Stimmt es dass man durch zu viel Trinken vorm Sport dann Seitenstechen bekommt?

3 Antworten

Da das trinken vor dem dehydrieren schützt würde ich das trinken nicht vermindern, allerdings sollten es kein Getränke mit viel Kohlensäure sein, denn die blähen den Magen auf. Am besten viel einfaches Wasser trinken, dann sollten auch keine Probleme entstehen.

habe auch gedacht, dass die Seitenstiche vom Zwerchfell her kommen. Und zwar, wenn man anfangs noch kalt ist und die Atemmuskulatur noch nicht auf Betriebstemperatur ist.

Primär sind Seitenstiche krampfartige Schmerzen die vom Zwerchfell herrühren. Das Zwerchfell reagiert hierbei mit einer Sauerstoffunterversorgung auf eine starke körperliche Belastung was das Zwerchfell verkrampfen läßt und die Schmerzen verursacht. Das Zwerchfell als Muskel im Bauchraum ist hier maßgeblich an der Atemfunktion beteiligt. Ein gefüllter Magen benötigt mehr Blut zum Arbeiten als ein halb gelehrter. Da die Blutmenge im Körper begrenzt ist treten hier an diversen anderen Organen leichte Durchblutungsdefizite ein, weshalb viele Menchen nach einem üppigen Essen oftmals etwas schläfrig/müde reagieren. Flüssigkeit füllt auch den Magen und kann eine Unterversorgung des Zwechfells beim Sport forcieren und somit durchaus die Beschwerden hervorrufen.

Was möchtest Du wissen?