Reicht das Rudergerät für Rückentraining aus?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke fürs das reine Gesundheitstraining würde auch ein normaler Rückenergometer völlig ausreichen, da dort alle wichtigen Muskelgruppen beansprucht werden! Für Muskelaufbau ist es allerdings zu wenig!

Es kommt auf deine Ziele an, aber grundsätzlich kann man mit einem Ruderergometer bei richtiger Rudertechnik schon einiges für die Rückenmuskulatur tun. Rudern ist sicherlich eine gute Bewegungs- und Traimningsform für den ganzen Körper.

Ein Ruderergometer? Oder ein Rudergerät mit richtigen Gewichten? Also eine Ruderergometer ersetzt nie ein Rückentraining, da es eine ganz andere Belastung auf den Muskel ist.

Rückenschwimmen - Skoliose - Schwimmerkreuz?

Hallo!

Ich (w, 20) möchte wegen einer (leichten) Skoliose gerne zweimal die Woche für jeweils eine Stunde oder so Rückenschwimmen gehen, um meine Rückenmuskulatur zu stärken. Habe aber gehört, dass man vom Schwimmen (egal welcher Schwimmstil, aber wohl am ehesten vom Kraulen oder Delphin) ein breites Kreuz und breite Schultern bekommen kann. Das möchte ich unbedingt vermeiden! Will einfach bloß meinen Rücken stärken, aber trotzdem noch eine zierliche Figur behalten.

Ist es also möglich, seinen Rücken zu stärken, ohne breiter zu werden? Oder muss ich damit rechnen, irgendwann nicht mehr in meine Jacken zu passen? xD

Oder ist es vielleicht sogar so, dass zweimal die Woche eine Stunde schwimmen so und so viel zu wenig ist, um überhaupt irgendetwas bezügl. Stärkung des Rückens zu erreichen?

Kennt sich vielleicht jemand mit (Rücken-)Schwimmen aus und kann mir weiterhelfen?

Achja, bin mit 20 ja hoffentlich schon ausgewachsen (habe im Netz gelesen, dass man besonders beim Training während des Wachstums mit Schwimmerkreuz-Entwicklung zu rechnen hat, weiß aber nicht obs stimmt) und von Natur aus eher zierlich, falls das eine Rolle spielt.

Danke schon mal für Infos :)

...zur Frage

Beginn von Leichtathletik mit 14 Jahren schon zu spät ?

Hallo (;

Wie gesagt, ich bin 14 und möchte mit Leichtathletik anfangen. Frage: Lohnt sich es jetzt anzufangen oder ist es schon viel zu spät?

Ich bin nicht gerade die Schlechteste in Sport, aber auch nicht wirklich die Beste. Man könnte sagen, ich bin im Durschnitt. Reicht das überhaupt ? Ich kenne nämlich ein paar Leute, die Leichtathletik im Verein schon seit Jahren machen, das sind richtige Spitzensportler. nehmen Leichtathletik Vereine nur solche Sportskanonen an? Ich hab etwas Angst, dass ich zu überfordert werde und mich vllt. auch blamiere :/ Bin da ziemlich unsicher...

Danke im vorraus!

...zur Frage

Ausbildung oder doch nur A-Lizenz?

Vielleicht hat die/der ein oder andere ja umfassendes Wissen und kann mir weiter helfen ;) Ich überlege nach meinem Studium noch etwas in Richtung Fitnesstrainerin zu machen. Allerdings habe ich überhaupt keine Lust zu noch einmal zu studieren (Sportwissenschaften...) oder eine Ausbildung (Fitnesskauffrau...) zu machen, da ich nach 12 Jahren Schule und 3,5 Jahren Studium dann doch endlich mal arbeiten möchte. Ich könnte mir sehr gut vorstellen hauptberuflich in einem Fitnessstudio zu arbeiten oder als meine "eigene Chefin" nebenberuflich Trainingseinheiten zu geben. Nun meine Frage: Wonach suchen Fitnessstudios? Ist eine Ausbildung unbedingt von Nöten oder reicht es wenn ich eine Trainer-A-Lizenz habe (bekommt man immerhin in ein paar Wochenendseminaren für 1600,-)? Wie sieht es mit dem Verdienst aus wenn man nur eine A-Lizenz hätte - kann man davon überhaupt leben? Außerdem befürchte ich, dass das Wissen mit einer bloßen A-Lizenz unzureichend ist um kompetent und umfassend beraten zu können oder täusche ich mich da?

...zur Frage

Seit längerem schon Rückenmuskelkater/schmerzen FITNESS

Hey liebe Community, gehe jetzt schon seit längerem zum Fitness und habe mit dem Rücken Probleme. Immer wenn ich ein Rückentraining absolviere, habe ich über einen längeren Zeitraum Rückenmuskelkater. Oder sind es schmerzen? Wenn ich meine Wirbelsäule bewege, sei es ein Hohlkreuz oder eine andere Verenkung, so verspüre ich keinerlei Schmerzen. Wenn ich aber meine Schultern zurückziehe und die Muskeln anspanne, kommt es zu leichten Schmerzen, falls man es überhaupt als Schmerzen bezeichnen darf. Habe das jetzt schon seit einer Woche und Muskelkater soll ja angeblich nur 1-2 Tage anhalten. Nun frage ich mich, was da los ist? Wie schon gesagt, fühlt es sich für mich auch wie Muskelkater an, aber bei so nem Zeitram (1 Woche oder so, habe ein schlechtes Zeitgefühl) sollte ich doch eigentlich nichts mehr spüren?

...zur Frage

Wie liest man beim Rudergerät Hammer Cobra XTR die Distanz ab?

Hallo an Alle, ich habe das Rudergerät Hammer Cobra XTR und bin irgendwie zu doof, die Distanz, die ich zurückgelegt habe, abzulesen. Die Anzeige wird mit "Distance KM 0,00" angezeigt. (siehe Bild) Das heisst also, dass 100m als 0,10 angezeigt wird, oder? Laut dem Rudergerät brauch ich dann anscheinend fuer 100m bei normaler Trainingsgeschwindigkeit ohne Pause eine halbe Stunde? Des kann doch nicht sein.

Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.

...zur Frage

Sind Eiweißshakes ungesund?

Ich habe vor kurzem mit Krafttraining angefangen. Zuvor habe ich nur hin und wieder Ausdauersport betrieben. Ich habe gelesen, dass es sinnvoll ist, Eiweißshakes zu sich zu nehmen, wenn man abnehmen und Muskeln aufbauen möchte. Auf einigen Seiten habe ich allerdings gelesen, dass diese Eiweißshakes sehr ungesund sein sollen. Gibt es gesündere und weniger gesündere Shakes? Welche sind zu empfehlen? Ich möchte nicht unbedingt diese "Diät-Shakes", sondern solche, die für den Muskelaufbau geeignet sind. Sie sollten aber natürlich keine Kalorienbomben sein ;) Ich bemühe mich natürlich zusätzlich mich insgesamt gesund zu ernähren etc., da ich aber Vegetarierin bin, fällt es mir manchmal schwer, auf genügend Eiweiß zu kommen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?