Verheilt ein Bänderriss doch ohne Operation?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

es hängt auch davon ab ob ein teilriss vorliegt oder beide enden keinen kontakt mehr haben. eine regeneration ist im ersten fall trotzdem möglich ohne OP. jedes band und jede sehne wird durch lockeres bindegewebe umhüllt (epitendineum), was nerven und blutgefäße führt und ziehen hinein bis ins zentrum als septen ( peritendineum--> sog. primär-und sekundärbündel). die ortsansässigen zellen von straffem parallelen bindegewebe (sehnen und bänder) sind die fibroblasten. es gibt also durchaus gefäße (jedes gewebe im körper muss versorgt werden), nur rel sparsam sodass die heilung lange dauer

fibroblasten sind noch teilungsfähig, v.a. bei verletzungen, und rel. beweglich durch formveränderungen im zytoskelett. sie wandern in die verletze stelle ein (u.a. spielt der "fibroblast growth factor" eine rolle bei der wundheilung: er bindet an eine rezeptor-tyrosinkinase, die ein protein namen Ras aktiviert über bindung von GTP und die MAP-kinase-kaskade in der zelle stimluiert, die letzlich die transkription und translation von vielen proteinen und enzymen anregt, die alle für die heilung des bandes/sehne benötigt werden) und bilden neue grundsubstanz und kollagenfibrillen. die grundsubstanz besteht v.a. aus glykoproteinen, glykosaminoglykanen und proteoglykanen, die allesamt hydrophil sind (also wasseranziehend wirkend) und damit die fasern einbetten und nährstoffe(!) aus den kapillaren in der umgebung "anziehen" ( es wird mehr blutplasma abfiltriert)

glykoprteine besitzen häufig eine aminosäuren sequenz vom RGD-typ : Arginin-Glycin-Aspartat (tripeptid). diese sequenz vermittelt die verankerung/adhäsion von zellen (fibroblasten hier) in der extrazellulären matrix und spielt eine besondere rolle bei der migartion von zellen--> einwanderung von fibroblasten

der vascular endothelial growth factor ist wie der oben gennante faktor auch ein zytokin, also ein protein was wachstumsstimulierend wirkt (nicht nur während des wachstum in der pubertät, sondern auch bei der wundheilung und stimulierung der neubildung von kapillaren bei intensivem ausdauertraining!), was die heilung unterstzützt durch aussprossen von gefäßen in der umgebung des bandes.

bei einem kompletten riss des bandes muss normalerweise sehr oft operiert werden, es sei denn die enden klaffen nicht zu weit auseinander, im ersteren falle falle würde es nur unkontrolliert zu narbenbildung führen (also keine geordneten parallelen kollagenfasern, sondern alles geflechtartig miteinander verwoben) und die enden müssen auch nicht zwansläufig zueinander finden. bei kurzer distanz würde die chemotaktische wirkung der wachstumsfaktoren (also die anziehende wirkung auf fibrblasten) ausreichen sodass sich die bänder wieder aneinanderlagern. ich hoffe das war ausführlich genug

migration muss es heißen

0
@Dino111

Krasse Antwort :-)!

Erstmal Danke! Aber dann hängt es schon auch davon ab, wie weit die Enden auseinander liegen, oder nicht?!

Demnach muss dann auch individuell geguckt und evtl. doch operiert werden, oder?

0
@Onlinecoaching

so siehts aus, verallgemeinern kann man das nicht - und deshalb würde jeder auch arzt was anderes sagen den man besucht- die einen würden nur operieren wollen, auch bei einem riss (wegen der kohle) der aber auch so allerbeste chancen hätte zusammenzuwachsen und die alte funktion wieder komplett zu übernehmen, manche sind der meinung bei einem leichten riss konservativ gäbe es da keine chance usw. - natürlich spielt auch das glück eine rolle bzw wie "stark" der organismus ist.

das ist wie bei filmrezensionen^^ am ende vertraut man einer rezension/arzt, entscheidet aber trotzdem selber-

1

Hi,

ja, ein Bänderriss verheilt auch ohne OP. Ich hatte einen wunderschönen Komplettabriss mit Schubladeneffekt, wurde für's Lehrbuch fotografiert. Ich habe - auf Anraten des Arztes - nicht operieren lassen, sondern 4 oder 6 Wochen (weiß ich nicht mehr so genau) einen Sportgips getragen. Das Sprunggelenk war danach noch lange instabil, und ich habe eine Bandage nebst halbhohen Sportschuhe getragen.

Mein Kumpel hat sich bei seinem Teilabriss operieren lassen und hat noch länger als ich damit rumexperimentiert.

Mein Sohn hat "nur" eine Aircastschiene getragen, und nach wenigen Wochen war alles wieder wunderbar.

Ich würde ganz einfach den Arzt fragen, was er machen würde, wenn er dann Deiner Stelle wäre.

Gruß Blue

Hi,

ich frag nur grundsätzlich, hab nix gerissen....

Danke für die Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?