Stimmt das was auf dem Display angezeigt wird????

3 Antworten

Hi,

nein, natürlich sind diese Angaben höchst unzuverlässig. Keins der Geräte ist kalibriert; das geht ja auch nicht, schließlich trainieren unterschiedliche Menschen mit individuellen Daten (Größe, Gewicht, Alter, Trainingsstand, männlich, weiblich?) darauf. Du kannst die angezeigte Kalorienzahl nur mit denen vergleichen, die Du zuvor auf dem selben (!) Gerät verbraucht hast. Wenn Du auf Laufband A 500 kcal an Energie "verbrannt", so kann auf Laufband B die gleiche Leistung mit mehr oder auch weniger Kalorien angezeigt werden!

Gruß Blue

Die Wert schwanken oftmals, weil man häufig nicht das gleiche Niveau halten kann. 500 Kalorien die Stunde finde ich allerdings recht viel ;)

Die Werte auf den Ausdauergeräten kannst du nicht genau nehmen. Das Cardiogerät ermittelt in der Regel aus deiner Herzfrequenz, der Zeit und der Intensität ( Wattzahl ) den Kalorienverbrauch. Der reale Kalorienverbrauch ist jedoch von einigen Stoffwechselfaktoren abhängig und das kann der Computer nicht mit einbeziehen.

Kalorien decken aber zu viel Eiweiß?

Hi, liebe Community ! Ich betreibe Muskelaufbau Training und da ich schwer zunehme ist es nicht allzu leicht auf meine Kalorien zu kommen.

Mein Problem: Ich habe einen Bedarf von ca. 2300 kcal und zum zunehmen brauche ich ca. Einen Überschuss von 500 weiteren Kalorien. = 2800kcal

Aber wenn ich meine Kalorien zähle (mit einer APP) bemerke ich immer dass ich ca. 150g Eiweiß zu mir nehme. Was doch eigentlich zu viel ist.

Wie decke ich meine Kalorien ohne dass ich viel zu viel Eiweiß zu mir nehme ?

Nach dem training nehme ich immer einen (selbst gemachten) Weight Gainer zu mir. Macht es Sinn da das Whey weg zu lassen und den nur mit Haferflocken, Obst etc zuzubereiten ? Weil zu dem Zeitpunkt wird das Protein ja wirklich gebraucht..

LG, Demoty

...zur Frage

KFA sinkt nicht trotz Kaloriendefizit?

Folgendes Problem:

Ich fahre seit längerem ein Kaloriendefizit von etwa 500 Kcal am Tag. Die momentane dauer ist etwa 1 Monat. Jedoch hat sich seit dem so gut wie nichts getan, weder optisch, noch laut den groben Ergebnissen der Körperfettwaage. Mein Tagesumsatz ist laut einem Gesamtumsatzrechner bei ca. 2900 Kcal, dementsprechend nehme ich 2400 täglich zu mir. Ich esse täglich mehrere Portionen Obst sowie Gemüse, keinen raffinierten Zucker oder übermäßig viele gesättigte Fettsäuren und halte meine Makronährstoffe relativ genau ein. Dennoch ohne Erfolg. Meine sportliche Aktivität beläuft sich auf etwa 4,5 - 5 Stunden Krafttraining bei hoher Intensität pro Woche sowie etwa die gleiche Dauer an Cardio-Training bei moderater Intensität pro Woche.

Meine Werte:

Größe: 172 cm

Gewicht: 67 KG

KFA: 12,5%

FFMI: 20,32

Leider weiß ich nun nicht mehr weiter, ich hoffe ich habe genügend Angaben gemacht.

...zur Frage

EMS - ja, nein, vielleicht?

Was haltet ihr von der EMS-Methode? Stimmt es, dass man damit gezielt Muskeln aufbauen kann?

...zur Frage

Stimmt es, dass man beim Aufwärmen die Gelenksflüssigkeit stimuliert?

Stimmt es, dass beim Aufwärmen (egal vor welcher Sportart) die Gelenksflüssigkeit aktiviert und stimuliert wird!? --> wenn ja, welcher Sinn steckt dahinter?

...zur Frage

Masseaufbau möglichst fettfrei und was ist der "perfekte" kalorienverbrauchsrechner?

Hallo Leute und guten Abend, ich hätte eine Frage bezüglich des Masseaufbaus Da ich jetzt von der Definitionsphase in den Muskelaufbau wechseln möchte bedarf es mir noch ein paar Antworten zu Fragen die ich mir selbst stelle (zu meiner Person ich bin 18 Jahre alt, Männlich, 1,70 groß, 4x Krafttraining (Full Body Workout) und 3x Cardio (Zumba aus Beruflichen Gründen, 61 kg bei einem Fettanteil von 7%), meine App zum Kalorienverbrauch sagt mir mein ETB liegt bei 2900 kcal was ich aber nicht glaube da ich so klein bin (was aber auch den ständigen Hunger erklären würde) Wie berechne ich nun möglichst Präzise meinen Kalorienverbrauch und wie baue ich MÖGLICHST Fettfrei Muskelmasse auf? Danke im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?