Für die laufende Pflege von Ascheplätzen gibt es ein tolles Gerät: courtfix ist im Netz zu finden klappt perfekt, ebene Plätze einfache Handhabe

...zur Antwort

Linsen haben schon was für sich bei leichtem regen kein Problem, verrutschen können die neuen weichen Linsen nicht und das mit dem rein und rauß machen geht nach ein paar mal üben auch einfach, das sehen mit linsen ist im Normalfall besser aber mann muss sich erst einmal an die etwas andere OPTIK gewöhnen, Training habe ich meist brille auf Turnier immer nur mit Linsen aber selber ausprobieren ist das beste, Linsen sind nicht so teuer und bei anderen Gelegenheiten kann man sie auch gut gebrauchen, strand, schwimmen tauschen Fallschirmspringen skifahren geht alles mit Linsen besser

...zur Antwort

Das Problem liegt vielleicht in der Orientierung auf dem Platz. Stell Dir doch beim Training gut sichtbare Begrenzungen an die Seite desFeldes an denen du deine aktuelle Position gut erkennen kannst und entsprechende Änderungfen vornehmen kannst

...zur Antwort

Hi lass deine Rückhandtechnik mal von einem Trainer prüfen es kann schon sein, dass durch extrem falsche Hand/Griffstellung Probleme mit dem Handgelenk auftreten. Ein guter Osteophat kann dir vielleicht auch helfen das Problem zu erkennen die Handwurzelknochen sind ein sehr kompliziertes Zusammenspiel und wenn sich da einer leicht verstellt tut es weh aber bitte nur zum Spezialisten Hausarzt hat da selten einen Plan. Guter Orthopäde/Osteophat besser Handspezialist gute Besserung

...zur Antwort

Also ob rechtes oder linkes Bein "vorne" muss jeder Spieler für sich selbst entscheiden, die spanische Tennisschule geht um mehr Power und Verwringung aufzubauen tatsächlich so weit den rechten Fuß vorzustellen die tchechische Schule bleibt konservativ mit halboffen und links vor, Fazit: jeder Spieler ist anders und nicht das was auf Hinz passt muß für Kunz richtig sein, wenn du es mit rechts vor schaffst den Impuls vorwärts durch den Ball Richtung Ziel zu bringen super aber bitte nicht mit aller Gewalt nur weil jemand das so sagt, höre auf deinen Körper beobachte das Ergebnis und dann findest du den für dich richtigen Weg

...zur Antwort

Ein Training mit der Ballmaschine ist weit weg vom echten Spiel auf dem Platz, meist sind Fehlschläge mehr auf Fehler in der Antizipation denn auf eine wirklich schlechte Technik zurück zu führen, deshalb der Trainer ist meiner Meinung nach immer noch die bessere Ballmaschine da du gleichzeitiog Technik und Antizipation lernst

...zur Antwort

nein es ist nr ein Schläger laut Regelwerk erlaubt, wechseln zwischen links und rechts geht und der Schläger muß immer in der hand sein Schläger werfen und ball damit rüberspielen zählt nicht genausowenig wie Körpertreffer und rüberspielen ausschließlich it dem Schläger bis Griff ist das Spielen erlaubt

...zur Antwort

Schau mal unter play&stay vom deutschen tennis bund nach da ist alles genau erklärt

...zur Antwort

darf er, allerdings sind Ablenkungen wie winken, rufen etc. nicht erlaubt. Der Returnspieler darf sich hinstellen wo er will und auch während deines Aufschlages ist es nicht verboten, dass er sich bewegt. Er darf nur den return nicht aus der Luft annehmen das ist ein Regelverstoss

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.