Schmerzen am Fuss nach kurzem Joggen

6 Antworten

Oder du lässt mal deinen Laufstil testen. Bei Runners Point kannst du das z. B. machen. Teure Schuhe müssen nicht gleich für jeden gut sein. Vielleicht sind die Schuhe auch nicht gut für das Laufband? Für draußen vielleicht schon aber eben nicht für drinnen.

Lieber Sportler001, ich denke, du solltest dein Training unbedingt mit Training der gesamtem Körpermuskulatur, insbesondere der Beinmuskulatur (hintere Unterschenkelbeinmuskulatur/Achillessehne) beginnen und dann in ein lockeres Lauftraining starten. Nach dem Motto meines Fahrtrainers: langsam fahren lernen, schnelles fahren kommt von allein! Ist aber nicht ganz so! Dennoch, das Poblem der Achillessehne solltest du beachten und lieber langsam beginnen. Alles meine eigene Erfahrung. Habe lange Jahre nicht oder wenig trainieren können und endlich wieder mit dem Laufen beginnen können, weil ich konsequent Muskelaufbau und -training auch der Beine betrieben habe. Bin Ü60 und habe ca. 1 Jahr benötigt. Wenn du jünger bist geht es vielleicht etwas schneller. Wünsche dir viel Erfolg!

Hallo Sportler001!

Ich würde es vielleicht mal mit dem Joggen auf einem anderen Untergrund versuchen. Bei einem Laufband kann es schonmal passieren das Schmerzen entstehen! Die Laufbewegung auf dem Laufband ist keine Natürliche! Am besten für die Gelenke ist ein Weicher Waldboden aber selbst Asphalt ist besser als ein Laufband! Mit freundlichen Grüßen Culli

Schmerzen im Fuß aber keine Schwellung

Hallo, ich war vor 5 Tagen mal wieder joggen. Ich laufe eher unregelmässig. Wegstrecke und Zeit waren aber mehr oder weniger wie immer (45 Minuten, 7 km). Habe mich danach auch super gefühlt, keine Schmerzen in den Knien oder Fuß.

Seit dem Folgetag habe ich allerdings Schmerzen im rechten Fuß. Im Ruhezustand bin ich absolut beschwerdefrei. Beim Gehen habe ich Schmerzen beim Auftretten bzw. abrollen. Der Schmerz sitzt tendenziell an der Außenseite im hinteren Drittel, ist aber nicht 100% zu lokalisieren. Je mehr der Fuß beansprucht wird, je schlimmer der Schmerz. Es ist allerdings keine Schwellung auszumachen und der Schmerz ist mal nur ganz leicht spürbar, mal so dass ich humpeln muss. Aber nicht so schlimm, dass ich nicht mehr laufen könnte ... Was könnte das sein? bzw. ab wann sollte man zum Arzt gehen?

...zur Frage

Spreizfuss und Laufen, Hilfe!

Hallo liebe Community,

ich war heute früh beim Orthopäden, weil ich Schmerzen am rechten Fuß hatte, die besonders nach Laufeinheiten aufgetreten sind und eine zeitlang sogar im Ruhezustand. Mittlerweile ist es besser, und fast völlig weg.

Der Arzt hat einen Spreizfuß diagnostiziert und mir Einlagen verschrieben, die allerdings erst kommende Woche fertig sind.

Zu einer Antwort auf die Frage, wie lange ich nicht laufen darf/soll konnte er sich nicht durchringen. Grund: er will keine sportmedizinischen Fragen auf Kosten der Allgemeinheit, also der Krankenkasse beantworten. Wenn ich jetzt schreibe, was ich denke, bekomme ich sicher eine Beanstandung....!!!

Ich bin jetzt also genau so schlau wie vorher und weiß nicht was ich machen soll. Ich will ja laufen, aber ich habe auch Angst mir noch mehr kaputt zu machen. Als ich am Montag ca 7 KM gelaufen bin teils auf Asphalt, teils auf Waldboden hatte ich hinterher wieder Beschwerden, die weg waren nachdem ich Diclofenac draufgeschmiert habe.

Klar, sollte ich so Fragen meinen Arzt fragen, aber wenn er mir nich antwortet. Ich hoffe, dass hier der ein oder ander Läufer ist, der mir weiterhelfen kann.

Wie lang soll ich pausieren? Muss ich was beim Laufschuhkauf beachten? Oder gibt es sonst noch was zu beachten?

...zur Frage

Falsche Beratung vom Artz??? (Bänderdehnung im Sprunglgelenk)

Ich habe mir vor einer Woche den Fuss beim joggen nach innen umgenkickt. Am Anfang hat es nur ein wenig weh getan. Bin abends sogar noch auf Arbeit gewesen (Kellnerin). Am nächsten morgen war der Fuss doppelt si dick und ich konnte kaum auftreten. Hab mir von nem Freund ne Air Cast Schiene geliehen und humpelt auf Arbeit gewesen. (Konnte wegen dem Osterwochenende net wirklich krank machen) Trotz der großen BElastung sind die Schwellung und die Schmerzen urückgegangen. Der Fuss wurde leicht grünlich. War am Dienstag dann beim Sprtemediziner. Der hat den Fuß ein paar mal gedreht und bewegt und meinte dann es wär eine Kapselzerrung mit Bänderdehnung.Er hat den Fuß eingetapt. Soll das Tape eine Woche lang tragen den Fuß aber trotzdem voll belasten (sogar wieder joggen). Im Netz hab ic aber gelesen man soll den Fuß bis zu 6 Wochen ruhig lassen. Hat der Arzt mich falsch beraten?( Ist ein wirklich anerkannter Sportmediziner.) Oder vieleicht soagar die falsche Diagnose. Ich hab beim Unfall was knacken gehört und dachte das war der Stein auf dem ich ausgerutscht bin. habs leider vergessen in der praxis zu erwähnen. kann es trotzdem ein riss sein, auch wenn ich nur 2 tage richtig große schmerzen hatte? sorry dass ich euch so bombadiere, aber ich bin wirklich etwas ins schlingern geraten da mein fuss nach ner woche wieder anfängt zu schmerzen. danke für eure hilfe!!!

...zur Frage

Fuß umgeknickt nach einer Woche joggen(keine Schwellung)?

Hallo liebe Commnunity,

ich weiß eine Ferndiagnose ist immer schwer...aber vielleicht kann mir jemand mit seinen Erfahrungen behilflich sein :D Ich bin letzten Sonntag nach Ewigkeiten wieder mal joggen gegangen und dabei unglücklicherweise übelst mit dem Fuß umgeknickt, weil es so dunkel war. Ich bin vor "schock" erstmal die nächsten Meter weiter gehumpelt und dann ganz langsam gelaufen. Nach 1-2 Minuten konnte ich dann Problemlos weiter joggen. Die nächsten zwei Tage hatte ich beim normalen nur ganz geringfügig leichte schmerzen, die aber auch nicht permanent vorhanden waren (nur manchmal beim Auftreten). Eine Schwellung/Rötung oder Bluterguss blieben zum Glück komplett aus.

Nun wollte ich gerne wieder joggen gehen und die Schmerzen sind im Grunde weg. Sollte ich dennoch dem ganzen noch ein bisschen Zeit geben? Oder muss ich mir eh gar keine Sorgen machen, da es nicht mal eine Schwellung etc. gab?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?