Welche Temeratur angenehm fürs Schwimmen drauen im See?

2 Antworten

Ab welcher Temperatur du ins Wasser gehen kannst, hängt von dir ab. Wichtig ist jedenfalls, dass du bei kaltem Wasser (so ab unter 18°C) am besten nicht allein schwimmst. Gibt leider viel Fälle wo Leute sich überschätzt haben und dann sehr schnell ausgekühlt sind. Wenn die Temperaturdifferenz zu groß ist zwischen Wasser und Körper kann das sehr schnell gehen. Ein Schwimmanzug z.B. aus Neopren kann da Abhilfe schaffen.

Hallo Jangoasuel,

bei welcher Temperatur ein Schwimmer schon ins Freigewässer gehen kann ist denke ich individuell verschieden. Es kommt darauf an wie abgehärtet jemand ist, ob er einen Schwimmanzug aus Neopren verwendet wie es die Triathleten zum beispiel tun, oder nicht. Die Kanalschwimmer, welche den Ärmelkanal durchqueren schwimmen bei einer Wassertemperatur von ca 10°C. Und das ohne Kälteschutzanzug aus Neopren!! Dir würde ich jedoch empfehlen, auch wenn Du regelmässig schwimmst, und von daher über eine gewisse Abhärtung vor kühleren Wassertemperaturen verfügen könntest, bei nicht zu kalten Wassertemperaturen in einem Freigewässer ohne Neopren schwimmen zu gehen. Ganz einfach auch deshalb, weil Du es gewohnt bist bei Hallenbadtemperaturen von ca. 27-28C°zu schwimmen, so muss sich Dein Körper erst mal an kühlere Wassertemperaturen, wie sie im See herrschen gewöhnen. Je nach Jahreszeit liegen sie unter 28°C, meist zwischen 21-24°C,ich denke das ist der Temperaturbereich bei dem Du Dich auch wohlfühlen könntest. Ich selber schwimme gerne bei einer Temperatur von 22°C. Wenn das Wasser zu warm ist kann der Körper die überschüssige Wärmeenergie nicht abführen und es kommt zu einem Hitzestau wenn man in einem Anzug schwimmt.

Gruss Finnwal

Was möchtest Du wissen?