KFA sinkt nicht trotz Kaloriendefizit?

5 Antworten

Nimmst du denn genug Eiweiß zu dir?

Um den KFA weiter zu senken gibt es mehrere Möglichkeiten. Zum einen die Kalorien weiter senken durch die Ernährung. Mehr Sport machen. Oder einmal die Woche einen Cheatday wo mehr Kalorien gegessen werden. Beispielsweise 4000 Kalorien.

Desweiteren hast du auch schon mit recht viel Cardio angefangen. Was das steigern immer recht schwierig macht.

Ich finde aber auch, dass dein Gewicht schon sehr niedrig ist. Daher wird es meiner Meinung nach schwer weiter abzunehmen.

Dass dein Bedarf bei 2900kcal liegt glaube ich nicht. Ich denke er wird bei etwa 2200kcal liegen. Das heisst bei 2400 kcal wird sich logischerweise nichts tun ausser einem sehr langsamen Anstieg des Körpergewichtes, das je nach Aktivität Muskeln oder Fett sein kann.

Ich habe dieses Ergebnis tatsächlich von mehreren Rechnern prüfen lassen. Überall erhalte ich das selbe Ergebnis. Gibt es denn eine bessere Methode um den Gesamtverbrauch zu berechnen ?

0

Hi,

was verstehst Du unter „so gut wie nichts“? Zum Abbau von 1 kg Fettgewebe bedarf es einer negativen Energiebilanz von ca. 7.000 kcal. Das bedeutet, selbst wenn Du alles richtig gemacht hast, könntest Du optimal in einem Monat 2 kg abgenommen haben. Zieht man die normalen Gewichtsschwankungen (Hormone, Wassereinlagerungen, Verdauung) in Betracht, so ist es durchaus möglich, dass sich in einem Monat auf der Waage nicht viel getan hat.

Gut Ding will bekanntlich Weile haben. Lass Dich nicht entmutigen und zieh weiter Deinen Plan mit einer Kalorienreduktion von 500 kcal/tägl. durch! Du darfst aber nicht vergessen, dass all die Kalorienrechner nicht Deinen individuellen Stoffwechsel berechnen können.

Zu Deinem Trainingsprogramm kann ich nicht viel sagen. Was machst Du wann? Welche Übungen? Was verstehst Du unter "hohe Intensität"? Vielleicht wäre hier noch ein Ansatz.

Gruß Blue

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Ich werde es noch eine Weile beobachten, da hast du Recht. Ich nutze momentan einen klassischen Push/Pull/Beine mit leichter Modifikation. Hohe Intesität beschreibt im Endeffekt lediglich, dass ich mit voller Energie dabei bin.

0

Das zeigt mal wieder, wie falsch die Rechner liegen! Profis machen es anders: sie reduzieren so lange, bis sich was tut. So macht man es richtig!

Was möchtest Du wissen?