Wie groß ist beim Tennis der Unterschied zwischen Brutto- und Nettospielzeit?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Unterschied zwischen Netto- und Bruttospielzeit kann schon erheblich sein. Vor allem wenn die Ballwechsel sehr kurz sind. Man kann da sicherlich keine pausschalen Aussagen treffen, weil es immer auf die Taktiken beider Spieler ankommt. Auch auf Rasen können Grundlinienspieler aufeinander treffen, und die Nettosüpielzeit liegt folglich bei diesem Rasenmatch höher. Aber wenn man mal bedenkt, dass alle zwei Spiele die Seiten gewechselt werden, und die Pausen zwischen jedem Aufschlag höchstens 25 Sekunden sein dürfen, die aber so gut wie immer voll ausgenützt werden, dann ist die Nettospielzeit höchstens 50% der Gesamtspielzeit. Eher weniger. Ich denke dass dieser Wert auch stark variiert, so zwischen 20 und 50%. Nachgemessen hab ich das noch nie.

Pauschal kann man sagen, dass bei einem Sandplatzmatch bei einer Spielzeit von einer Stunde etwa 20 Minuten gespielt werden. Eher vielleicht sogar etwas weniger. Auf Rasen- oder Hartplatz sind es dann pro Stunde nur noch etwa 10 Minuten. Man kann sagen, je schneller der Belag, desto verhältnismäßig kürzer wird die Nettospielzeit im Vergleich zur Bruttospielzeit.

Was möchtest Du wissen?