Fuß schmerzt beim schießen und beim anspannen(Fußball)?

1 Antwort

Das ist aus der Ferne sehr schwer zu beantworten, kann sein dass du dich einfach verrissen hast oder es eine Abnützung ist, das kann aber nur der Arzt feststellen und kein anderer, also hingehen, Termin ausmachen und sehen was dieser sagt.

Knackendes Sprunggelenk beim Sport

Hey ho^^ Ich hab mal eine Frage.

Vor ca. 3 Monaten bin ich mit meinem Fuß nach vorne weggeknickt. Das war beim Training, da ich im sportakrobatikverein bin. Bin nämlich bei einem Vorw#ärtssalto mit dem Fuß in der Mattenlücke stecken geblieben und nach vorne geknickt

Der Arzt hat daraufhin mir einen Verband angelegt aufgrund eines starken blutergusses. Doch seid einiger zeit habe ich beschwerden. UNd zwar wenn ich lange sport mache z.B. in der schule oder dabei spring knackt es abundzu am Sprunggelenk und abundzu entsteht ein Schmerz hinten in der ferse der sich die Achilissehen hochzieht.

Das knacken kann ich acuh absichtlich machen indem ich mein Bein anspanne und meinen fuß auf und ab bewege. ICh war daraufhin erneut beim arzt und er hat mehrere Röntgenbilder gemacht um auch zu gucken ob die knochen von den Bändern gehalten werden. Mit den Bändern war alles in Ordnung und einen andere Defekt hat er nciht festgestellt. Doch er sagte mit das ihm das knacken nicht gefällt. Er verschrieb mir eine schiene.

Ich möchte jetzt wissen kann mir einen sagen was das knacken zu bedeuten hat bzw. wie es entsteht??

...zur Frage

Knochenmarksödem sehr lange

Hallo ! ich bin ein wenig verunsichert: vor mehr als 8 monaten bin ich beim laufen mit dem rechten fuß beim abbremsen seitlich weggerutscht. Da spürte ich einen brennenden-stechenden Schmerz im Aussenknöchel vom Sprunggelenk. Nach einigen Wochen spürte ich den Schmerz noch immer, darum ließ ich mich vom Hausarzt beraten. Der konnte nur leichte Schwellung feststellen und drückte am sprunggelenk herum. Ich machte weiter Sport, ca 2 mal die woche. Da der schmerz nach weiteren 2 wochen immer nicht verschwunden waren, ließ ich mich in der Notaufnahme im KH behandeln. Dort wurde ein Röntgen bild gemacht und nichts entdeckt.Eine Salbe wurde mir empfohlen, die ich seit dem jeden Tag benutze. Langsam dachte ich mir, es wäre nur Einbildung, doch der Schmerz störte mich extrem beim gehen und laufen. Also machte ich ein MRT und dabei entdeckte man ein minimales Knochrnmarködem. Mir wurden 2 monate ohne sport empfohlen, das ich auch durchzog. Als ich wieder anfing zu laufen und tennis spielen, spürte ich jedoch wieder den üblichen schmerz. Darum besuchte ich wieder den Hausarzt und der schickte mich zu einer Fachärztin. Diese meinte, dass der fuß schneller heilen kann wenn man keine sport verübt. Also machte ich wieder 2 monate pause. Danach fing ich wieder langsam an mit Sport. Das war ca vor drei monaten und seitdem schmerzt mein fuß immer noch sehr. Ich sportle immer mit bandage und nehme 3 mal täglich tropfen für den Knorpelaufbau. *Meine Frage ist nun : müsste das minimale knochenmarködem nicht schon weg sein nach 8 monaten ? Und in spätestens einem Monat spiele ich Meisterschaft und muss top-fitsein, ist das möglich und wie bekomme ich die Schmerzen weg? Ich weiß sonst wirklich nicht weiter und hoffe, dass Sie mir weiterhelfen könnten. Danke im Vorraus, MfG A.*****

...zur Frage

Schmerzen an Schienbein

Hallo zusammen.

Letzten Sonntag hatte ich einen Fussballmatch. Mir ist da eigentlich nichts passiert, kein Fehltritt oder so...

Montags merkte ich dann, dass mir das Schienbein auf der Aussenseite ein wenig schmerzt. Dienstag wurden die Schmerzen dann stärker. Die Schmerzen fangen etwa beim Knöchel an und ziehen hoch bis Mitte Schienbein. Der Schmerz setzt nur beim Laufen ein, aber auch nicht bei allen Schritten. Vorallem aber wenn ich den Fuss nach innen knicke, dann ziehts... Oder auch wenn ich draufdrücke. Ausserdem hatte ich heute ein bisschen ein Zwicken in der Wade, aber nur heute und nur ca. eine halbe Stunde lang. Keine Ahnung obs damit zusammenhängt.

Nun, was könnte das sein? Ich weiss, Ferndiagnosen sind schwierig, aber deswegen gleich zum Arzt will ich auch nicht... Wie geasgt, ich bin nicht umgeknickt oder so, von daher kann es eigentlich nicht das Band sein. Kann es da auf der Seite des Schienbeins eine Muskelverletzung sein?

Danke schonmal für eure Infos.

...zur Frage

Rechtes Hüftgelenk schmerzt?

Hey.

Nach einer langen Pause vom Kraftsport steig ich mal wieder ein. Jetzt hab ich aber seit einiger Zeit einen leichten Schmerz an der Seite meiner Hüfte bekommen. Den nehme ich wahr, wenn ich mich bücke oder mein rechtes Bein über das andere schlage. Hab bald noch nen Termin beim Orthopäden.

Deutet das bei mir eher auf einen muskulären/faszialen Schmerz hin, da sich der Schmerz je nach Position verstärkt/ schwächer wird, da die Muskeln in dem Bereich ja unterschiedlich beansprucht wird. Oder sind das Gelenkschäden? Aber bei Gelenkschäden hab ich gelesen und gehört, dass dieses dann permanent schmerzt unabhängig von einer Bewegung. Aber könnte auch totaler Müll sein.

Was meint ihr? Ich hab auch einfach paar mal in den Schmerz reingedehnt, wodurch dieser sich schon enorm gebessert hat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?