KFA sinkt nicht trotz Kaloriendefizit?

5 Antworten

Nimmst du denn genug Eiweiß zu dir?

Um den KFA weiter zu senken gibt es mehrere Möglichkeiten. Zum einen die Kalorien weiter senken durch die Ernährung. Mehr Sport machen. Oder einmal die Woche einen Cheatday wo mehr Kalorien gegessen werden. Beispielsweise 4000 Kalorien.

Desweiteren hast du auch schon mit recht viel Cardio angefangen. Was das steigern immer recht schwierig macht.

Ich finde aber auch, dass dein Gewicht schon sehr niedrig ist. Daher wird es meiner Meinung nach schwer weiter abzunehmen.

Hi,

was verstehst Du unter „so gut wie nichts“? Zum Abbau von 1 kg Fettgewebe bedarf es einer negativen Energiebilanz von ca. 7.000 kcal. Das bedeutet, selbst wenn Du alles richtig gemacht hast, könntest Du optimal in einem Monat 2 kg abgenommen haben. Zieht man die normalen Gewichtsschwankungen (Hormone, Wassereinlagerungen, Verdauung) in Betracht, so ist es durchaus möglich, dass sich in einem Monat auf der Waage nicht viel getan hat.

Gut Ding will bekanntlich Weile haben. Lass Dich nicht entmutigen und zieh weiter Deinen Plan mit einer Kalorienreduktion von 500 kcal/tägl. durch! Du darfst aber nicht vergessen, dass all die Kalorienrechner nicht Deinen individuellen Stoffwechsel berechnen können.

Zu Deinem Trainingsprogramm kann ich nicht viel sagen. Was machst Du wann? Welche Übungen? Was verstehst Du unter "hohe Intensität"? Vielleicht wäre hier noch ein Ansatz.

Gruß Blue

Woher ich das weiß:
Studium / Ausbildung

Ich werde es noch eine Weile beobachten, da hast du Recht. Ich nutze momentan einen klassischen Push/Pull/Beine mit leichter Modifikation. Hohe Intesität beschreibt im Endeffekt lediglich, dass ich mit voller Energie dabei bin.

0

Dass dein Bedarf bei 2900kcal liegt glaube ich nicht. Ich denke er wird bei etwa 2200kcal liegen. Das heisst bei 2400 kcal wird sich logischerweise nichts tun ausser einem sehr langsamen Anstieg des Körpergewichtes, das je nach Aktivität Muskeln oder Fett sein kann.

Ich habe dieses Ergebnis tatsächlich von mehreren Rechnern prüfen lassen. Überall erhalte ich das selbe Ergebnis. Gibt es denn eine bessere Methode um den Gesamtverbrauch zu berechnen ?

0

Verbraucht ein Fußball torwart genauso viele kalorien wie ein Feldspieler? ?

Hallo. Ich trage gerne immer meine tägliche kalorien zufuhr und verbrauch ein. Ein Feldspieler verbraucht ja in einem spiel 900-1500 kcal! (hängt ja von Dauer-intensität und alter ab ) wie ist es jetzt mit dem Torwart?? Sind es mehr oder weniger?

Bin 12 Jahre alt und 174 cm groß . Ich bin sehr gut bzw. ich bin keine flasche die alles im stehen macht!

Freue mich über Antworten

...zur Frage

makronährstoffe in der definitionsphase

ey leute..ich bin weiblich, 19 jahre, 168cm und wiege 63 kg. Ich mache 2 bis 3 mal hiit training für je 30 minuten Und dazu noch 3x je 1 1/2 bis 2 stunden krafttraining. Möchte nun eine defiphase starten und wollte fragen, ob ich eurer meinung nach meine makros gut verteilt habe. Danke schonmal Kh: 100 gramm fett: 59 gramm ew: 151 gramm Insgesamt vielen 43% der kalorien aufs frühstück, 20% aufs mittag und 29% qufa abendessen. Rest auf snacks. Insgesam waren es ca 1.6k kalorien

