Kraftsport und Eiweißdiät

4 Antworten

Hallo Tom!

Meiner Meinung nach solltest Du nicht mehr als eine Mahlzeit am Tag durch einen Shake ersetzen. Dann verlängere lieber die Diät. Wenn Du es übertreibst, bzw. auf zu viel in der Diät verzichtest und dann nach dem Abnehmen wieder wie vorher isst, bringt Dir das auch nicht viel und Du hast den JoJo-Effekt. Die Ernährung langsam umstellen und langsam abnehmen. Dann gewöhnst Du Dich auch langsam an die Umstellung und die Routine kann sich besser einstellen, so dass Du nicht wieder in ein "Fresswahn" verfällst, sobald Du die Diät beendest. Diät heißt Ernährungskontrolle und nicht Maleben-kurzer-Abnehmplan, so wie es die ganzen "Diäten"-Titelzeilen auf den Zeitschriften immer suggerieren.

Vielleicht hilft Dir dieser Artikel ja auch noch ein Stück weiter http://www.muskelfarm.de/blog/diat/abnehmen-fettabbau-ohne-verlust-von-muskelmasse/ Hol Dir nach und nach immer weitere Infos zur ausgewogenen Ernährung, treibe Sport (Muskelaufbau = Fettabbau) und zwar kontinierlich, dann hast Du auch länger etwas davon.

Dagegen spricht, dass wenn die Shakes zusätzlich zur ausgewogenen Ernährung kommen die Kalorienbilanz hoch geht, dann wird der fette Axel Schulz noch fetter. Ersetzt du mit den Shakes die ausgewogenen Ernährung dann ernährst du dich zu einseitig, es fehlen die wichtigen Mineralien, Vitamine, Ballaststoffe und Spurenelemente, die ein Sportler dringend braucht um Muskeln aufzubauen und gesund zu bleiben. Resultat sind Krankheiten, Verletzungen und schleppender Aufbau. Statt Shakes solltest du dich ausgewogen und eiweissreich ernähren. Die Grundsätze dazu findest du hier: http://www.sportlerfrage.net/tipp/ernaehrungsplan-fuer-sportler-und-leute-die-abnehmen-wollen

Eine eiweissreiche Ernährung ist prinzipiell richtig u. auch notwendig wenn man seinen kfa senken möchte! Vorausgesetzt man hat keine Nierenerkrankungen u. keine Familiäre Vorbelastungen nebst Gicht.

Jede "Diät" hat einen erhöhten Proteinbedarf!

Wennn du deinen Eiweissbedarf ausschliesslich über Shakes deckst (was möglich ist) ,solltest du allerdings daran denken, das dein Organismus Gefahr läuft zu übersäuern. Dieser verfügt zwar über Puffer u. Regelmechansismen um den ph konstant zu halten allerdings tutst du deinem Körper einen grossen Gefallen wenn du viel (stärkefreies )Gemüse isst , was basisch wirkt. Kohlenhydrate minimieren! Ausreichend trinken um die Nieren zu entlasten.

Eine abwechslungsreiche proteinreiche Ernährungsweise aus natürlichen Lebensmitteln sollte generell den Vorzug gegeben werden!

Damit du letztendlich auch Erfolg hast, ist ein Kaloriendefizit eine Voraussetzung!!! ansonsten wirst du kein Körperfett abbauen.

Dein Training sollte so gestalten sein das du intensiv u. kurz trainiert um einen deinen Muskel einen Reiz zu signalisieren. Ein Volumentraining wäre im Fall einer KFA Reduktion überflüssig.

Du solltest generell dein Ernährungsverhalten überdenken u. nach deiner Diät nicht wieder in alte Ernährungsmuster zurückfallen ansonsten wist du wieder auf dein altes Gewicht kommen u. darüber hinaus.

0

Ich gehe davon aus das du einige Mahlzeiten über die Eiweißshakes ersetzen möchtest. Wenn du später wieder zur normalen Nahrung übergehst wird sich vermutlich der Boomerangeffekt einschleichen, was bedeutet das dein Körpergewicht wieder hoch geht. Es bedarf keiner Pülverchen oder sonstigen Nulldiätenformen um Abzunehmen. Ernähre dich ausgewogen, aber Kalorieneduzierter. Minmiere generell die Essensmengen und reduziere die KH. Dann sollten im Laufe der Zeit auch die Kalorien purzeln. Der Sport verhilft dir den Kalorienverbrauch zu erhöhen.

Was möchtest Du wissen?