Pferdetritt in den Oberschenkel

4 Antworten

Schau doch einfach zum Arzt. Bis dahin gut fühlen und fleißig Traumeel schmieren.

Sollten die Schmerzen noch länger anhalten oder die Verfärbung sich weiter verändern, würde ich einen Arzt aufsuchen. Natürlich kann man jetzt nicht genau sagen, was dir nun wirklich fehlt, Dazu müsste man sehen können.

auweia!! :( - Klingt nach ner üblen Prellung... Das Gewebe kann sich selbst wieder herstellen. Wenn du einen Bruch ausschließen kannst, solltest du nicht zum Arzt müssen. Offen war die Wunde ja nicht oder?

Muskelzerrung, -prellung oder ehr ein Faserriss ??

Hallo, vor 3 Tagen hatte ich einen Reitunfall, bei dem mit der Pferd mit seinem Huf mit Eisen und Stollen auf die Wade gesprungen ist. Sofort zog ein hefitger Schmerz durch die Wade und mir wurde ziemlich Schwindlig. In der nächsten halben Stunde war an humpelnt laufen garnicht zu denken, die Wadeschwill an und wurde ziemlich hart. Mit hilfe habe ich es dann geschafft ein stück zu gehen um die Verletzung zu kühlen. Es ist kein Bluterguss entstanden und solange ich das Bein hochlege spüre ich nun auch keinen Schmerz, jedoch sobald ich dann den Muskel versuche anzuspannen, zieht ein ziemlich starker Schmerz inzwischen hoch bis in den Oberschenkel, vorallem wenn ich den Muskel leicht strecke.. Da ich weiterhin meine Tiere versorgen muss, heißt es Zähne zusammen beißen und losgehts, jedoch jelänger ich dann in der bewegung bin umsoweniger schmerzt es.. Der Schmerz nach der Belastung dann ist allerdings stärker als zu anfang.

Kann mir jemand vllt sagen was es sein könnte und ob ich einen Arzt wirklich aufsuchen sollte? Denke bei solchen Verletzungen kann der Arzt eh nicht mehr machen als ein Schmerzmittel und eine Salbe verschreiben..

Danke schonmal im vorraus!

...zur Frage

Tritt gegen den Schienbein und anhaltende Schmerzempfindlichkeit - was kanns sein?

Mir wurde vor einigen Monaten beim Fußball gehörig gegen das ungeschützte Schienbein getreten. Der Tritt traf frontal. Nach zunächst höllischen Schmerzen habe ich schon wenige Stunden später keine Einschränkungen mehr gehabt, konnte normal auftreten. Es entstand ein großes Hämatom.

Ich vermutete eine Prellung, war mit dem Verlauf zufrieden. Allerdings empfinde ich heute heftige Schmerzen, wenn diese Stelle am Schienbein wieder getroffen wird. Schon wenn man nur mit dem Daumen fühlt, tut die Stelle leicht weh. Letztens hat sich meine Freundin auf meinen Schoß gesetzt und damit mit ihrer Ferse die Stelle erwischt, da schossen mir beinahe Tränen in die Augen.

Ich weiß nicht genau, ob ich mich einfach zu sehr anstelle und das eine normale, wenn auch heftige Prellung ist die eben noch länger braucht, um zu heilen. Allerdings ist es ja nun doch schon mindestens 2 Monate her und ich wundere mich über die Empfindlichkeit des Schienbeins sehr.

Was kann es denn noch sein, außer eine Prellung?

...zur Frage

Sport trotz Knieverletzung?

Hallo Wie oben schon geschrieben habe ich eine Verletzung: Ich bin vor knapp 2 Wochen gestolpert, mit dem Knie aufgeprallt und das Bein auch verdreht. Da es ein Schulunfall war und es nicht besser wurde sondern immer dicker und so War ich dann einen Tag später beim Arzt. Der meinte eine sehr starke Prellung und einen Bluterguss im Gelenk. Das Knie wurde dann ruhig gestellt und ich habe Krücken bekommen. Bin jetzt 1 1/2 Wochen mit Krücken rumgelaufen und war am Donnerstag nochmal beim Arzt weil es noch immer dick ist und bei Belastung weh tut. Außerdem knicke ich auch weg wenn ich es zu sehr belaste. Jetzt meine Frage: Hat jemand Erfahrung mit sowas und vllt sogar eine Ahnung was es sein kann ?? Und meint ihr ich kann Ende der Woche wieder Sport machen und wenn ja mit Bandage oder Tape oder ganz ohne? Was sind eure Erfahrungen und Tipps

Danke schon mal im Vorraus. LG Michelle

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?