ist es am härtesten (rechte Wade ist nur über Achillessehen bis von hinten drauf geguckt rechts oben).

Ich habe mehrere Sportpausen hinter mir (Dezember-März, Mai 2 Wochen, fast der ganze September) und auch da besserte sich nichts. Habt ihr vielleicht irgendeine Idee was helfen könnte oder was da los ist?

...zur Frage

Ich kann nach Bizeps und Rückentraining vor einer Woche Arme immer noch nicht richtig belasten (mit Training) und linker Arm ist leicht angeschwollen. Normal?

Ich hatte nach der Trainingseinheit drei Tage starken Muskelkater, das heißt ich konnte beide Arme nicht richtig strecken, den linken Arm allerdings deutlich weniger als den Rechten. Der Linke ist nun auch deutlich dicker als der rechte und fühlt sich geschwollen an. Selbst nach einer Woche scheint sich nicht viel regeneriert zu haben, da ich meine Arme immer noch nicht richtig belasten kann und, besonders der Linke, beim Trainieren wehtut (Schmerzen im Muskel, nicht im Gelenk). Ist es normal, dass Muskeln nach dem Training anschwellen, und die Regenerationszeit deutlich länger als eine Woche braucht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?