Tennisarm beim Badminton?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Unter einem Tennisarm versteht man eine so genannte Sehnenansatzentzündung (= Ansatztendinose) der Unterarmstreckmuskulatur, die in der Regel durch Überbeanspruchung entsteht. Das kann bei vielen Sportarten auftreten, hauptsächlich aber beim Tennis, daher kommt der Begriff. Dementsprechend kann es aber auch beim Badminton zu so einer Entzündung kommen, allerdings ist das seltener der Fall!

Beim Badminton kommt es wesentlich seltener zum Phänomen eines Tennisarms, da beim Badminton die Schlagbewegungen vor allem aus dem Handgelenk beschleunigt werden und somit nicht so große Belastungen auf das Ellbogengelenk wirken.

Was möchtest Du wissen?