Kann ein Muskelfaserriss auch schleichend kommen?

2 Antworten

Nun ja, ein Muskelfaserriss äußert sich eigentlich sehr deutlich: durch einen plötzlichen, sehr starken schmerz, bei dem eine weitere Belastung nicht mehr möglich ist. Ein Schmerz "als ob ein Messer reinfährt". Kennt man aus dem Fernsehen beim Fußball: Sprint, plötzlich Abbruch und nur noch Humpeln.

Die Muskelzerrung dagegen baut sich kontinuierlich auf: erst kommt ein krampfartiger Schmerz, dann "macht der Muskel zu". Es ist dabei gut, auf den Körper zu hören und die Belastung zu beenden.

Muskelschmerzen nach dem Sport deuten auf andere Ursachen hin.

Als sogenanntes Schlüsselerlebnis liegt in der Regel immer eine ruckartige, schnelle Bewegung vor, die den Faserriss verursacht. Der Ursprung kommt also weniger schleichend. Je nach Schmerzempfindung kann es sein, das die stärkere Schmerzempfindung aber erst nach dem Sport eintritt.

Was möchtest Du wissen?