Kann mich nicht aus dem Stand auf die Fersen setzen? Wo bin ich verkürzt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Einnehmen des tiefen Hockstandes ist von der Gelenkigkeit des oberen Sprunggelenkes abhängig. Wenn man in der Lage ist, die Fußspitze in Richtung Schienbein zu einem möglichst spitzen Winkel anzuheben, fällt das Einnehmen des tiefen Hockstandes leichter. Eine eingeschränkte Gelenkigkeit ist vorwiegend durch eine knöcherne Hemmung bedingt, spürbar an einem Druckgefühl (Druckschmerz) auf der Vorderseite des Sprunggelenkes. Diese Bedingung ist durch Training nicht beeinflussbar. Eine zu geringe Dehnfähigkeit der Wadenmuskulatur, spürbar durch ein erhöhtes Spannungsgefühl in der Wade, kommt seltener in Betracht. Diese könnte man durch Dehntraining beheben, sofern die Gelenkigkeit im Sprunggelenk dies zulässt (s. oben). Du kannst eine schlechte Gelenkigkeit im Fußgelenk beim tiefen Hockstand dadurch kompensieren, dass etwa einen schulterbreiten Fußabstand einnimmst.

ich kenne auch jemand, der das hatte. mein trainer meinte, dass die achillessehnen verkürzt sind und sie immer gedehnt werden sollten. das half dann auch nach einiger zeit, hat jedoch bisschen länger gedauert. wenn es schneller gehen sollte würde ich einfach mal zum physio gehen, der könnte dir weiterhelfen...

Dehne deine Wadenmuskulatur. Ausserdem kannst du bei einem Krankengymnasten einen Beweglichkeitstest durchführen lassen. Der kann dir dann genau sagen wo deine Schwächen (Verkürzungen) sind.

Was möchtest Du wissen?