Reaktionsschnelligkeitstraining für Handball- Torwart

3 Antworten

Also was mir einfällt sind jonglier zu pass übungen, zbsp. zu zweit mit drei bällen hin und her werfen, nur mit einem offenen auge schnelle bälle fangen, augen zu und dann aufmachen und sobald du sie offen hast schießen dir mit ganzen kurzem abstand spieler einen ball zu den du abwehren musst, du siehts vorher auch nicht wo diese stehen während du die augen zu hast.....viel spaß

Es gibt eine Übung die wirklich sehr gut hilft. Mir persönlich hat sie auch geholfen und ich bin jetzt seit 11 Jahren Torwart.

Du stellst dich vor eine Wand (Blick zur Wand) und ein Spieler oder dein Trainer wirft einen Ball gegen die Wand und du musst versuchen ihn zu Fangen oder wenigstens zu halten. Anfangs solltest du ca. 1.5m von der Wand entfehrnt stehen und wenn es dann besser klappt kannst du immer ein bis zwei Schritte weiter zur Wand gehen, aber Achte darauf, dass du nicht zunah an die Wand kommst, weil du den Ball sonst nicht kontrollieren kannst. Der Werfer sollte darauf achten, dass er am Anfang nicht zu kräftig wirft, damit du dich darauf einstellen kannst. ( Und erst näher zur Wand gehen, wenn ihr die Wurfkraft erhöht habt)

Ich hoffe es hilft dir und weiterhin viel Erfolg =)

Hey! Du könntest den vier Ecken des Tores jeweils verschiedene Signale zuordnen die eine spezifische Antwort erfordern. Zum Beispiel: pfeifen - Hand zum rechten oberen Eck, Rechenaufgabe - Hand zum linken unteren Eck usw. Dies schult die Mehrfachreaktion, die beim Handball spielen sehr wichtig ist. Je nachdem wie sich der Gegenspieler verhält muss der Torwart spezifisch drauf reagieren können. ;) Viel Spaß!

Anhaltende Schmerzen im Handgelenk

Hallo zusammen :),

Ich heiße Timo und bin 22 Jahre alt. Seit ich 6 Jahre alt bin, spiele ich als Torwart im Fussballverein. Seit ca. 2 Jahren, mache ich nebenher zusätzlich Ganzkörper-Krafftraining. Insgesamt komme ich dadurch auf ca. 2 mal Fussballtraining, zzgl. 1 Fussballspiel und ca. 2 Mal 90 Minuten Krafttraining pro Woche. Dabei gab es nie irgendwelche Probleme. Seit ca. 6 Wochen aber, schmerzt mein rechtes Handgelenk bei jeder Belastung. (Sowohl beim Krafttraining, als auch beim Fussball) Zunächst habe ich mit Bandage, sowohl weiterhin Fussball gespielt, als auch weiter Krafttraining gemacht. Seit nun schon 2 Wochen versuche ich, keinen Sport zu machen und das Handgelenk zu schonen. Aber es ist keine Besserung in Sicht. Das Handgelenk schmerzt teilweise auch im Altag, beispielsweise wenn ich etwas anhebe... Äußerlich ist dem Handgelenk aber nichts anzusehen.

Was mich wundert, ist zum einen, dass es ausgerechnet das rechte Handgelenk ist, also eigentlich an meiner "starken" Hand, da ich Rechtshänder bin. Zum anderen finde ich es auch komisch, weil das Problem ausgerechnet in der Sommerpause entstanden ist, wo die Belastung, insbesondere im Fussballverein, wesentlich niedriger war, als während der Saison.

Weiß jemand von euch, was das Problem sein könnte oder wie ich dagegen angehen kann? Einfach ruhig stellen und abwarten? Oder kann man sonst etwas tun? Schließlich fängt die neue Saison in ca. 3 Wochen an und ich würde den Saisonstart nur ungern verpassen...

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe! Ich weis das zu schätzen!!! :)

Liebe Grüße, Timo

...zur Frage

Was haltet ihr vom Handball WM Punkte Modus?

Nach der Vorrunde werden die Punkte, die man gegen die Mannschaften erzielt hat, die auch weiterkommen mit in die Hauptrunde genommen. Für die deutsche Mannschaft bedeutet das: Frankreich und Spanien kommen mit Deutschland in die Hauptrunde, Spanien und Frankreich nehmen jeweils drei Punkte mit, Deutschland startet in der Hauptrunde mit null Punkten (hat ja nur gegen Mannschaften gewonnen, die nicht weiter kommen).

In der Hauptrunde müsste Deutschland alle Spiele gewinnen um auf maximal 6:4 Punkte zu kommen und hat damit praktisch keine Chance mehr an eine Medallie zu kommen.

Findet ihr diesen Modus ok? Ich fände es besser, wenn nach der Vorrunde alle bei null anfangen, auch wenn bei einer WM zusätzliche Qualifikationen z.B. für die olympischen Spiele ausgespielt werden. Genauerer Infos hier:

http://www.sportschau.de/sp/handball/news201101/13/wm_wissenswertes.jsp

...zur Frage

Karate neben Ju Jutsu sinnvoll?

Hallo, ich betreibe jetzt seit ca 5 Monaten Nihon Ju Jutsu nach Shizuya Sato und es mir großen Spaß, ist eine nette Kampfkunst, aber ein nicht unwichtiger Aspekt des Kampfes, die Schlag und Trittechniken kommen bei uns zu kurz, da das Nihon JJ mehr hebel und wurflästig ist. So habe ich mit dem Gedanken gespielt, im Mai; sollte ich meine Gelbgurtprüfung erfolgreich abschließen, zusätzlich noch Karate zu tranieren. Ich habe mir zusammen gereimt, das Karate von allen schlagenden Kampfkünsten am ehesten mit JJ harmoniert. Eigentlich ist ja zusammen gereimt nicht das richtige Wort, da die Schlag und Blocktechniken die wir bisher gelernt haben definitiv aus dem Karate stammen. Nur leider kommen sie zu kurz, das ist der Grund warum ich mit dem Gedanken Spiele diese Techniken in einem anderen System zu tranieren. Was hält ihr von meinem Plan.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?