Muss ein Torwart auch Lauftraining machen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Er sollte zusätzlich Lauftraining machen, in Trainingseinheiten macht er wenn die anderen laufen oft sein Torwarttraining.Im modernen Fußball spielt der Torhüter im Feld oft mit,bzw kommt wie gestern unser Bundesadler weit heraus.Schon ein Eckball erfordert oft einen Sprint oder beim Winkelverkürzen wird gespurtet.Ein wichtiger Vorteil ist aber das ein ausdauergestählter Torhüter einen niedrigeren Puls aufweist,einen bekannten hohen Maximalpuls und so einen größere Spielraum hat um nicht hektisch oder nervös zu werden.Gerade bei Auswärtsspielen wirst du davon profitieren und cooler werden.

Es ist nie schlecht wenn man KOndition auch als Torwart hat ! Hat man viel Kondition kann man sich auch viel besser konzentrieren was für einen Torwart sowie für jeden Sportler nur von Vorteil ist also ich würde sagen mache Lauftraining das hält auch fit

Ich schließe mich an. Bin selbst Torhüter im Handball und kann nur sagen eine ordentliche Ausdauer ist zwingend notwendig. Ein Torhüter lebt von seiner Konzentration und letztendlich von schnellen Beinen verbunden mit dementsprechender Reaktion. Je fitter man ist, desto beweglich, schneller und auch konzentrierter ist man. Ein Trainer hat mal gesagt, der Torthüter muss der fitteste im Team sein!

Ja, das sieht zwar schon so aus, tatsächlich aber sollte der Torwart auch sportlich sein, denn er sollte spurtstark sein und reaktionsschnell und das dann auch noch umsetzen können und das geht nur,wenn man fit ist.

Es ist sehr wichtig, dass der Torwart seine Grundlagenausdauer trainiert. Je besser die Ausdauer eines Sportlers ist, umso höher ist die Konzentration und diese ist für einen Torwart unabdinglich, um die noch so gefürchteten Patzer zu vermeiden. Zudem sind gerade Handballtorhüter durchgehend unter Strom, sodass auch sie im Ausdauerbereich stark gefordert werden.

Was möchtest Du wissen?