Schwimmtraining mit 24?

4 Antworten

Tja das ist garnicht so einfach: Du kannst nehme ich an schwimmen und möchtest das Sportschwimmen erlernen, oder?

Sportschwimmkurse für Erwachsene sind sehr selten. Es gibt in vielen Schwimmvereinen Masters-Schwimmgruppen. Das kannst du mal probieren. Problem: Meistens sind das alles ehemalige Wettkampfschwimmer die da noch ein oder zwei mal pro Woche ihre Bahnen ziehen wollen. Mit Kurs ist da nicht viel. Wenn du Glück hast hilft dir jemand.

Eine andere Möglichkeit sind Triathlonvereine. Da fangen schon eher Leute im Erwachsenenalter an mit Schwimmen. Problem: Da wird fast nur gekrault und das für "richtige" schwimmer auf einem grausamen Niveau und sehr eingefahren auf Triathlon. Wäre für mich die schlechteste Variante.

Wenn du ein bißchen Geld in die Hand nehmen kannst, kannst du dir Privatestunden bei Schwimmlehrern nehmen. Da müsstest du mal suchen wer sowas in deiner Stadt anbietet und eben nicht "nur" schwimmen beibringen kann. Vielleicht auch in Kombination mit einem Schwimmverein wo du danach in einer der Maters Gruppen unterkommen kannst.

Mein Tipp wäre an der nächsten Uni zu gucken. An den meisten Unis gibt es genau diese Kurse die du suchst. Also: Ich kann schwimmen und möchte Sportschwimmen lernen. Meistens musst du dich dann als Gasthörer einschreiben. Die 100 € sind dann aber definitiv gut investiert. Danach dann alleine Bahnen ziehen oder gucken ob der Kurs dauerhaft läuft.

Halbwegs schwimmen lernen kann man aber auch in deinem Alter noch. Ich habe mir 29 mit dem Sportschwimmen angefangen.

2

Du hasst Recht. Ich schwimme jetzt seit 7 Jahren (Leistungsschwimmen). Er ist leider schon zu alt um richtig gut zu werden und schwimmen ist ein sehr teurer Sport. Zb. die richtigen guten Wettkampf badehosen bzw. Schwimmanzuege kosten um die 300 Euro aufwaerts.

0

Finden tust du natuerlich noch was.

Die Frage ist mehr wie gut du sein willst. Ich wuerde mal aus Erfahrung sagen das du zwar schwimmen gehen kannst, also in einem Schwimmclub aber ich wuerde mehr sagen das du nicht wierklich bei Wettkaempfen antreten kannst.

(Kannst du natuerlich aber du wirst warscheinlich nichts gewimmen, da die meisten schon sehr Lange traineren. Also du kannst anfagen allerding wuerde ich sagen das du um die Deutschen Meisterschaften oder so was nicht mehr gewinnen kannst. Dafuer hasst du zu viel Training verpasst. (Ich spreche aus Erfahrung ich bin seit 7 Jahren Leistungsschwimmer und bin jetzt 13). 

Schwimmen solltest du aber trozdem gehen. Es ist gut fuer die Gesundheit und hilft dir dich auszugleichen, mach es doch nur aus Spass und nicht um was zu gewinnen;)

lg sportfan1401

Schwimmtraining vor der Schule (auf Leistung)?

Hallo! Bereits seit zwei Jahren schwimmen ich auf Leistung. Derzeit bin ich 13 Jahre alt (am 12.07.2016 werde ich 14) und möchte mehr. Derzeit bin ich ein ziemlicher Durchschnittsschwimmer. Meine Bestzeit auf 100m Freistil liegt bei 01:17 min. Seitdem ich mit dem Leistubgsschwimmen angefangen habe strebe ich das Ziel an zum Olympia Stützpunkt (kurz OSP) zu gelangen und größere Wettbewerbe zu gewinnen. Meine Ziele erfordern viel Ehrgeiz sowie Motivation, welche bei mir definitiv vorhanden sind (keine kurzfristige Entscheidung- die "Flamme" brennt bereits länger ;) ). Nun habe ich mich entschlossen zusätzlich zu meinen vier Mal wöchentlich Training (wöchentlich 8h) eine Stunde vor der Schule, sowie zwei- drei Stunden an den Wochenendtagen trainieren zu gehen. Ein angemessenes Body-weight Training gegebenenfalls ebenfalls. Nun zu meiner eigentlichen Frage :D: Wie soll ich all das mit der Schule unterbringen? Wie früh muss ich ins Bett bzw. aufwachen um vor der Schule zu schwimmen? Wann soll ich Zeit zum lernen finden und werde ich Zeit für anderweitige Aktivitäten haben (bin bereits dazu darauf zu verzichten)? Wie essenziell ist Krafttraining für das Schwimmen? Ich nehme gerne jegliche Tipps zu diesem Thema an! Ich bedanke mich herzlich im Voraus! Mit freundlichen Grüßen, Jukie

...zur Frage

Ich bin sportsüchtig und Schüler. Was kann/sollte ich tun?

Ich bin nicht schlecht in der Schule, aber total demotiviert, schwänze oft, und bin auch privat sehr unruhig. Angefangen nach einer hässlichen Trennung mache ich momentan neben zwei Vereinssportarten und einer Leistungssportart noch zwei Sportarten als Hobby und gehe noch mehrmals schwimmen und ins Fitnessstudio. Ich bin jetzt in der Oberstufe am Gymnasium und würde mich gerne besser auf die Schule konzentrieren können. Was kann ich erstens gegen die Sucht tun und zweitens um den Druck in der Schule zu senken? Denn dieser verschlimmert alles noch und ohne das Problem zu benennen war kein Lehrer bereit die Anforderungen zu senken und ich möchte nicht unbedingt dass die ganze Schule das mitbekommt... Hoffe ihr könnt mir helfen.

...zur Frage

Bücher für Schwimmtrainer?

Hallo :)

Ich bin schon seit längerem auf der Suche nach Büchern für Schwimmtrainer. Ich möchte mein Training gerne abwechslungsreich gestalten, stoße aber bei der Suche im Netz nach nützlichen Lektüren immer nur auf Bücher zum "sich das schwimmen selber beibringen", oder Bücher für Triathleten. Könnt ihr mir helfen und mir sagen, ob es nützliche Bücher für Schwimmtrainer gibt? Mit verschiedenen Übungen auch für Fortgeschrittene - meine Großen sind teilweise schon echt gut, weswegen es mir manchmal schwer fällt noch neue Übungen einzubringen. Da würde ich mir dann gerne kleine Denkanstöße holen.

Wenn ihr Ideen habt, was ich in meinem Training machen könnte, wäre ich euch auch dafür sehr sehr Dankbar! Ich finde es wird immer schwieriger ein Schwimmtraining für meine pubertierenden 14-17-jährigen zu gestalten, ohne das sie sie Lust am Training verlieren und noch mehr rummosern als sonst. :D

Liebste Grüße und schon vielen lieben Dank für eure Antworten!

Eure miix3

P.S. Auch Übungen zum Rettungschwimmen sind gern gesehen, da es sich eigentlich um Rettungsschwimmtraining handelt - wir trainieren aber durch die Bank weg alles. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?