Muskelabbau

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Wenn du dicke Beine hast, dann bestimmt nicht durch das Krafttraining, denn eher durch deine Genetik vorbestimmt. Wenn du mit Beintraining aufhörst, werden deine Beine nicht dünner, dafür schlabberiger. Einer Frau ist es gegetisch bedingt nicht möglich Muskulatur aufzubauen. Was du siehst ist nur eine Straffung, mehr nicht. "

... Totaler Mumpitz, Da ist soviel falsch, dass muss man richtig durcharbeiten den Quatsch da : Durch gezieltes Krafttraining kann man jeden Muskel des Körpers stärken ob nun an den Beinen oder Armen oder um mit den Ohren zu wackeln. Genetisch vorbestimmt ist in welchem Maße sich der Muskel im Querschnittswachstum an Trainingsreize anpasst. Da die Beine im Alltag von allen Muskeln die größte Last tragen sind die Muskelpartien dort bei vielen Individuen auch ohne ein gezieltes Krafttraining oft recht stark ausgeprägt und lassen sich in manchen Fällen in ihrem Umfang dann im Querschnitt nicht mehr durch (natürliches) Krafttraining vergrößern. Ihren maximalen Querschnitt haben sie aber dennoch durch Belastungsanpassung und nicht durch reine Vorherbestimmung erreicht. Die Leistungsfähigkeit von Muskulatur ist aber von mehr als ihrer reinen Größe abhängig sondern von kapilariesierung, Art des Muskelgewebes, Mytochondrialisierung sowie Anzahl und Größe von Motorneuronen um nur einige Parameter zu nennen daher ist ein Kraftraining trotzdem noch sinvoll wenn man auch keine Masse mehr zulegt. "Schlabberig" (ein viel zu undiferenzierter Begriff) wird eine Körperpartie nur durch die Anlagerung von Fettgewebe, nicht durch das zurückbilden von Muskeln, der Eindruck entsteht vielleicht dadurch, dass der Muskel zurückgeht und proportional zum Muskelgewebe mehr Fettgewebe angelagert ist, auch ohne eine Gewichtszunahme. Durch Training erhöht sich die Muskelvorspannung (Muskeltonus) das ist aber ein relativ kurzweiliger Effekt, den man schnell zurückgewinnen kann und der insbesondere bei der Beinmuskulatur unter normaler Alltagsbelastung kaum ins Gewicht schlägt. Ein Muskel für sich ist jedenfalls, nie "schlabberig". All das gilt für Frauen genauso wie für Männer. "lediglich eine Straffung" ist nichts anderes als der Effekt ein Muskelzuwachs und/oder einer verringerung von Fettgewebe. Da Frauen von der genetischen Veranlagung her im Muskelquerschnittswachstum stärker limitiert sind gilt in manchen Fällen das "nur". Dieses ist aber auch sehr individuell, da braucht man sich nur die Schultern mancher Schwimmerinnen angucken und zwar nicht nur im Hochleistungsbereich wo da vielleicht ein kleines Anabolika-Fragezeichen drüber steht sondern auch im mittleren Leistungsspektrum wo man so etwas eigentlich ausschließen kann weil dort mit ganz anderen persönlichen Motivationen gehandelt wird. Es ist in jedem Fall auch Frauen möglich Muskelmasse durch Training zu beinflussen und auch wo dieses durch INDIVIDUELLE Veranlagung nicht mehr möglich ist trotzdem sinnvoll ein Krafttraining zu betreiben um die Leistungsfähigkeit zu verbessern.

So, zurück zum Wunsch dünnere Beine zu haben. Auf relativ hohem Bodybuilding Niveau geht die Muskulatur denke ich schon zurück wenn man mit hohen wiederholungszahlen arbeitet. Für den gängigen Fitnessstudio Besucher ist aber kein besonderer Qualitätssprung möglich. Sobald man den Umfang der Gliedmaßen durch Fettreduktion nicht mehr weiter reduzieren kann, hilft nurnoch Muskulatur durch systematisches Training umzustrukturieren. Das ist ein äußerst langwieriger Prozess der eine sich über mehrere Jahre hinwegzieht und zur Folge hat, dass man sich vom Pumping Iron erstmal verabschieden muss. Lange Ausdauereinheiten auf dem Rad von 4 Stunden und mehr bei hoher Kadenz von 98 und mehr führen dazu dass Fasttwitch Muskelfasergewebe in Slowtwitch-Muskulatur umgewandelt wird, langsamarbeitende Muskulatur mit hohem Aeroben Muskelstoffwechsel welches sich durch geringe Tendenz zu Muskelquerschnitt auszeichnet. Aber so ein Programm auf dem Ergometer durchzuziehen ist äußerst eintönig da würde ich fast schon zum Kauf eines Rennrades raten oder zu einem langwieriges Lauftraining wo der oben beschriebene Prozess aber eher langsamer einsetzt und man sich die Ausdauerfähigkeit, die zu solchen Trainingsumfängen nötig ist mit Rücksicht auf den Bewegungsapparat und das Risiko von Überlastungsverletzungen länger erarbeiten muss als beim Radfahren wo der Körper nicht solch hohen Stoßbelastungen ausgesetzt ist.

danke für die antwort! endlich schreibt mal jemand dass es eben doch möglich ist als frau muskeln aufzubauen!! ok wenn es so langwierig ist verlier ich gleich den mut, dann verheiz ich die muskeln lieber. aber mal was ganz anderes, es geht ja eigentlich nur um die Ab/adduktorenmuskeln, besonders die adduktoren, logischerweise müssten die abbauen wenn ich die gewichte weglasse, denn selbst lauftraining belastet die muskeln nicht in diesem umfang oder liege ich da falsch?? gut die abduktoren sicherlich schon eher, aber die adduktoren?? sind die überhaupt so wirklich im spiel?

hi, auch wenn der beitrag etwas älter ist, möchte ich noch etwas dazu sagen.

auch bei mir sind durch adduktoren- und abduktorentraining die oberschenkel bedeutend kräftiger geworden!!! ich hatte auch sehr schlanke beine. meine hosen wurden immer enger und es ist ein deutlicher muskelaufbau zu sehen. mir wurde geraten, vorerst die übungen wegzulassen und dann nach ca. 4-6 wochen viele wiederholungen mit wenig gewicht auszuführen. befinde mich zur zeit noch in den 4-6 wochen und hoffe, dass meine beine bald wieder schlanker sind...

liebe grüße

hallo! vielen dank für deine nachträglich antwort, ich habe das problen inzwischen durch intensive ausdauertraining behoben ;-) und den rest mache ich so wie du es auch geschrieben hast, viele wdh, wenig gewicht!

0

hey..ja ist schon ein bisschen her. aber ich habe das problem bewältigen können..am besten hilft viel ausdauersport und danach auch etwas kraftraining für die beine mitmachen. also du solltest durch den ausdauersport die überschüssigen muskeln verbrennen und gleichzeitig wenig kohlenhydrate zu dir nehmen.. hat bei mir ganz unbewusst funtkioniert, aber auch dann erst nachdem ich es aufgegeben hatte und dacht ich muss jetzt ewig mit den dicken oberschenkeln leben und dann waren die ratzefatze wieder weg :-))

lg mietze

0

Was möchtest Du wissen?