Kopfbedeckung beim Sport im Winter notwendig?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Kälte mit Mütze Sport zu treiben, hat schon Sinn, schließlich erfolgt der meiste Wärmeverlust beim Menschen über den Kopf, schätzungsweise zwischen 40 und 50 Prozent. Ob Du überhaupt frierst, spielt dabei eine untergeordnete Rolle, der Verlust entsteht dennoch, er ist höher, je größer der Unterschied zwischen Körper- und Außentemperatur ist.

Da der Körper dann mehr Energie aufwänden muss, um die Körpertemperatur zu halten, kann Dir die Energie für in anderen Bereichen, zum Beispiel bei der sportlichen Aktivität fehlen.

Daher trage ich selbst beim Laufen im Winter grundsätzlich eine Mütze, beim Radfahren einen winddichten Unterzieher unter dem Helm.

Notwendig ist es sicher nicht. Ich bin 20 Jahre fast immer ohne Kopfbedeckeung rumgelaufen, meist nicht mal mit Stirnband, auch bei deutlichen Minusgraden. Ohne Erkältungen oder schlimmeres. Also zu behaupten, dass das zwangsläufig daraus ressultiert, ist sicher nicht richtig. Mittlerweile wird es mir öfter zu kalt, dann setze ich etwas auf. Ich würde mal sagen, man merkt ja selbst ganz gut, was man braucht und was einem gut tut. Ich habe schnell das Gefühl, dass sich die Wärme bei eienr Kopfbedeckung staut, wenn ich beim Sport schwitze, und das finde ich total unangenehm.

Natürlich ist eine Kopfbedeckung im Winter bei kalten Temperaturen notwendig. Nicht weil du die Kälte nicht aushältst, sondern vielmehr dass du deinen erhitzten Kopf vor der kalten Umgebungsluft schützt. Erkältungen, Stirnhöhlenverkühlungen resultieren daraus. Außerdem bleibt dein gesamter Körper auf einer wärmeren Temperatur, wenn du eine Kopfbedeckung trägst. Siehe Kotuschka. So wie ein "Kochtopf mit Deckel". Solltest allerdings darauf achten dass du eine Haube o.ä. hast, die den Schweiß nach außen abtransportiert. Wenns mal nicht gar so kalt ist reicht ein Stirnband sicherlich aus.

50% der Körperwärme wird bekanntlich über den Kopf abgegeben. Ich würde dir im bitterkalten Winter auf jeden Fall eine Kopfbedeckung empfehlen. Wenn es mild ist reicht ein Stirnband bestimmt aus aber wie Jürgen schon sagte ist das auch Individuell unterschiedlich. Gruß Kotu

Das kommt auf deine Empfindlichkeit an. ich benötige ab 6 Grad und drunter schon eine Kopfbedeckung/Mütze beim Radfahren, da es mir sonst zu kalt am Kopf und den Ohren ist. Wenn dir die kalte Luft nichts ausmacht..Das muß letztlich jeder für sich selbst herausfinden.

Was möchtest Du wissen?