...zur Frage

Gewichtszunahme

Wie schon öffters erwähnt jogge ich viel, täglich ca. 15-20km. SEit dieser Woche geht der Zeiger an meiner Waage kontinuierlich nach oben... so das ich laut Waage in 5 Tagen 3 Kilo zugenommen habe. Das ist aber unmöglich da ich täglich nicht mehr als 1500 kcal zu mir nehme + meinem Sport. Montag hab ich zwar mal 2 Stück Kuchen gegessen die nächsten Tage aber wieder normal trainiert. Im Spiegel sieht man die Gewichtszunahme leider auch ein wenig und Laut Körperfettwaage schwankt mein Fettanteil auch sehr stark, Muskeln habe ich aber weniger zugenommen, nur der Wasseranteil ist auch immer sehr sehr unterschiedlich. Kann es sein, dass meine 2h joggeen am Tag nicht mehr die Menge an kcal verbrennen wie vorher oder ist das nicht möglich? Also durch intensives Trainig verringert sich da die Fettverbrennung bei gleicher sportlichen Betättigung? Hoffe ihr könnt mir helfen, bin verzweifelt dass die Waage wieder nach oben geht... es kann ja nicht sein das durch 2 Stk. Kuchen und einmal kein joggen ich um 3 Kilo schwerer bin und es weiter obenaus geht :(

...zur Frage

Trotz Kaloriendefizit kein Erfolg

Hallo! Ich versuche schon seit geraumer Zeit ein klein wenig abzunehmen und meinen Körperfettanteil zu reduzieren. Diesbezüglich habe ich meine täglich Kalorienzufuhr gesenkt, des weiteren stehe ich 4x die Woche am Fußballplatz, sowie 2-3x im Fitnesscenter. Trotz dieser Aufwände tut sich beim Thema Gewichtsverlust und Fettreduzierung nichts. Was mache ich noch falsch? Könnt ihr mir weiterhelfen? Danke!! LG

...zur Frage

Habt ihr Erfolge durch Tabata bei der KFA - Reduzierung ?

Hallo Community

Ich bin neu hier und bin auf Sportlerfrage.net gestoßen weil ich mich über tabata usw informiert habe und mal Erfolgsgeschichten oder Misserfolgsgeschichten bei der Kfa - Reduzierung sehen/lesen wollte. Hier mal meine Story :

Ich versuch schon ewig meinen body "Ripped" zu bekommen. Krafttraining mach ich jezt wieder seit 3 monaten. 5 mal die Woche und ich habe einfach keine Erfolge, da komischerweise Krafttraining und Kalorienreduzierung bei mir kaum was bringt ... ich hab meine Kalorienzufuhr ne zeit auf 1400 kcal begrenzt und laut den ganzen Grundumsatzrechnern ( die angeblich mit kleinen Differenzen stimmen sollen) läge allein mein GU schon bei 1500. Da ich ja zusätzlich Krafttraining mache und auf dem Bau mit meinem Vater gearbeitet habe ... hätte mein Fett ja geradezu blitzartig verschwinden müssen

1kg Körperfett hat 7000 kcal ..GU 1500 + Training 200 + LU beim Arbeiten 400 macht 2100 kcal Also ein Defizit von 700 kcal am Tag .. somit müsste ich in 10 Tagen 1 ganzes Kilo Fett verloren haben ... gemerkt hab ich davon aber nix ...

Jezt möchte ich Tabata Einheiten in meinen Trainingsplan mit einbauen ... Soll ja den GU enorm ankurbeln und so weiter

also meine eigentlichen fragen sind :

  1. Hat jemand von euch gute oder schlechte Erfahrungen mit tabata was KFA - Reduzierung angeht gemacht ?
  2. Wieso ging meine obige Rechnung mal überhaupt nicht auf ?
    (Ich ernähre mich ziemlich eiweißhaltig, viel Ballaststoffe,weniger kh und wenig fett, seehr viel wasser versteht sich von selbst)

ich würde mich freuen wenn ich von der Communtiy bald Antworten erhalte

.... und danke fürs durchlesen ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?