Laktosefreie Milch für Sportler?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es gibt bessere Eiweißquellen als Milch. Fisch, Pute, Geflügel sind zb. einige Produkte die fettarmes Eiweiß enthalten. Ansonsten kannst du natürlich auf die Laktosefreien Sachen zurückgreifen. Es gibt hier ja jede Menge Minus L Produkte so das du dann auf Milch, Quark oder Käseprodukte auch nicht gänzlich verzichten mußt.

Ich benutze auch Sojamilch und konnte mich mittlerweile ganz gut daran gewöhnen, nur am Anfang fiel mir die Umstellung etwas schwer, bei mir ist es aber eine Milcheiweißallergie (die wie hier http://www.neocate.de/was_ist_kuhmilchallergie/ steht nichts mit Laktoseintoleranz zu tun hat). VG

Hallo Horizont!

Über die Frage, ob Milch als Proteinquelle sinnvoll ist oder nicht, mögen sich Andere streiten. :-) Ich werde dir auch nicht zu Fleisch oder dergleichen raten. Einzig brennt mir auf der Zunge, dass Laktose nichts anderes als Milchzucker ist. Minus-L Milch ist für den laktoseintoleranten Sportler unproblematisch, hat aber keinen veränderten Proteingehalt; Eiweiß hat nichts mit Zucker zu tun und die Nährwerte für unterschiedliche Produkte findest du im Internet. Da wirst du feststellen: mit 3,4g Eiweiß auf 100ml ist der Proteingehalt des Minus-L Produktes identisch mit normaler Milch.

Beste Grüße,

Alex / sport-lotse.de

Hallo Horizont!

Und ob es sinnvoll ist, laktosefreie Milch zu trinken, wenn du normale nicht verträgst. Nicht nur wegen der Proteine, in der Milch sind viele andere Mineralstoffe vorhanden, die in großen Mengen und in hoher Qualität vorhanden sind.

Eine Laktoseunverträglichkeit ist ja nichts Schlimmes, man brauch eigentlich nur wissen! Das gilt übrigens nicht nur für Sportler, sonder fü alle Menschen!

Wer normale Milch aufgrund einer Laktoseintoleranz nicht verträgt, sollte laktosfreie Milch oder Sojamilch trinken. Um Eiweiß aufzunehmen, ist Milch aber nicht nötig, denn der Eiweißgehalt ist doch relativ niedrig. Lieber ein Stück mageres Fleisch wie Pute oder z.B. ein Ei essen.

Soja ist wg. der Östrogenproduktion mehr als suboptimal! Steige um auf Quark, Käse, Joghurt, und Proteinpulver! Eier, Fisch, und Nüsse sind ebenfalls zu empfehlen!

AlexPyrkotsch 24.05.2012, 23:54

Minus-L Milch hat nichts mit Soja zu tun.

Die laktosefreien Milchprodukte sind keine Milch-Ersatzprodukte, sondern es handelt sich dabei um reine Kuhmilch, die speziell aufbereitet wurde: Mithilfe verschiedener chemischer Verfahren werden die Milchzuckermoleküle durch zugeführte Laktase-Enzyme bereits in der Milch in Glukose und Galaktose aufgespalten. Es bleibt eine Restlaktosemenge von weniger als 0,1 Gramm pro 100 Gramm Milch, so dass diese Milch als laktosefrei bezeichnet werden kann und von Menschen mit Laktose-Intoleranz vertragen wird. Alle sonstigen Inhaltsstoffe sowie der Energiegehalt bleiben erhalten. Allerdings schmeckt die laktosefreie Milch leicht süßlich, da die Süßkraft von Glukose und Galaktose deutlich höher ist als die der Laktose. (http://www.bgv-laktose.de/ernaehrung.html)

Zudem verbietet eine Laktoseintoleranz den Verzehr von Käse und Quark.

In Bezug auf Nüsse stimme ich dir allerdings zu. Proteinpulver ist für viele Athleten besonders nach dem Training interessant.

Beste Grüße,

Alex / sport-lotse.de

0

Was möchtest Du wissen?