Stellungsspiel Tennis

6 Antworten

ich sage es ist schlimmer wenn du 3 meter hinter der grundlinie stehst. versuche weiter nicht mehr als 1 meter hinter der grundlinie zu stehen und du hast die möglichkeit sehr gut offensiv zu spielen. es ist nicht falsch wenn der ball nicht lang bis an die grundlinie kommt, den ball auch im aufsteigen aus dem halbfeld zu nehmen. dann kannst du die punkte diktieren und wenn der ball länger kommt bleibst du halt an der grundlinie oder 1m dahinter. an sich keine schlechte grundlage die du da hast, wenn du technisch das umsetzten kannst wird du deine gegner mächtig unter druck setzten und kannst wenn du den punkt diktierst den angriffsball setzten der gegner hat wenig zeit und dann am netz abschließen. alles eine frage, was man aus der situation macht.

Vielen Dank für die Hinweise, doch leider bringen sie mich nicht weiter. Es geht nicht darum ob ich näher oder weiter hinter der Linie zu stehen soll, sondern nur darum mir abzugewöhnen im Feld zu stehen. Ich will da gar nicht stehen laufe aber während der Ballwechsel ins Feld hinein und stehe dann schlecht. Wie kann ich es mir angewöhnen nach dem Ballwechsel richtig zu stehen?

Dann musst du einfach umdenken! Du hast sicherlich Angst davor eventuelle Stops nicht zu erwischen, merkst aber nicht, dass du durch die Stellungsfehler viel mehr fehler bei den Grundschlägen machst! Bleib lieber einen Meter hinter der Grundlinie und mach somit automatisch weniger fehler bei den Grundschlägen, und lass die Stops einfach Stops sein. Es kommen viel weniger Stops als lange Grundlinienbälle. Außerdem ist eine grundregel beim tennis: vorwärts laufen geht viel schneller als rückwätrs! Dh. lieber zu weit hinten, als zu weit vorn! Mehr kann man dazu nicht sagen...

0

Das Problem liegt vielleicht in der Orientierung auf dem Platz. Stell Dir doch beim Training gut sichtbare Begrenzungen an die Seite desFeldes an denen du deine aktuelle Position gut erkennen kannst und entsprechende Änderungfen vornehmen kannst

Was möchtest Du wissen?