Knieprobleme vom Schwimmen?

4 Antworten

hallo Rexwurm, wenn du im Wachstum bist kommt sehr oft das sogenante Schlattner Knie ( Morbus Schlattner).das soll eine große Sehne sein die über die Kniescheibe geht. Bei meinen Sohn wurde schonunng des Knies verordnet auf keinen fall mit Flossen schwimmen und keine Dehnung des Knies. Wennes schlimmer wird kann mann es auch operieren. Um dem Schlatnter Knie vorzubeugen kannst du, wenn es wieder gesund ist, Dehnübungen für die Kniegelenke machen. Uns hat der Sportarzt beraten. Gruß Martscher

Im Wettkampfbereich wird der Brustbeinschlag häufig sehr aus dem Knie heraus geführt. Kindern bringt man dagegen bei, einen eher weiten Bogen, also eine weite Schwunggrätsche auszuführen, die die Oberschenkel ebenfalls auseinander führt.... eben WEIL das die Knie-Gelenk-schonendere Variante ist. Dennoch kann ein geschwächtes Knie, das nicht in Ordnung ist (abklären lassen!) beim Brustschwimmen schmerzen.. Ich habe noch nicht gehört, dass beim Kraulen oder Rückenkraulen Knieprobleme ein Thema wären, vielleicht musst Du die Hauptschwimmart ändern ;-)

Kommt darauf an ob Du Brustschwimmen oder Kraulen machst. Beim längeren Brustschwimmen tun mir die Knie auch oft weh weil ich die Bewegung nicht so gewöhnt bin.

Das Wasser trägt zwar dein Körpergewicht so das die Bewegungen als solches nicht in der Stärke auf die Gelenke gehen wie zb. beim Joggen, jedoch hast du gerade beim Brustschwimmen durch die schräge Kniegelenkshaltung einen ungünstigen Belastungspunkt auf dem Kniegelenk liegen. Bei intensiven und häufigen Schimmeinheiten kann es hier durchaus zu Problemen kommen.

Was möchtest Du wissen?