Viel trinken vor Bauchübungen nachteilhaft?

4 Antworten

Ich denke solange du das Wasser nicht auf einmal runterkippst, sondern verteilt über die Trainingszeit trinkst ist das kein Problem. Du schwitzt ja auch was aus. Ich selbst trainiere den Bauch auch immer relativ am Ende und trinke dann direkt vor den Übungen nicht mehr, oder nur ein zwri Schlucke, aber während des Zirkels, den ich davor mache schon. Aber selbst wenn man trinken würde wäre das denke ich nicht schlimm. Ich denke einfach direkt davor viel zu trinken ist einfach ungünstig. Aber das ist eigentlich bei allen Übungen so, egal ob Bauch oder nicht. Ich würde mir die 1 bis 1,5 liter einfach über das Training verteilen, dann passt das gut

Generell wird das Trinken beim Sport in meinen Augen überbewertet. Natürlich muss man den Flüssigkeitsverlust beim Sport ausgleichen, was aber erst bei längerer Aktivität eine Rolle spielt. Bei kühler Witterung bin ich mitunter bis zu 2 Stunden unterwegs, ohne dass ich ein Bidon mit mir schleppe.

Im Sommer liegt die Grenze bei 60 - 90 Minuten. Diese Zeit kann man in der Regel abdecken durch Trinken vor und nach dem Training. 1 kg Gewichtsverlust (Wasser) durch sportliche Aktivität ist durchaus normal und wird in der Zeit nach dem Training rasch ausgeglichen.

Zudem gilt beim Sport, möglichst in kleinen Portionen zu trinken, da der Magen grössere Mengen nicht bewältigen kann.

Wer es übertreibt mit dem Trinken, der geht das Risiko einer Wasservergiftung ein und die kann durchaus tödlich enden. Das ist nicht aus der Luft gegriffen. Untersuchungen haben gezeigt, dass an grossen Läufen Teilnehmer oft schwerer waren im Ziel als am Start...

Heja, heja ...

Hi,

wenn Du unmittelbar vor Deinen Bauchübungen 0,7 l Wasser in Dich reinkippst, ist das deshalb nachteilhaft, weil beim Crunchen die Bauchmuskulatur unangenehm auf den Magen drückt. Da kann es u.U. passieren, dass das Wasser Dir oben wieder herauskommt.

Ich würde das Wasser verteilt während des Ganzkörper-Workouts trinken und vor den Bauchübungen nichts mehr. Lieber hinterher. Aber schlussendlich musst Du selber entscheiden, ob Du mit 0,7 l Wasser im Magen noch sauber Deine Übungen praktizieren kannst.

Gruß Blue

Cola nach sport trinken?

Ist es schlimm nach sport cola zu trinken denn sonst trinke ich nur wasser

...zur Frage

Ist die Schwimmtechnik beim tauchen die gleiche wie beim Brustschwimmen?

Ich tauche eigentlich lieber als ich schwimme. Aber wenn ich z. B. Strecken tauchen möchte habe ich Probleme unter Wasser zu bleiben. Ist die Schwimmtechnik hier eine andere? Oder was mache ich falsch?

...zur Frage

Mineral- oder Leitungswasser?

Was ist besser? Beim Sport trinke ich immer Leitungswasser. Aber auch wenn ich keinen Sport mache trinke ich eher Leitungs- als Mineralwasser. Zum einen mag ich die Kohlensäure nicht gerne (aber es gibt ja auch stilles Wasser), aber was viel wichtiger ist, ist dass unser Chemielehrer meinte dass das Mineralwasser eigentlich Mineralarmeswasser ist! Denn das Wasser werde erst noch "gereinigt", damit es u.a. klarer wird. Dabei gehen auch viele Mineralien verloren. Das Leitungswasser jedoch wird ja nicht in dem Sinne gereinigt und deshalb soll es mehr Mineralien enthalten. Gerade als Sportler hat man ja mehr Bedarf an Mineralien ect., also wäre es ratsam eher Leitungswasser als "Mineral(armes)wasser" zu trinken oder nicht?

...zur Frage

Wieviel Liter Wasser sollte ein Hochleistungssportler am Tag trinken?

an einem üblichen Tag mit ca 2 Stunden Training.

...zur Frage

Wie viel Liter Wasser soll ich über den Tag verteilt Trinken wenn ich Abends 2 Stunden...

...Ausdauer Sport mache

...zur Frage

Wenn man Creatin nimmt muss man täglich 3 - 4 Liter wasser trinken, muss es unbedingt wasser sein ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?