Neue Sportart finden mit 18?

2 Antworten

Im (wenn auch jungen) Erwachsenenalter in einen Verein und in eine neue Sportart zu wechseln und davon auszugehen, dass dort alle bei Null anfangen ist abwegig. Du wirst in jedem Fall lost sein, die Schlechteste und dich bei der Mannschaftswahl ganz hinten einreihen, egal um welchen Sport es sich handelt. Wenn du damit nicht klar kommst solltest du dir von Beginn an eine Einzelsportart suchen ohne Wettkampfbetrieb. Wenn die Erwartungen real sind und du und alle anderen wissen wo die stehst, nämlich ganz am Anfang als Schlechteste, kannst du dich langsam hocharbeiten. Das ist ja das Schöne am beginnen, wer auf hohem Niveau agiert hat stets zu verlieren, du kannst nichts verlieren.

Und nochwas zum Thema "mit anderen wo Sport dann auch Spaß macht"; Freude und Spass mit anderen hat zuerst einmal sehr viel mit dir und deiner Einstellung zu tun sowie den Spass, den du erstmal anderen entgegenbringst. Gerade wer in einen neuen Verein kommt sollte hier wenig erwarten und sehr viel selbst mitbringen und anderen schenken.

Wenn man nicht weiss wo man anfangen soll und es im Grunde egal ist welchen Sport man machen will würde ich aus rein praktischen Erwägungen schauen, welche Vereine in der Nähe sind, eine gute HP haben und dort auch offen sind für neue Mitglieder.

Ja, sehe ich auch so, man kann immer alles lernen, gar kein Problem.

Was möchtest Du wissen?