Trotz zerrung sport machen?

2 Antworten

Mit einer Zerrung solltest du keinen Sport machen. Die Gefahr das daraus dann ein Muskelfaserriss entsteht ist sehr groß. Darüber hinaus kannst du mit einer Zerrung auch keine optimale Leistung erbringen. Von daher kühle die betroffene Stelle, und gönne dem verletzten Bereich eine Belastungspause.

Es ist ja nachvollziehbar, dass du spielen möchtest. Aber lass es sein. du tust dir keinen Gefallen, wenn du mit einer Zerrung spielst. Die Schmerzen werden dich daran hindern, die volle Leistung zu bringen. Und es besteht die Gefahr, dass du dir einen Faserriss zuziehst. Dann fällts du für längere Zeit aus. Und das macht ja wohl wenig Sinn.

Verhärtung, Zerrung oder doch etwas anderes?

Folgende Situation, ich war vor kurzem nach ca 4 Wochen das erste mal wieder laufen, und habe nah ca. 5km gemerkt dass der Oberschenkel hinten zu macht. Habe auch sofort aufgehört. Am nächsten Tag war ich Fußballspielen ohne Probleme. Und am Morgen danach hatte ich Spannung auf dem Oberschenkel, zunächst mehr nach hinten außen hin, außerdem habe ich was an der sehne von der Kniekehle zum Oberschenkel gemerkt.. Einige Tage später war es schon wieder weg aber seitdem spüre ich eine Spannung im hinteren OS mittig.. Besonders beim ausführen der Rückenbrücke oder wenn ich mich auf den Rücken lege und das Gesäß in die Luft drücke mit den Fersen und Schultern.. Ich habe die Schmerzen nur bei Spannung und nicht beim dehnen.. Beim gehen merke ich es ebenfalls wenn das Bein nach hinten durchgestreckt wird. Worauf deutet das hin?

...zur Frage

Muskelzerrung im Oberschenkel oder Muskelverspannung???

Hallo, ich habe hier im Forum einige Beiträge zu dem Thema Muskelzerrung gelesen. Ich hätte da aber noch ein paar Fragen und hoffe ihr könnt mir dabei helfen. Ich war gestern im Jazzdance, beim Belasten meines rechten Oberschenkel Innenseite hat es etwas gezogen, war wohl nicht richtig aufgewärmt. Es fühlte sich eher wie eine Zerrung an. Danach habe ich zwar weiter getanzt, meine Beine nicht mehr stark belastet. Ich habe nicht gekühlt und auch nicht bandagiert. Heute habe ich meinen Oberschenkel mit DOC Salbe eingerieben, und Traumeel eingenommen. Beim Treppensteigen zieht es ganz schön in der Innenseite rechts, geschwollen ist nichts; das Bein fühlt sich warm an. Was kann ich jetzt machen? Soll ich mir eine Bandage kaufen? Soll ich Kühlen (wobei ich lieber die Wärme mag). Pausieren kann ich nicht, habe in 10 Tagen einen Auftritt muss also ständig üben. Was kann ich machen, das es nicht schlimmer wird? Vielen Dank schon mal .... Gruß

...zur Frage

Zerrung, Vorderseite linker Oberschenkel

Hallo, Ich habe mir am 01. März 2009 beim Fussball ohne Fremdeinwirkung eine starke Zerrung zugezogen. Einen Ausfallschritt gemacht, dann hat es 2 mal böse geknackt und gezogen und ich fiel wie ein Baum. Es handelt sich dabei um die Vorderseite des linken Oberschenkels. Beim Doc wurde mit Ultraschall festgestellt, dass es kein Muskelfaßerriss ist. Ein paar schwarze Schatten, einzelne Faßern sind betroffen.Ich habe nun recht fleißig gekühlt, Wärmebehandlung und Voltaren Verbände angelegt. Die Schmerzen haben sich auch auf ein Minimum reduziert. Allerdings bleibt ein leichtes Rest ziehen im Oberschenkel und ein ungutes Gefühl. Ich habe gestern wieder trainiert und dabei den Oberschenkel bandagiert. Sobald ich aber das linke Bein belaste und mein Gewicht einsetze, habe ich ein ziehen und drücken, welches sich aber anfühlt wie eine Art Muskelkater. Oberhalb des Knie´s ist eine Ausbeulung festzstellen, was mir auch etwas auf das Knie drückt. Die Schmerzen ziehen dann auch ins Knie, sowohl Vorderseite als auch die Rückseite.Meine Frage jetzt, was kann ich noch machen! Lieber noch mal Pause machen, oder spielen trotz der leichten Beschwerden, kann man es bandagieren? Oder sollte ich mal einen Masseur aufsuchen?! Kühlen und Wärmebehandlung würde ich trotzdem fortführen.Wir haben am Sonntag ein

...zur Frage

Mulde im Oberschenkel nach früheren Verletzungen

Hallo, Auf der Oberseite meines linken Oberschenkels habe ich eine "Mulde" entdeckt, die beim Vergleich mit dem rechten Oberschenkel auch sehr offensichtlich ist. Hab schon seit ca 2 Jahren Probleme mit Zerrungen/Muskelfaserrissen, die letzte ernste Verletzung war jedoch ein Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel, wo ich ja jetzt eben keine Mulde sehe.

Neulich hab ich nach längerer Sportpause (gesundheitliche Gründe) wieder zum ersten mal Sport getrieben und mir gleich bei einer "Sprungübung" den linken Oberschenkel leicht gezerrt. Jedoch war ich bereits nach 2 Tagen wieder schmerzfrei, sodass ich mir nicht vorstellen kann, dass die Mulde von dieser Verletzung kommt. Aber zu diesem Zeitpunkt hab ich diese Mulde eben zum ersten mal entdeckt und mir ist auch aufgefallen, dass das Schmerzzentrum bei dieser Zerrung eben genau in dieser Mulde lag...

Die Frage ist jetzt ob ich mir bei dieser Sache wirklich nur vom Sportarzt/Physiotherapeuten Hilfe holen kann oder hat jemand von euch schon Erfahrungen mit sowas? Kann man eventuell durch leichtes Krafttraining diese Mulde "raustrainieren" Ich merke auch, dass ich im linken Bein (wahrscheinlich bedingt durch diese Sache) weniger Maximalkraft aufbringen kann und wenn ich ans Kraftlimit komm beginnt auch der Schmerz in eben jener Mulde.

Hoffe ich konnte mich verständlich ausdrücken und ihr könnt mir Rat geben! Gruß Fredster

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?